Direkt zum Inhalt springen
Gemeinsam Müll sammeln für saubere Strände entlang der Nord- und Ostseeküste © Flensburger Brauerei
Gemeinsam Müll sammeln für saubere Strände entlang der Nord- und Ostseeküste © Flensburger Brauerei

Pressemitteilung -

Die Ostseeinsel Fehmarn startet am Samstag in Kooperation mit der Flensburger Brauerei eine große Müllsammel-Aktion

Fehmarn, 17. August 2021 – Bei der Flensburger StrandGut-Aktion dreht sich auch in diesem Jahr wieder alles um die sauberen Strände der Insel. Gemeinsam rufen der Tourismus-Service Fehmarn und der Umweltrat der Stadt Fehmarn Einheimische und Gäste dazu auf, sich am 21. August an der zweistündigen Müllsammel-Aktion zu beteiligen. Die beteiligten lokalen Tourismus-Organisationen, entlang der Nord- und Ostseeküste, erhalten dabei weitreichende Unterstützung der Flensburger Brauerei, die sich schon seit Jahren für die Sauberkeit an den Stränden Schleswig-Holsteins einsetzt.

Um Fehmarns Strände von Müll zu befreien lädt der Tourismus-Service Fehmarn gemeinsam mit dem städtischen Umweltrat am 21. August 2021 zur Strandsäuberung ein. Im Rahmen der Flensburger StrandGut-Aktion, die die norddeutsche Brauerei in diesem Jahr bereits zum fünften Mal initiiert, können sich Einheimische und Gäste an der zweistündigen Aktion beteiligen und Fehmarns Strände von Müll, der entweder achtlos in der Umwelt liegen gelassen oder durch die Ostsee angespült wurde, säubern.

„Auch wenn der Tourismus-Service Fehmarn und die Stadt Fehmarn die Insel täglich von Müll befreien und insbesondere an den hochfrequentierten Orten, wie beispielsweise an den Stränden, ganz besonders darauf achten, dass kein Müll in der Umwelt liegen bleibt, zeigen die Müllsammelaktionen immer wieder, wie viel Plastik, Papier und Verpackungsmüll in der Natur hinterlassen wird“, so Beate Burow vom Umweltrat der Stadt Fehmarn.

Interessierte haben bereits jetzt die Möglichkeit sich in den Tourist-Informationen in Burg und Burgtiefe (von 9:00 bis 18:00 Uhr) mit Müllsäcken auszustatten. Offizieller Beginn der Flensburger StrandGut-Aktion ist um 10:00 Uhr am Marktplatz in Burg. Helferinnen und Helfer haben jedoch auch die Möglichkeit von jedem beliebigen Punkt auf der Insel mit dem Müllsammeln zu starten. Die Müllsammelaktion dauert circa zwei Stunden. Als Stärkung und zum Dank gibt es im Anschluss (gegen 12:30 Uhr) für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf dem Marktplatz in Burg einen kleinen Imbiss.

Der gesammelte Müll wird anschließend an verschiedenen Orten auf der Insel vom städtischen Bauhof abtransportiert. Dafür können alle Helferinnen und Helfer ihren Standort, an dem sie die Müllsäcke gelagert haben, ganz einfach per E-Mail an den Umweltrat der Stadt (kontakt@umweltrat.info) oder per Facebook (www.facebook.com/UmweltratFehmarn) kommunizieren.

Pressekontakt:

Tourismus-Service Fehmarn
Lina Rotte
Burgtiefe, Zur Strandpromenade 4
23769 Fehmarn
Tel.: 04371-506-328
Fax: 04371-506-390
E-Mail: l.rotte@fehmarn.de

