Direkt zum Inhalt springen
"I <3 science experts" | „Care-Aufgaben übernehmen und gleichzeitig studieren?!

"I <3 science experts" | „Care-Aufgaben übernehmen und gleichzeitig studieren?!

Termin 26. September 2022 12:30 – 14:00

Ort Online

"Etwa ein Drittel der Studierenden unterstützt oder pflegt neben dem Studium Angehörige, Familienmitglieder, Bekannte oder Freund*innen. Sie leisten damit einen hohen gesellschaftlichen Beitrag für die Versorgung von Hilfebedürftigen oder zu Pflegenden, aber auch in der Sicherstellung der Versorgung eigener An- und Zugehöriger. Während die ‚Care-Aufgaben' von Studierenden mit Kindern gesellschaftlich akzeptiert sind und durch Unterstützungsangebote flankiert werden, werden die ‚Care-Aufgaben‘ bei erwachsenen oder alternden Angehörigen im Verborgenen geleistet, sie führen „hidden lives". Gleichzeitig sind diese Studierenden besonderen Belastungen ausgesetzt und haben es schwerer, das Studium erfolgreich zu absolvieren. Studierende, die Unterstützungs- und Pflegeverantwortung übernehmen, benötigen im Sinne der Chancengleichheit mehr Entlastung in der Durchführung der Pflege, auch um selbst erfolgreich ein Studium abschließen zu können.

Wir freuen uns, für dieses zentrale und wichtige Thema Prof.in Dr.in Claudia Stolle als Expertin dabei zu haben! Claudia Stolle ist Professorin für Pflegewissenschaften mit dem Schwerpunkt Pflegediagnostik und Assessmentverfahren an der Hochschule Bremen. Dort leitet sie das Zentrum für Pflegeforschung und Beratung (ZePB), das sich mit der Weiterentwicklung der Forschung, dem Wissenstransfer und einer evidenzbasierten Beratung verschiedener Zielgruppen rund um das Thema Pflege beschäftigt. Im Projekt „Study & Care“, das von Claudia Stolle geleitet wird, finden sich genau diese Aspekte für die Zielgruppe der pflegenden Studierenden wieder.

Der Vortrag stellt die Herausforderungen und Bedarfe von Studierenden mit Care-Aufgaben der Hochschule Bremen sowie ein Entlastungsangebot für die Studierenden vor. Neben einer inhaltlichen Einführung und Vorstellung konkreter Angebote möchten wir auch wieder gemeinsam in den Austausch kommen, wie Studium und Care-Aufgaben besser zusammen gehen können, die Pflege von nahen Personen nicht mehr unsichtbar bleibt und was sich Studierende diesbezüglich wünschen.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, am Vortrag und an der Diskussion teilzunehmen:

26. September 2022, 12:30-14:00 Uhr, digital via BigBlueButton

Bis zum 22.09.2022 sind Anmeldungen unter Angabe des Vor- und Nachnamens per E-Mail möglich: gleichstellung@uni-vechta.de. Die Zugangsdaten werden im Anschluss verschickt.

Wir freuen uns auf euch und Sie!

Das Team der ZEGD"

Kategorien

Pressekontakt

Friedrich Schmidt

Friedrich Schmidt

Pressekontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit +49 4441 15577
Katharina Genn-Blümlein

Katharina Genn-Blümlein

Pressekontakt Leitung Marketing & Kommunikation +49. (0) 4441.15 488
Timo Fuchs

Timo Fuchs

Pressekontakt Wissenschaftskommunikation
Philip Kreimer

Philip Kreimer

Pressekontakt Social-Media +49. (0) 4441.15 279

Universität Vechta

Zukunftsfragen der Gesellschaft stehen als Transformationsprozesse in ländlichen Räumen im Mittelpunkt des wissenschaftlichen Diskurses. Durch die engmaschige Verbindung von Forschung, Lehre und Transfer und die gezielte Profilierung in den Bereichen Lehrer*innenbildung, Soziale Dienstleistungen, Agrar und Ernährung sowie Kulturwissenschaften befähigt die Universität Vechta künftige Generationen, komplexe Herausforderungen in ländlichen Räumen einer globalisierten Welt zu bewältigen.

Universität Vechta
Driverstraße 22
49377 Vechta
Deutschland