Direkt zum Inhalt springen
Neu: Arla Kærgården Bio ab März 2021 im Handel
Neu: Arla Kærgården Bio ab März 2021 im Handel

Pressemitteilung -

Innovation: Arla Kærgården bringt frischen Wind ins Kühlregal mit einem Mischstreichfett in Bioqualität

  • Produktlaunch Bio-Weidemilch*-Butter mit Rapsöl zahlt auf Wachstumstrend für Bioprodukte ein
  • Umfangreiche POS-Maßnahmen sorgen im Handel für Aufmerksamkeit
  • Neue, recyclingfähige Verpackung erleichtert die umweltfreundliche Mülltrennung
  • Produkt ab März 2021 im 200g Becher im Handel

Düsseldorf, 18.02.2021Die Molkereigenossenschaft Arla Foods bringt ab März unter der Marke Arla Kærgården eine streichzarte Bio-Weidemilch*-Butter mit Rapsöl in Bioqualität (ungesalzen) in den Handel. Der Produktlaunch wird mit umfassenden Point of Sale-Maßnahmen (POS) begleitet und sorgt im Handel für eine starke Aufmerksamkeit beim Konsumenten. Arla nimmt mit dem Produktlaunch erneut eine Vorreiterrolle ein und ist der einzige Anbieter eines Mischstreichfetts in Bioqualität auf dem deutschen Markt. Damit setzt das Unternehmen auf den Wachstumstrend bei Bioprodukten.

Bioprodukte schaffen Wachstums-Potenzial und neue Zielgruppen in der BSM-Kategorie

Über die Hälfte der Verbraucher (53%) achten besonders auf die Qualität, wenn sie FMCGs kaufen[1]. Eine artgerechte Tierhaltung und der nachhaltige Umgang mit der Natur sind bei der Wahl von Produkten nicht mehr wegzudenken. Für den wichtigsten Rohstoff, die Bio-Weidemilch*, sorgen Arla Landwirte wie Daniel Niebes, Biobauer aus NRW und Mitglied der Arla Molkereigenossenschaft: „Als Bioproduzent sind mir eine artgerechte Tierhaltung und ein nachhaltiger Umgang mit der Natur sehr wichtig. Daher sind unsere Kühe ab Frühjahr immer auf der Weide und wir nehmen jährlich am Arla Klimacheck-Programm teil, um die Treibhausgasemissionen unseres Betriebs kontinuierlich zu senken. In unserer Arbeit steckt viel Herzblut. Daher freue ich mich, dass nun auch Arla Kærgårdenmit einem neuen Bioprodukt auf den Markt kommt und das Biosortiment von Arla damit größer wird.“

Bioprodukte sind bei den Deutschen immer beliebter und der Absatz wächst seit Jahren. So erreichte der Umsatz mit Biolebensmitteln im Jahr 2020 ein neues Rekordhoch mit knapp 15 Mrd. Euro; ein Plus von 22 Prozent gegenüber 2019. Damit bestätigte sich einmal mehr der Trend hin zu nachhaltigen Lebensmitteln.[2] Arla Kærgården Bio steht für die extra Portion Wertschöpfung und ist gleichzeitig die Marke im Bereich Mischstreichfett mit der stärksten Käuferreichweite[3]. Mit einem streichfähigen Produkt in Bioqualität begeistert Arla Kærgården Bio somit neue Zielgruppen. Gerade für die Zielgruppe der Millenials ist ein praktisches Produkt besonders wichtig.[4] Mischstreichfette von Arla Kærgården Bio eignen sich perfekt für aufs Brot, zum Backen oder Kochen und erleichtern damit das Zubereiten von leckeren Speisen.

POS Maßnahmen sorgen für hohe Aufmerksamkeit im Handel

Die Einführung des neuen Arla Kærgården Bio Mischstreichfetts wird umfassend mit Marketing-Aktionen am POS beworben. Neben klassischen Maßnahmen wie POS Mailing und Handzetteln, wird der Konsument durch Regalcoupons schnell auf das neue Produkt aufmerksam. Eine zentrale Rolle spielt zudem das Live-Couponing vor über 220 Stores, mit dem schon vor Betreten des Supermarktes auf den Produktlaunch aufmerksam gemacht wird. Besonderes Highlight ist eine bundesweite und händlerübergreifende Gratis-Aktivierung in Bäckereien: Beim Kauf von Backwaren von ausgesuchten Partnern, wird der Konsument dazu animiert, seinen Bon auf der Arla Kærgården Website hochzuladen und dafür bis zu 2,19 Euro gutgeschrieben zu bekommen. Eine Online-Aktivierung auf den Social-Media-Kanälen wie Facebook und Instagram sowie eine umfassende Influencer-Kampagne runden die Maßnahmen ab.

Verpackung ist recyclingfähig und sorgt für eine stärkere Verknüpfung zur Dachmarke

Besonders auffällig ist das Verpackungsdesign. Es wurde für alle Arla Kærgården Produkte überarbeitet, um eine stärkere Verknüpfung zur Arla Dachmarke zu generieren. Das Logo ist ab sofort zentraler auf der Verpackung positioniert und stärkt damit die Zugehörigkeit zur Arla Familie. Auch die Verpackung von Arla Kærgården Bio ist nachhaltiger als der bisherige Produktbecher von Arla Kærgården. Denn der eingesetzte Kunststoff ist besser zu recyclen, die Pappbanderole lässt sich zur Mülltrennung vom Becher ablösen und besteht aus FSC-zertifizierten Karton, also aus nachhaltiger Waldwirtschaft. Die neue Verpackung kommt ab März bei allen Arla Kærgården Produkten zum Einsatz. Damit macht Arla Foods einen weiteren, wichtigen Schritt auf dem Weg zu umweltverträglicheren Verpackungen. Ziel ist es europaweit 100 Prozent recycelbare Verpackungen bis 2025 zu verwenden.

