Direkt zum Inhalt springen
Infoveranstaltung zur Seriellen Sanierung  von Wohngebäuden
Infoveranstaltung zur Seriellen Sanierung von Wohngebäuden

Pressemitteilung -

Infoveranstaltung zur Förderung und Umsetzung serieller Sanierung von Wohngebäuden

Reutlingen, 06.05.2019: Die KlimaschutzAgentur im Landkreis Reutlingen (KSA) und die Deutsche Energie-Agentur (dena) geben am Dienstag, 14 Mai um 15 Uhr im Haus der Innungen Reutlingen interessierten Wohnbauunternehmen, Wohnungseigentümergemeinschaften und Hausverwaltungen detaillierte Auskünfte über das neue Förderprogramm „Serielle Sanierung von Wohngebäuden“ des Umweltministeriums Baden-Württemberg. Herr Till Eichmann von der dena wird zahlreiche Erfahrungen der seriellen Sanierung mit Ansätzen aus der Praxis in Deutschland und Europa vorstellen und das Energiesprong-Prinzip erläutern.

Das Energiesprong-Prinzip stellt ein neuartiges „serielles“ Sanierungskonzept dar, das die Lebensqualität der Bewohnerinnen und Bewohner in Wohnquartieren durch schnelle, saubere und hochwertige Gebäudemodernisierung verbessern soll. Es steht für hohen Wohnkomfort, kurze Sanierungszeiten und ein innovatives Finanzierungsmodell. Ziel ist es, die Kosten für eine Sanierung durch die industrielle Vorfertigung von Fassaden- und Dachelementen und die kurze Montagedauer vor Ort an Wohngebäuden zu senken.

Das Prinzip wurde in den Niederlanden entwickelt. Mehr als 4500 Gebäude wurden dort bereits seriell zum Nullenergiehaus modernisiert.

In Baden-Württemberg sind derzeit ein Großteil der bestehenden Wohngebäude noch nicht oder nur teilweise energetisch saniert. Die energetische Sanierung von Gebäuden trägt jedoch erheblich dazu bei, den Energieverbrauch und damit den CO2-Ausstoß zu senken. Das Förderprogramm „serielle Sanierung von Wohngebäuden“ leistet somit einen wichtigen Beitrag, die Sanierungsquote von etwa einem Prozent auf zwei Prozent in Deutschland anzuheben und dem Ziel eines klimaneutralen Gebäudebestands bis 2050 näher zu kommen.

Weitere Informationen zur Veranstaltung gibt es über die KlimaschutzAgentur, Ansprechpartner Abrahim Dold, Tel. 07121 – 14 774 92 oder auf www.klimaschutzagentur-reutlingen.de. Eine Anmeldung per Online-Formular ist auf der Homepage des Qualitätsnetz Bauen unter www.qualitaetsnetz-bauen.de möglich.

Links

Themen

Tags

Regions


KlimaschutzAgentur im Landkreis Reutlingen - unabhängig beraten lassen

Die KlimaschutzAgentur im Landkreis Reutlingen ist eine der 35 regionalen Energieagenturen in Baden-Württemberg. Mit unseren sechs Mitarbeitern beraten wir Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Reutlingen neutral, unabhängig und kostenlos zu Energieeinsparung, Erneuerbare Energien, Nachhaltigkeit und Klimaschutz. Seit 2016 ist die KlimaschutzAgentur Teil der Kompetenzstelle Neckar-Alb und berät seitdem Unternehmen im gesamten Landkreis zu Energieeffizienzmaßnahmen und Fördermöglichkeiten. Die KlimaschutzAgentur wurde 2007 von 14 Gesellschaftern als gemeinnützige GmbH gegründet. Jedes Jahr sensibilisiert das Team der KlimaschutzAgentur über 2.500 Schüler im Landkreis zu Energie und Klimaschutz. Des Weiteren unterstützen die Experten der Agentur alle Kommunen im Landkreis Reutlingen bei der Erreichung ihrer Klimaschutzziele.  

Pressekontakte

Abrahim Dold

Abrahim Dold

Klimaschutzmanagement eea Zertifizierungen, Quartiere 07121 14 774 92

Zugehöriger Content

Zugehörige Stories

KlimaschutzAgentur im Landkreis Reutlingen gGmbH

Die KlimaschutzAgentur im Landkreis Reutlingen ist eine der regionalen Energieagenturen in Baden-Württemberg. Mit unseren sechs Mitarbeitern beraten wir alle Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Reutlingen neutral, unabhängig und kostenlos zu Energieeinsparung, Erneuerbare Energien, Nachhaltigkeit und Klimaschutz.

KlimaschutzAgentur im Landkreis Reutlingen gGmbH
Lindachstr. 37
72764 Reutlingen
Deutschland