Direkt zum Inhalt springen
8 Auszeichnungen in einer Woche

Blog-Eintrag -

8 Auszeichnungen in einer Woche

Preisregen bei der Felix Burda Stiftung

Wow, was für eine Woche. 8 Auszeichnungen an drei aufeinander folgenden Tagen, für unser Klima-Engagement und unsere Awareness-Arbeit für die Darmkrebsvorsorge. 

DIENSTAG

Los ging es am Dienstag mit den Healthcare Advertising Awards, die in Atlanta/USA verliehen werden. Unsere Werbekampagne #Präventiophobie - die auch im Darmkrebsmonat März 2021 zu sehen war - wird mit 2 x Gold, 1 x Silber und 1 Shortlistplatzierung in drei Kategorien ausgezeichnet.
Und das Beste: Aus 4.400 internationalen Einreichungen wurden nur 23 mit dem herausragenden Prädikat "Best of Show" geehrt. Eines davon ging an #Präventiophobie. 
Das macht uns natürlich mächtig stolz.

MITTWOCH

Am Mittwoch dann folgte eine Auszeichnung für unser klimabewußtes Handeln.
Die Felix Burda Stiftung wurde für CO2-Einsparungen mit dem Klimaretter Award der Stiftung viamedica ausgezeichnet. Am Nationalen Klimaretter-Tag 🌳🌻🌍 wurden die besten CO2 -SparerInnen im Gesundheitswesen in sechs Kategorien ausgezeichnet.
In der Kategorie „Kleinstunternehmen und Arztpraxen“ belegten wir den ersten Platz. 😃 🥇
1.153 Kilogramm, über eine Tonne CO2, konnte unser Team im Zeitraum von Anfang Februar 2020 bis Ende Januar 2021 einsparen. 
Aber wir haben übrigens nicht nur in diesem Zeitraum auf Emissionen geachtet: Unseren Felix Burda Award veranstalten wir bereits seit 2011 klimaneutral. 
Mehr dazu in dieser Pressemeldung.

DONNERSTAG.

Am gestrigen Donnerstag folgte dann die nächste Award-Nachricht:
Bei den 27th Annual Communicator Awards in New York, die von der Academy of interactive & visual arts (AIVA) veranstaltet werden, gab es 2 x Gold für unsere Werbekampagne #Präventiophobie 🥳 in diesen Kategorien:
🏆 Print-Campaign (Non-Profit)
🏆 Integrated Campaign (Non Profit)

Wir freuen uns natürlich sehr über diese Ehrungen und Anerkennungen unserer Arbeit. Sei es für das Bewusstsein, dass es gesunde Menschen nur auf einem gesunden Planeten geben kann. Oder auch für unser Verständnis einer zeitgemäßen, werblichen Kommunikation der Darmkrebsvorsorge, die so kreativ und überraschend sein sollte, wie die von Serviceplan Health & Life entwickelte Präventiophobie-Kampagne.

Denn so können wir dieser höchst sinnvollen Prävention die größtmögliche Aufmerksamkeit verschaffen.

Awards allein allerdings verhindern noch keinen Darmkrebs.
Deswegen hoffen wir, dass die #Präventiophobie-Werbung in 2020 und 2021 dazu beitragen konnte, viele Menschen zur Vorsorge zu motivieren. 
 

Mehr dazu auf felix-burda-stiftung.de/präventiophobie

Links

Themen

Kategorien

Pressekontakt

Carsten Frederik Buchert

Carsten Frederik Buchert

Pressekontakt Director Marketing & Communications Felix Burda Stiftung 089-92502710

Zugehörige Meldungen

Für ein Deutschland ohne Darmkrebs

Die Felix Burda Stiftung mit Sitz in München wurde 2001 von Dr. Christa Maar und Verleger Prof. Dr. Hubert Burda gegründet und trägt den Namen ihres 2001 an Darmkrebs verstorbenen Sohnes. Zu den bekannten Projekten der Stiftung zählen u.a. der bundesweite Darmkrebsmonat März sowie der Felix Burda Award, mit dem herausragendes Engagement im Bereich der Darmkrebsvorsorge geehrt wird. Mit smarten Event-Tools und Gadgets bringt die Stiftung die Darmkrebs-Prävention zu den Menschen: Das größte begehbare Darmmodell Europas fasziniert seine Besucher auf 20 Metern Länge und als Virtual Reality-Darm. Die APPzumARZT managed als Gesundheits-Butler alle gesetzlichen Präventionsleistungen für die ganze Familie und allein über 150.000 User pro Jahr testen online ihr persönliches Risiko mit dem Schnellcheck-Darmkrebs. Die Felix Burda Stiftung betreibt Websites und Social Media-Präsenzen und generiert mit jährlichen, konzertierten Werbe- und PR-Kampagnen eine starke deutschlandweite Awareness für die Prävention von Darmkrebs. Die Felix Burda Stiftung ist Mitglied im Nationalen Krebsplan der Bundesregierung und in der Nationalen Dekade gegen Krebs des Bundesministeriums für Forschung und Bildung. Sie engagiert sich im Kuratorium des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) und im wissenschaftlichen Beirat des Krebsinformationsdienstes.
www.felix-burda-stiftung.de