Gegen Lebensmittelverschwendung: „Oft länger gut“ nun auch auf Arla Kærgården

Zudem möchte Arla der Lebensmittelverschwendung in Privathaushalten vorbeugen und unterstützt die Initiative „Oft länger gut“ des Social Impact Unternehmens „Too Good To Go“. Ein entsprechender Hinweis auf allen Arla Kærgården Verpackungen weist daraufhin, dass das Lebensmittel auch meist nach dem Erreichen des aufgedruckten Mindesthaltbarkeitsdatums (MHD) noch genießbar ist. So können Lebensmittel bereits durch den Einsatz der eigenen Sinne „Schauen-Riechen-Probieren“ vor der Abfalltonne gerettet werden. Dass das nötig ist, zeigen die Zahlen: In Deutschland landen jährlich 6,1 Mio. Tonnen[5] Lebensmittel in den Mülltonnen privater Haushalte. Häufiger Grund hierfür: Knapp die Hälfte aller Deutschen verwechseln das MHD mit dem Verbrauchsdatum.[6] So werden Nahrungsmittel aus Unwissenheit entsorgt, obwohl sie noch genießbar sind. Arla ist bereits seit Beginn der Initiative dabei und führt den Hinweis „Oft länger gut“ mittlerweile auf dem Großteil seiner Produkte.

Arla Kærgården Bio auf einen Blick:

  • Mischstreichfett aus Bio-Weidemilch*-Butter und Rapsöl in Bioqualität
  • 100% Bio-Weidemilch* im Butteranteil
  • Bechergröße: 200g
  • UVP: 2,19€
  • Erhältlich ab: März 2021

* Die Kühe, deren Bioweidemilch wir verwenden, stehen an mindestens 120 Tagen im Jahr für mindestens 6 Stunden am Tag auf der Weide.

[1] GfK Consumer Panel FMCG, Kronberg 2019 53% der Shopper achten auf Qualität (2018) vs. 47% (2008) (p.8);

[2] Bund ökologische Lebensmittelwirtschaft, Bilanz 2020: www.boelw.de/news/historisches-bio-plus-kunden-oeko-branche-bauen-um-politik-muss-nachziehen/

[3] Quelle: GfK, Deutschland Gesamt, Mischstreichfette, Marken Ranking, Penetration in %, MAT Juni 2020 vs. VJ

[4] GfK Consumer Panel FMCG, Kronberg2019 53% der Shopper achten auf Qualität (2018) vs. 47% (2008) (p.8);

[5]www.thuenen.de/de/infothek/lebensmittelabfaelle-baseline-2015-veroeffentlicht/

[6] Verschwendung von Lebensmitteln und Datumskennzeichnung, Europabarometer-Umfrage Deutschland, Europäisches Parlament, Mai 2017.https://www.europarl.europa.eu/news/de/headlines/society/20170505STO73528/lebensmittelverschwendung-in-der-eu-infografik

Themen


Über Arla Foods

Arla Foods ist eine europäische Molkereigenossenschaft und gehört den rund 9.400 Arla Landwirten aus Belgien, Dänemark, Deutschland, Großbritannien, Luxemburg, Schweden und den Niederlanden. Das Unternehmen mit rund 19.000 Mitarbeitern erwirtschaftete 2020 einen globalen Umsatz von 10,6 Mrd. Euro. Arla Produkte werden weltweit unter bekannten Markennamen wie Arla®, Castello®, Lurpak® und Puck® in mehr als 100 Ländern der Erde vertrieben. Das Unternehmen ist der weltweit größte Hersteller von Molkereiprodukten in Bio-Qualität. In Deutschland ist Arla Foods mit starken Marken wie Arla Buko®, Arla® Skyr und Arla Kaergarden® vertreten. Deutschland gehört zu den sechs Kernmärkten des Unternehmens. Hierzulande gehört Arla Foods zu den Top Fünf der Molkereibranche und beschäftigt rund 1.900 Mitarbeiter in zwei großen Milchwerken und der Deutschland-Zentrale in Düsseldorf. Etwa 1.570 deutsche Genossenschaftsmitglieder beliefern die Werke mit Milch. (Datenstand: Ende 2020). Weitere Informationen finden Sie unter www.arlafoods.de

Pressekontakt

Arla Foods Deutschland Pressestelle (nur Medienanfragen)

Arla Foods Deutschland Pressestelle (nur Medienanfragen)

Pressekontakt
Markus Teubner

Markus Teubner

Pressekontakt Head of Media Relations / Pressesprecher Arla Foods Deutschland +49 152 54647961
Kasper Thormod Nielsen

Kasper Thormod Nielsen

Pressekontakt Leiter Unternehmenskommunikation und Nachhaltigkeit Arla Foods Deutschland +49 15254647767

Arla Foods Deutschland
Wahler Str. 2
40472 Düsseldorf
Deutschland
Unsere Newsrooms