Direkt zum Inhalt springen
Ein Magerbeet ist pflegeleicht, tolerant gegenüber Sommerhitze und Trockenheit und dabei eine blütenreiche Futterquelle für Insekten.
Ein Magerbeet ist pflegeleicht, tolerant gegenüber Sommerhitze und Trockenheit und dabei eine blütenreiche Futterquelle für Insekten.

Lebensinseln – ökologische Vielfalt im öffentlichen Raum

Termin 25. Juli 2021 18:30 – 20:00

Ort Online

Im Rahmen des EU-Projekts TeRRIFICA findet am Sonntagabend, den 25. Juli 2021 von 18:30 – 20:00 Uhr eine Online-Veranstaltung zum Thema „Lebensinseln – ökologische Vielfalt im öffentlichen Raumstatt. Die Veranstaltung ist kostenfrei und alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Den Auftakt macht der Naturgarten-Profi David Seifert, der seine Initiative „Lebensinseln“ vorstellt und zeigt, wie Bürger*innen sich an der Gestaltung des öffentlichen Raums hin zu mehr und verschiedenartigeren Grünflächen und Artenvielfalt beteiligen können. Und auch Unternehmen können aktiv werden, indem sie artenreiche und zugleich attraktive und auf Dauer pflegeleichte Flächen, zum Beispiel am Rand von Parkplätzen oder Zufahrten, anlegen. Dabei geht David Seifert besonders der Frage nach, wie wir mehr und unterschiedlichere Lebensräume im Siedlungsraum schaffen können, um Wildbienen, Tagfalter, Käfer, Libellen und andere Wildtiere zu unterstützen. Am Beispiel einer bepflanzten Baumscheibe, die Fläche rund um den Stamm, erklärt er praxisnah die Schritte in der Planung und Umsetzung.

Außerdem stellen Bürger*innen aus Cloppenburg ihre Aktivitäten im Rahmen der Dachmarke echt.cloppenburg mit der Initiative „Dein Grüner Daumen für Cloppenburg“ vor. Damit erblüht Cloppenburg noch ein Stück mehr. Denn neben den bekannten Cloppenburger Sommergärten gibt es nun auch die Möglichkeit, eine Patenschaft für öffentliche Flächen zu übernehmen und Bauminseln, Baumstreifen oder Grünstreifen zum Blühen zu bringen. In einer offenen Diskussionsrunde im Anschluss ist Zeit und Raum für Fragen und Austausch.

Die Veranstaltung findet im Rahmen des diesjährigen Wettbewerbs „Klimafreundliche Gärten und Balkone im Oldenburger Münsterland“ statt. Noch bis zum 20. Juli ruft das von der EU geförderte Projekt TeRRIFICA (Territorial Responsible Research and Innovation fostering Innovative Climate Change Action) in Kooperation mit dem Verbund Oldenburger Münsterland Garten- und Balkonbesitzer*innen dazu auf, ihre Gärten und Balkone (oder einen Teil davon) umzugestalten. Ziel der Aktion ist, die eigenen Flächen an den Klimawandel anzupassen, zum Beispiel indem Regenwasser auf dem Gelände gehalten wird, die Aufenthaltsqualität bei Hitze zu steigern und dabei zugleich auch die Biodiversität zu fördern. Die Teilnahmebedingungen und viele Tipps zur Umsetzung sind unter https://www.wissen-teilen.eu/klimafreundlichesom/zu finden. Wer Unterstützung benötigt, kann sich durch den digitalen Umgestaltungs-Ratgeber klicken oder sich an Garten-Pat*innen aus der Region wenden.

Neben diesem Umgestaltungs-Wettbewerb und der begleitenden Online-Veranstaltungsreihe, von der die Veranstaltung am 25.07. den Abschluss bildet, wird das Thema “Klimaangepasste und klimafreundliche Gartengestaltung” zusätzlich bei den diesjährigen Moin Gärten in Vechta und einigen der Cloppenburger Sommergärten durch eine Kooperation mit dem TeRRIFICA-Projekt aufgegriffen.

Kontakt:
Hannah Hoff, 04441 - 15 439, science.shop@uni-vechta.de

Anmeldung unter https://www.uni-vechta.de/transfer/science-shop-veranstaltungen

Die Veranstaltung wird über das Konferenztool der Universität Vechta "BigBlueButton" angeboten. Die notwendigen Informationen zur Teilnahme an den Online-Veranstaltungen werden rechtzeitig vor der Veranstaltung per Mail zugesendet.

Themen

Tags

Regions

Pressekontakte

Friedrich Schmidt

Friedrich Schmidt

Pressekontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit +49 4441 15577
Katharina Genn-Blümlein

Katharina Genn-Blümlein

Pressekontakt Leitung Marketing & Kommunikation +49. (0) 4441.15 488
Timo Fuchs

Timo Fuchs

Pressekontakt Wissenschaftskommunikation
Philip Kreimer

Philip Kreimer

Pressekontakt Social-Media +49. (0) 4441.15 279

Zugehöriger Content

Universität Vechta

Zukunftsfragen der Gesellschaft stehen als Transformationsprozesse in ländlichen Räumen im Mittelpunkt des wissenschaftlichen Diskurses. Durch die engmaschige Verbindung von Forschung, Lehre und Transfer und die gezielte Profilierung in den Bereichen Lehrer*innenbildung, Soziale Dienstleistungen, Agrar und Ernährung sowie Kulturwissenschaften befähigt die Universität Vechta künftige Generationen, komplexe Herausforderungen in ländlichen Räumen einer globalisierten Welt zu bewältigen.

Universität Vechta
Driverstraße 22
49377 Vechta
Deutschland