Allgemeine Geschäftsbedingungen

Version: Mai 2018*

* Im Februar 2021 wurde Abschnitt 8, “Das Kommentarfeld im Newsroom des Kunden”, entfernt, da die Funktion überarbeitet wurde. Ansonsten gilt die Hauptvereinbarung, die unverändert bleibt.

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen (die Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelten für die Bereitstellung von Diensten (die Dienste) (wie im Auftragsformular definiert) von Mynewsdesk AB (Mynewsdesk), Unternehmenseintragungsnummer 556634-1276, in Rosenlundsgatan 40, 118 53 Stockholm, für den Kunden und geben an, unter welchen Bedingungen die Dienste genutzt werden dürfen, um Informationen und Material, insbesondere Bilder, Filme, Texte und Musik (der Content) hochzuladen, zu versenden, zu veröffentlichen, zu teilen oder in sonstiger Weise zu übertragen. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen stellen zusammen mit einem unterzeichneten Auftragsformular (das Auftragsformular) die rechtsgültige Vereinbarung (die Hauptvereinbarung) zwischen den Parteien während des Bezahlten Abonnementzeitraums und des Kostenlosen Abonnementzeitraums (wie unten definiert) dar. Die Angaben im Auftragsformular haben gegenüber den Angaben in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen Vorrang, sollten die Dokumente inhaltlich voneinander abweichen. Durch Unterzeichnung eines Auftragsformulars oder durch Annahme dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen nach einem Anmeldeverfahren oder auf andere Weise bestätigen Sie hiermit, dass Sie befugt sind, den Kunden durch eine solche Unterzeichnung zu binden.

1. Die Dienste

Die Dienste bezeichnen die jeweils aktuelle Version der Webdienste, der zugehörigen Software und sonstiger damit verbundener Dienste, die Mynewsdesk dem Kunden im Einklang mit der Hauptvereinbarung bereitstellt. Die Dienste werden als Software-as-a-Service mit den Eigenschaften und Merkmalen angeboten, die unter www.mynewsdesk.com beschrieben sind. Darüber hinaus können die Dienste zusätzliche Dienste und Add-ons einschließlich professioneller Dienstleistungen, Software und Dienstleistungen Dritter einschließen, wie zwischen dem Kunden und Mynewsdesk vereinbart. Sofern Dienstleistungen Dritter durch die Dienste bestellt werden, kann der Kunde möglicherweise verpflichtet sein, die allgemeinen Geschäftsbedingungen dieses Dritten anzunehmen, um Zugang zu solchen Dienstleistungen zu erlangen.

Die vereinbarten professionellen Dienstleistungen werden im Auftragsformular definiert.

Mynewsdesk arbeitet kontinuierlich an der Entwicklung und Verbesserung der Dienste. Mynewsdesk behält sich das Recht vor, jederzeit ohne vorherige Mitteilung neue Versionen, Upgrades und Packagings der Dienste zu implementieren, insbesondere Änderungen, die Modifizierungen des Designs, des Betriebsverfahrens, der technischen Spezifikationen, der Systeme und sonstiger Funktionen usw. der Dienste bewirken. Der Kunde wird vorab darüber informiert, sollte Mynewsdesk zu der Einschätzung gelangen, dass die Änderungen von wesentlicher Bedeutung für den Kunden sind.

2. Zugriff auf die Dienste, Passwörter usw.

Mynewsdesk schützt die Dienste und es ist wichtig, dass sie geschützt und sicher genutzt werden können.

Der Kunde hat sicherzustellen, dass die Nutzeridentitäten und Passwörter für den Zugriff auf die Dienste in einer sicheren Weise gespeichert und genutzt werden und nicht befugte Dritte darauf keinen Zugriff haben und sie somit nutzen können. Der Kunde haftet für die unbefugte Nutzung der Dienste.

Besteht der Verdacht, dass eine unbefugte Person Kenntnis von einer Nutzeridentität und/oder einem Passwort erlangt hat, hat der Kunde Mynewsdesk unverzüglich hierüber zu informieren und auch diese/s Nutzeridentität und/oder Passwort zu ändern.

Mynewsdesk behält sich das Recht vor, den Zugriff des Kunden auf die Dienste jederzeit zu sperren, sofern Mynewsdesk der Ansicht ist, dass der Kunde gegen die Hauptvereinbarung verstößt oder ein Sicherheitsrisiko besteht.