Links

Tags


Die Sonneninsel Fehmarn: Mitten in der Ostsee gelegen, 2.200 Sonnenstunden im Jahr, ein Paradies für Wassersportler, Naturliebhaber und Familien, landschaftlich so vielfältig wie ihre 42 kleinen Ortschaften. Mit einer Fläche von 185 Quadratkilometern ist Fehmarn die drittgrößte Insel Deutschlands und gehört als einzige der Ostseeinseln zum Bundesland Schleswig-Holstein. Das Wahrzeichen der Insel – die Fehmarnsundbrücke – verbindet seit 1963 den Süden Fehmarns mit dem schleswig-holsteinischen Festland und ist somit Teil der „Vogelfluglinie“, der direkten Verkehrsverbindung zwischen den Großräumen Kopenhagen und Hamburg. Von Puttgarden im Norden Fehmarns führt eine 19 Kilometer lange Fährverbindung bis ins dänische Rødby. Der 78 Kilometer lange Küstenstreifen wird feinen Sandstränden sowie von Naturstränden, Binnenseen und Steilküsten gesäumt. Das Landesinnere lädt mit seinen weitläufigen Wiesen und Feldern zu ausgiebigen Spaziergängen und Fahrradtouren ein. Neben dem milden Reizklima, das jährlich etwa 350.000 Touristen mit über 2 Millionen Übernachtungen zu einem Urlaub auf der Insel veranlasst, lockt das Angebot an sportlichen Aktivitäten, Freizeitbeschäftigungen und Veranstaltungen. Wassersportfans bekommen ebenso wie Segler, Taucher, Reiter, Wanderer, Fahrradfahrer oder Angler die Möglichkeit ihr Hobby während des Urlaubs in vollen Zügen auszuüben. Etablierte Veranstaltungen, wie das Rapsblütenfest, das Surf-Festival oder das Midsummer Bulli Festival, ziehen jährlich zahlreiche Besucher nach Fehmarn.

Pressekontakt

Lina Rotte

Lina Rotte

Pressekontakt Mitarbeiterin Marketing Presse- und Öffentlichkeitsarbeit/Vertrieb 04371 / 506 328
Almut Wiemold

Almut Wiemold

Pressekontakt Leitung Marketing/Produktentwicklung/Vertrieb 04371 / 506 374

Zugehöriger Content

Fehmarn - im meer mittendrin!

Fehmarn lockt jährlich etwa 350.000 Touristen mit über 2 Millionen Übernachtungen zu einem Urlaub auf die Sonneninsel in der Ostsee. Der 78 Kilometer lange Küstenstreifen wird von feinen Sandstränden sowie von Naturstränden, Binnenseen und Steilküsten gesäumt. Das Landesinnere lädt mit seinen weitläufigen Wiesen und Feldern zu ausgiebigen Spaziergängen und Fahrradtouren ein. Mit einer Fläche von 185 Quadratkilometern ist Fehmarn die drittgrößte Insel Deutschlands und gehört als einzige der Ostseeinseln zum Bundesland Schleswig-Holstein. Das Wahrzeichen der Insel – die Fehmarnsundbrücke – verbindet seit 1963 den Süden Fehmarns mit dem schleswig-holsteinischen Festland und ist somit Teil der „Vogelfluglinie“, der direkten Verkehrsverbindung zwischen den Großräumen Kopenhagen und Hamburg. Ergänzt wird diese durch eine 19 Kilometer lange Fährverbindung von Puttgarden im Norden Fehmarns bis ins dänische Rødby. Sportliche Aktivitäten, familienfreundliche Freizeitbeschäftigungen sowie etablierte Veranstaltungen ziehen jährlich zahlreiche Besucher nach Fehmarn.

Der Tourismus-Service Fehmarn ist ein Eigenbetrieb der Stadt Fehmarn und der größte und wichtigste touristische Dienstleister auf der Insel. Die rund 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kümmern sich aktiv um Gäste, Einheimische und die lokale (Tourismus-)Wirtschaft und entwickeln, gestalten und verwalten so die Zukunft von Fehmarn als einzigartige Urlaubsinsel. So versteht sich der Tourismus-Service Fehmarn als „Urlaubsmacher“ für seine Gäste, als „Inselförderer“ für Partner und die lokale Wirtschaft und als „Ideenentwickler“ für eine erfolgreiche touristische Zukunft der Insel Fehmarn.

Tourismus-Service Fehmarn
Zur Strandpromenade 4, OT Burgtiefe
23769 Fehmarn
Deutschland