Direkt zum Inhalt springen
Wissenschaftsminister Björn Thümler ernennt Verena Pietzner zur neuen Präsidentin der Universität Vechta

Pressemitteilung -

Wissenschaftsminister Björn Thümler ernennt Verena Pietzner zur neuen Präsidentin der Universität Vechta

Niedersachsens Wissenschaftsminister Björn Thümler hat heute Prof.in Dr.in Verena Pietzner die Ernennungsurkunde zur Präsidentin der Universität Vechta überreicht. Bereits im Mai hatten Senat und Hochschulrat der Universität die Vizepräsidentin der Universität Oldenburg für Studium, Lehre und Internationales gewählt.

„Mit Professorin Pietzner gewinnt die Universität eine Präsidentin, die Erfahrung in Lehre und Forschung sowie dem Hochschulmanagement mitbringt“, so Niedersachsens Wissenschaftsminister Björn Thümler. „Sie ist ausgewiesene Expertin im Bereich der Lehrerbildung – einem zentralen Thema der Universität Vechta. Ich bin mir sicher: Mit ihrer Kompetenz wird sie die Universität bereichern und die zukünftige Entwicklung der Universität tatkräftig vorantreiben.“

Pietzner folgt auf Prof. Burghart Schmidt, der das Amt bis zum 31. Dezember 2021 innehat. Pietzners Amtszeit beginnt am 1. Januar 2022.

Tags


Zukunftsfragen der Gesellschaft stehen als Transformationsprozesse in ländlichen Räumen im Mittelpunkt des wissenschaftlichen Diskurses. Durch die engmaschige Verbindung von Forschung, Lehre und Transfer und die gezielte Profilierung in den Bereichen Lehrer*innenbildung, Soziale Dienstleistungen, Agrar und Ernährung sowie Kulturwissenschaften befähigt die Universität Vechta künftige Generationen, komplexe Herausforderungen in ländlichen Räumen einer globalisierten Welt zu bewältigen.

Pressekontakt

Friedrich Schmidt

Friedrich Schmidt

Pressekontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit +49 4441 15577
Katharina Genn-Blümlein

Katharina Genn-Blümlein

Pressekontakt Leitung Marketing & Kommunikation +49. (0) 4441.15 488
Timo Fuchs

Timo Fuchs

Pressekontakt Wissenschaftskommunikation
Philip Kreimer

Philip Kreimer

Pressekontakt Social-Media +49. (0) 4441.15 279

Universität Vechta

Zukunftsfragen der Gesellschaft stehen als Transformationsprozesse in ländlichen Räumen im Mittelpunkt des wissenschaftlichen Diskurses. Durch die engmaschige Verbindung von Forschung, Lehre und Transfer und die gezielte Profilierung in den Bereichen Lehrer*innenbildung, Soziale Dienstleistungen, Agrar und Ernährung sowie Kulturwissenschaften befähigt die Universität Vechta künftige Generationen, komplexe Herausforderungen in ländlichen Räumen einer globalisierten Welt zu bewältigen.

Universität Vechta
Driverstraße 22
49377 Vechta
Deutschland