Direkt zum Inhalt springen

Pressemitteilung -

Erfolgreich Berufsabschluss nachgeholt: „Fit für den Verkauf“ setzt auf Qualifizierung gegen Fachkräftemangel

Im Rahmen der Initiative „Fit für den Verkauf“ nahmen am Dienstag, den 12. Juli 2011, 19 frisch gebackene Verkäufer/innen an Bord der Scandlines-Fähre „Schleswig-Holstein“ ihre Abschlusszeugnisse in Empfang. Hinter ihnen liegt eine 18 Monate dauernde Ausbildung – nun verfügen sie über einen qualifizierten Berufsabschluss zum IHK-geprüften Verkäufer, ergänzt um Qualifizierungsmodule, die den aktuellen Unternehmensanforderungen nach universeller Einsetzbarkeit entsprechen. Klaus-Dieter Schmidt, stellv. Leiter Aus- und Weiterbildung der Industrie- und Handelskammer zu Lübeck, lobte die Leistungsbereitschaft der Absolventen und gratulierte zu den hervorragenden Prüfungsergebnissen.

Das beispielhafte Bildungsangebot richtet sich in erster Linie an Langzeitarbeitslose, Ungelernte sowie alleinerziehende Mütter, denen der Schritt in das Berufsleben bislang zumeist verwehrt blieb. Sie erhalten damit eine zweite Chance. Das Bildungsprogramm ist aber auch Antwort auf den zunehmenden Fachkräftemangel, der in der Fehmarnbelt-Region Einzug hält. So erklärt Karsten Marzian, Geschäftsführer des Jobcenters Ostholstein: „In unserer Region ist der Fachkräftemangel schon in vielen Betrieben zu spüren. Daher stellen wir uns dieser Herausforderung mit regionalspezifischen Qualifizierungsangeboten. Davon profitieren nicht nur die arbeitslosen Frauen und Männer, die wieder ins Arbeitsleben finden, sondern auch die Unternehmen.“

Bei „Fit für den Verkauf“ handelt es sich um ein Kooperationsprojekt der Arbeitsgemeinschaft (ARGE) Ostholstein, der Scandlines Deutschland GmbH, der Industrie- und Handelskammer zu Lübeck sowie der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein. „Das Projekt zeichnet sich durch eine enge Verzahnung von fachpraktischer Unterweisung bei der Scandlines Deutschland GmbH und der fachtheoretischen Ausbildung durch die Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein aus. Förderung erhielt der Bildungsgang vom Jobcenter Ostholstein“, so Matthias Dütschke, Niederlassungsleiter der Wirtschaftsakademie in Lübeck.

Dass die bestandene Prüfung zum Weitermachen motiviert, beweisen zwei Absolventen, die anschließend an die Zeugnisübergabe das dritte Lehrjahr als Azubis bei Scandlines absolvieren wollen, um ihre jetzige Qualifikation noch weiter zu erhöhen. „Solche Bildungsgänge sind für unsere Unternehmen zunehmend wichtig geworden, um aus der Gruppe der Teilnehmer freie Stellen besetzen zu können. Ich kann die Mitarbeit an solchen Qualifizierungsprojekten allen Unternehmen nur empfehlen“, betont Sybille Schönfeld, Teamleiterin Personalbetreuung bei Scandlines.

Links

Themen

Kategorien


Scandlines wurde 1998 gegründet und ist eine der größten Reedereien in Europa. Auf drei Fährrouten mit hoher Frequenz und Kapazität zwischen Deutschland, Dänemark und Schweden bietet Scandlines effizienten und zuverlässigen Transport für Passagiere und Frachtkunden. Im Fokus stehen dabei guter Service und ein abwechslungsreiches An-Bord-Erlebnis auf den Fähren sowie umfassende Einkaufsmöglichkeiten in den BorderShops an Land. 

Kontakt

Anette Ustrup Svendsen

Anette Ustrup Svendsen

Pressekontakt Head of Corporate Communications +45 26 777 000 (keine SMS)

Über Scandlines

Scandlines ist eine moderne und innovative Fährreederei, die konsequent einer grünen Vision für die Zukunft folgt. Wir sind stolz auf unsere gute deutsch-dänische Zusammenarbeit, die, bezogen auf den maritimen Bereich, historisch bis in das Jahr 1872 zurückreicht.

Auf unseren zwei Fährrouten bieten wir eine hohe Frequenz und eine große Kapazität an. Sechs unserer sieben Fähren sind Hybridfähren und zwei davon sind darüber hinaus mit einem innovativen Rotorsegel ausgestattet. Das alles trägt dazu bei, unsere Fähren grüner zu machen.

Unser Kerngeschäft besteht aus den effizienten und zuverlässigen Transportdienstleistungen sowohl für Passagiere als auch für Frachtkunden. Im Mittelpunkt steht dabei immer, unseren Kunden ein einzigartiges Erlebnis zu bieten und all dieses ungeachtet davon, ob an Bord unserer Fähren oder in unseren BorderShops.

Mit 39.000 Abfahrten auf sieben Fährschiffen transportierte Scandlines 2022 nahezu 6,1 Millionen Passagiere, 1,6 Millionen Pkw und über 750.000 Frachteinheiten auf den Routen Puttgarden-Rødby und Rostock-Gedser.