3. Nutzung der Dienste

Die Dienste dürfen nur von Kunden genutzt werden, bei denen es sich um juristische Personen und Organisationen handelt, nicht von Verbrauchern, und im Einklang mit der Hauptvereinbarung und den Sicherheits- und Verwaltungsanweisungen, die dem Kunden von Zeit zu Zeit übersendet werden, wie z. B. Informationen über die Dienste, direkte Nachrichten an den Kunden oder über www.mynewsdesk.com. Der Kunde ist für die von dem Kunden (seinen Mitarbeitern, Beratern, leitenden Angestellten, Vertretern oder anderen vom Kunden autorisierten Personen) durchgeführten Aktivitäten innerhalb der Dienste verantwortlich und hat bei der Nutzung der Dienste alle damit verbundenen geltenden Gesetze einzuhalten. Der Kunde trägt die alleinige Verantwortung für den gesamten Content, der vom Kunden auf die Dienste hochgeladen, über diese übertragen, öffentlich gepostet, verarbeitet oder eingegeben wird.

Der Kunde hat die Dienste allein für interne Geschäftszwecke zu nutzen und darf nicht: (i) die Dienste lizenzieren, unterlizenzieren, verkaufen, weiterveräußern, vermieten, leasen, übertragen, abtreten, verbreiten, damit Time-Sharing betreiben oder diese anderweitig wirtschaftlich verwerten oder Dritten zur Verfügung stellen, (ii) Spam- oder anderweitig Massen- oder unverlangte Nachrichten unter Verletzung geltender Gesetze versenden, (iii) wissentlich Material versenden oder speichern, das Software-Viren, Würmer, Trojanische Pferde oder sonstige schädliche Computercodes, Dateien, Skripte, Agents oder Programme enthält, zulassen, dass ein „Bot“ oder ein sonstiges nicht genehmigtes automatisiertes Verfahren mit den Diensten interagiert, (iv) die Integrität oder Leistung der Dienste oder der darin enthaltenen Daten beeinträchtigen oder stören, oder (v) versuchen, unbefugten Zugriff auf die Dienste oder ihre zugehörigen Systeme oder Netzwerke zu erlangen. Der Kunde darf nicht: (i) die Dienste modifizieren, kopieren oder abgeleitete Erzeugnisse auf der Grundlage der Dienste schaffen oder (ii) die Dienste zurückverwandeln, ein Reverse Engineering der Dienste vornehmen oder diese dekompilieren.

4. Content des Kunden

Es ist von größter Bedeutung, dass die Rechte Dritter bei der Nutzung der Dienste geachtet werden. Der Kunde trägt die alleinige Verantwortung für den gesamten Content, der vom Kunden auf die Dienste hochgeladen, über diese übertragen, veröffentlicht, verarbeitet oder eingegeben wird. Dies gilt in jeder Hinsicht auch für den von Mynewsdesk produzierten Content als Teil der vereinbarten, für den Kunden erbrachten professionellen Dienstleistungen. Der Kunde ist für die Überwachung seines Contents verantwortlich und haftet Mynewsdesk gegenüber dafür sicherzustellen, dass der vom Kunden veröffentlichte Content weder die Rechte Dritter verletzt noch in sonstiger Weise die Hauptvereinbarung, Mynewsdesks Anweisungen und geltendes Recht verletzt und dass der Content ansonsten angemessen ist. Der Kunde muss daher vor Veröffentlichung des Contents über die Dienste seine Verpflichtungen analysieren und kritisch bewerten.

Dies bedeutet unter anderem, dass der Kunde sicherstellen muss, dass durch den Content des Kunden Folgendes nicht eintritt:

  • eine Straftat begangen wird,
  • eine andere Person oder seine oder ihre Rechte verleumdet, diffamiert, verfolgt, diskriminiert (z. B. in Bezug auf die Rasse, Hautfarbe, Nationalität oder ethnische Herkunft, religiöse Überzeugung oder sexuelle Orientierung, Behinderung oder Krankheit), bedroht oder in sonstiger Weise verletzt oder angegriffen wird,
  • Material verbreitet wird, das unangemessen, vulgär, beleidigend, unehrlich, ungeeignet, rassistisch, pornografisch oder sexistisch ist,
  • unsortierte Werbung wie z. B. Spam versendet oder deren Versendung zugelassen wird oder die Dienste anderweitig dazu genutzt werden, Content zu übertragen oder zu veröffentlichen, der hauptsächlich aus konkreten kommerziellen Angeboten, z. B. Werbeanzeigen, Click-through-Angeboten und Preislisten o. Ä. besteht,
  • der Content oder sonstiges Material von Mynewsdesk oder von anderen Kunden oder Nutzern von Mynewsdesk kopiert, verkauft, verbreitet, veröffentlicht oder verwendet wird (wenn Sie hierfür keine ausdrückliche Zustimmung erhalten haben),
  • behauptet wird, jemand anderes zu sein oder in sonstiger Weise eine falsche Beschreibung der Verbindung zwischen dem Kunden und einer anderen Person oder Organisation abgegeben wird,
  • Material zur Verfügung gestellt wird, auf dessen Veröffentlichung der Kunde laut Gesetz oder aufgrund einer Vereinbarung oder Treuepflicht (wie z. B. Geschäftsgeheimnisse, Insiderinformationen oder vertrauliche Informationen) nicht das Recht hat,
  • gegen geltende Datenschutzvorschriften verstoßen wird, oder
  • Patente, Handelsmarken, Geschäftsgeheimnisse, Urheberrechte, verwandte Rechte, registrierte oder nicht registrierte Geschmacksmuster oder sonstige geistige Eigentumsrechte verletzt werden, zur Verletzung derselben beigetragen oder anderen deren Verletzung ermöglicht wird.

