Direkt zum Inhalt springen
bfb barrierefrei – Trendstudie 2019

Pressemitteilung -

bfb barrierefrei – Trendstudie 2019

Potenziale und Chancen des barrierefreien, demografiefesten Bauens

Demografischer Wandel, Barrierefreiheit und Inklusion stellen neue Herausforderungen an die gebaute Umwelt und damit an alle Bauschaffenden. Wie eine bedarfsgerechte Barrierefreiheit in der Praxis aussehen soll, ist jedoch oft unklar oder strittig – je nach Blickwinkel, Regelwerk oder Förderprogramm. Andererseits mausert sich Barrierefreiheit zunehmend zum Wettbewerbsvorteil und bietet umfassende Möglichkeiten für die verschiedenen Akteure. Dennoch ist es schwierig, die genaue Bedarfslage und die zukünftige Entwicklung vor dem Hintergrund wachsender gesetzlicher Anforderungen und Standards einzuschätzen. Daten und Fakten zum Stand des barrierefreien Bauens in Deutschland, zu Erfahrungen, Herausforderungen und Chancen sind Mangelware.

Die neue bfb barrierefrei – Trendstudie 2019 beleuchtet die Potenziale und Marktchancen des barrierefreien, demografiefesten Bauens. Die Studie liefert einen Überblick zur demografischen Entwicklung und blickt auf die gesetzlichen Anforderungen sowie den Status Quo des barrierefreien Bauens in Deutschland. Auch die Ergebnisse einer umfassenden Online-Umfrage zu den Erfahrungen und Einschätzungen der Architekten und Planer, der Wohn- und Immobilienwirtschaft, der Baubehörden und Kommunen sowie der Verbände und Interessenvertreter fließen in die Analyse mit ein. Beantwortet werden u.a. folgenden Fragen: Was erwartet die Baubranche? Welche Faktoren fördern bzw. hemmen das barrierefreie Bauen? Was müsste getan werden, damit mehr barrierefrei gebaut wird? Welche Themen und Trends setzen sich durch?

Die Studie liefert Antworten, Einblicke und Orientierungshilfen für alle an der Wertschöpfungskette Bau Beteiligten sowie für alle Akteure des barrierefreien Bauens. Ziel ist es, den aktuellen Bedarf und zukünftige Entwicklungen anhand statistischer Daten, gesetzlicher Anforderungen und Standards sowie den Erwartungen der Branche abzuschätzen und daraus Marktchancen, Trends und Potenziale für die verschiedenen Akteure am Bau abzuleiten.

zur Leseprobe

Tanja Buß, Leiturng Programm bfb barrierefrei bauen, steht gerne für Interviews und Detailinformationen zur Studie bereit. Telefon: +49 221 5497-110, E-Mail: t.buss@rudolf-mueller.de

bfb barrierefrei – Trendstudie 2019
Potenziale und Chancen des barrierefreien, demografiefesten Bauens

Verlagsgesellschaft Rudolf Müller.
2019. 29,6 x 20,8 cm. Kartoniert. 90 Seiten.
EURO 399,–.
ISBN 978-3-481-03853-3

Kundenservice:
65341 Eltville
Telefon: 06123 9238-258
Telefax: 06123 9238-244
rudolf-mueller@vuservice.de
www.baufachmedien.de

Links

Themen

Tags


Die Rudolf Müller Mediengruppe, Köln, ist einer der führenden Fachinformations- und Lösungsanbieter für besseres Planen, Bauen und Handeln. Mit dem Wissen über Markt, Kunden und Themen liefert das Unternehmen Kunden aus dem Anwender- und Werbemarkt umfassende Lösungen für die von ihnen zu bewältigenden Aufgaben. Die Mediengruppe, die heute aus einer Holding, sechs Fachverlagen und einem POD-Dienstleister besteht, bündelt ihre Informations- und Marktkompetenz in Zukunft unter der Kernmarke „RM Rudolf Müller“.

Pressekontakte

Tanja Buß

Tanja Buß

Leitung Programm bfb, Geschäftsfeld barrierefrei bauen Verlagsgesellschaft Rudolf Müller GmbH & Co. KG +49 221 5497-110

Zugehöriger Content

Zugehörige Stories