Direkt zum Inhalt springen
Dialog auf Augenhöhe | Science Shop der Uni Vechta ist beim Cloppenburger Cityfest dabei

Dialog auf Augenhöhe | Science Shop der Uni Vechta ist beim Cloppenburger Cityfest dabei

Termin 24. September 2022 11:00 – 17:00

Ort Cloppenburg

Dialog führen, Wissen teilen, „Citizen Science“ betreiben! ? Wer die Arbeit des Science Shop Vechta/Cloppenburg - der in diesem Jahr sein 10-jähriges Bestehen feiert - genauer kennenlernen möchte, hat am 24. September 2022 die Gelegenheit dazu: Das Team des Science Shops – mit Unterstützung von Wissenschaftler*innen der Universität Vechta – ist ab 11 Uhr beim Cityfest in Cloppenburg mit einem entsprechenden Programm präsent: Mitmachangebote sowie interaktive und dialogorientierte Aktivitäten stehen im Fokus; der große, gelbe Schulbus des „Mobilen Kulturlabors“ (Mo:Ku:Lab) wird ebenfalls vor Ort sein.

„Drei wichtige Fragen bringen wir und die Forschenden mit, die gleichzeitig die Wissenschaft und viele Menschen in unserer Gesellschaft umtreiben“, erklärt Katrin Hedemann aus dem Science Shop-Team. Die Wissenschaftler*innen der Uni Vechta wollen zu diesen zukunftsrelevanten Themen mit den Stadtfest-Gästen in den Dialog treten: Von 11 bis 13 Uhr sind Prof. Dr. Theo Hartogh und Bernd Josef Leisen für die Fragestellung „Wie wollen wir alt werden?“ vor Ort. Hartogh ist Professor für Musikpädagogik und geht auf das ReKuTe-Teilprojekt zum Thema „Musik und Demenz“ ein. Leisen ist wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fach Management Sozialer Dienstleistungen und stellt mit Studierenden die digitale Freiwilligenarbeit in der Seniorenhilfe und den intergenerationalen Austausch vor. Dr.in Hannah Lathan (Didaktik der Geographie), Prof. Dr. Franco Rau (Mediendidaktik) und Prof. Dr. Marco Rieckmann (Hochschuldidaktik) laden zwischen 13 und 15 Uhr zum Gespräch ein rund um die Frage „Wie wollen wir lernen?“: Anregungen zum Nachdenken über ökologische und soziale Herausforderungen in der Region sowie Möglichkeiten zum Dialog zwischen Jung und Alt stehen auf der Agenda. „Wie wollen wir nachhaltig und klimabewusst leben?“ heißt das Schwerpunktthema von 15 bis 17 Uhr, in dem Hannah Hoff und Katrin Hedemann Einblicke in das TeRRIFICA-Projekt zum Thema Klimaanpassung in der Region geben werden und Traugott Haas (Designpädagogik) kreative Mitmachangebote bereithält.

Während des Tages können Teilnehmende wortwörtlich ihre Fragen zu den Schwerpunktthemen loswerden. Dabei geht es nicht darum sofort eine Antwort zu erarbeiten, sondern forschungsrelevante Themen zu identifizieren: „Uns, als regionalem Science Shop, ist es wichtig, zu erfahren, was die Menschen in der Region bewegt“, sagt Hannah Hoff aus dem Team. „Welchen Fragen sollte sich eine Wissenschaft für die Menschen in der Region zuwenden und wie können die Antworten gemeinsam erarbeitet werden?“

„Wir freuen uns sehr auf das Cityfest in Cloppenburg! Ohne die tolle Unterstützung durch die Region, die Institutionen und die Menschen vor Ort, wäre die Arbeit des Science Shops nicht denkbar. Beim Stadtfest zeigen wir in Bezug auf wissenschaftliche Fragestellungen einen Ausschnitt davon, inwieweit sich die Uni Vechta und die Region im Dialog auf Augenhöhe gegenseitig weiterhelfen können“, sagt Dr. Daniel Ludwig aus dem Science Shop. „Umso mehr freuen wir uns auf viele, an der Arbeit der Uni Vechta interessierte Menschen; und auf viele interessante Gespräche!“

Weitere Informationen, u. a. zum Standort auf dem Cityfest, sind hier zu finden: https://www.wissen-teilen.eu

Kategorien

Pressekontakt

Friedrich Schmidt

Friedrich Schmidt

Pressekontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit +49 4441 15577
Katharina Genn-Blümlein

Katharina Genn-Blümlein

Pressekontakt Leitung Marketing & Kommunikation +49. (0) 4441.15 488
Timo Fuchs

Timo Fuchs

Pressekontakt Wissenschaftskommunikation
Philip Kreimer

Philip Kreimer

Pressekontakt Social-Media +49. (0) 4441.15 279

Universität Vechta

Zukunftsfragen der Gesellschaft stehen als Transformationsprozesse in ländlichen Räumen im Mittelpunkt des wissenschaftlichen Diskurses. Durch die engmaschige Verbindung von Forschung, Lehre und Transfer und die gezielte Profilierung in den Bereichen Lehrer*innenbildung, Soziale Dienstleistungen, Agrar und Ernährung sowie Kulturwissenschaften befähigt die Universität Vechta künftige Generationen, komplexe Herausforderungen in ländlichen Räumen einer globalisierten Welt zu bewältigen.

Universität Vechta
Driverstraße 22
49377 Vechta
Deutschland