Der Kunde muss auch sicherstellen, dass er ausreichende Rechte zur Veröffentlichung des Contents über die Dienste besitzt und durch die Veröffentlichung des Contents garantiert der Kunde, solche Rechte zu besitzen. Der Kunde ist verpflichtet:

  • alle erforderlichen Zustimmungen von den betroffenen Dritten erhalten zu haben oder sicherzustellen, dass eine andere rechtliche Grundlage für die Verarbeitung vorliegt, sodass die Verarbeitung einschließlich der Veröffentlichung des Contents über die Dienste nicht die Rechte anderer verletzt,
  • sicherzustellen, dass im gesetzlich erforderlichen Umfang eine rechtliche Grundlage für die Veröffentlichung aller Personen vorliegt, die auf hochgeladenen Bildern oder in hochgeladenen Filmen zu sehen sind,
  • den Fotografen anzugeben, wenn Sie Fotografien veröffentlichen, und
  • Quellen oder diejenigen anzugeben, die die unterschiedlichen Teile des Contents (Urheber) erstellt haben, wenn der Content veröffentlicht wird.

Mynewsdesk kann nach alleinigem Ermessen jederzeit und ohne vorherige schriftliche Mitteilung darüber an den Kunden veröffentlichten Content ganz oder teilweise löschen, wenn Mynewsdesk zu der Einschätzung gelangt, dass dieser gegen die Hauptvereinbarung verstößt. Mynewsdesk hat den Kunden über die Löschung und den Grund dafür zu informieren.

5. Verwendung des Contents des Kunden durch Mynewsdesk

Damit Mynewsdesk die Dienste bereitstellen kann, gewährt der Kunde Mynewsdesk hiermit ein nicht ausschließliches, kostenloses, globales und anderweitig uneingeschränktes Recht, den Content zu diesem Zweck zu verarbeiten, zu nutzen, zu veröffentlichen, zu kopieren und der breiten Öffentlichkeit direkt oder indirekt so lange zur Verfügung zu stellen, wie der Content Mynewsdesk zur Verfügung steht.

6. Verarbeitung personenbezogener Daten

Die Wirksamkeit der Hauptvereinbarung und die Nutzung der Dienste durch den Kunden umfassen eine gewisse Verarbeitung personenbezogener Daten. Die Parteien übernehmen unterschiedliche Rollen und Verantwortlichkeiten in Bezug auf die Verarbeitung solcher personenbezogenen Daten. Die Parteien vereinbaren hiermit, um eine umsichtige und korrekte Verarbeitung personenbezogener Daten in Verbindung mit den geltenden Datenschutzvorschriften einschließlich des schwedischen Datenschutzgesetzes (Sw. lag) med kompletterande bestämmelser till EU:s dataskyddsförordning) und der Verordnung (EU) (2016/679) des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr (Datenschutz-Grundverordnung) („DS-GVO“) sicherzustellen, dass die beigefügten Datenschutzbestimmungen einschließlich der Datenschutzvereinbarung integrierter und verbindlicher Bestandteil dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Hauptvereinbarung sind. Im Falle eines Konflikts zwischen diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind/ist die Datenschutzbestimmungen/die Datenschutzvereinbarung maßgeblich.

7. Medienbeobachtungsdienste

Wenn die Dienste gemäß der Hauptvereinbarung Medienbeobachtungsdienste einschließen, dann gilt auch Folgendes:

  • Der Kunde darf die bereitgestellten Artikel (wobei es sich bei Artikeln um auf Websites, in sozialen Medien oder gedruckt als physische Kopie veröffentlichtes Text-, Bild- oder Videomaterial handelt) innerhalb des Medienbeobachtungsdienstes nur für seinen internen Bedarf nutzen. Artikel oder Teile derselben dürfen nicht veröffentlicht oder in irgendeiner Weise Dritten gegenüber offengelegt werden. Dies gilt insbesondere für die Verlinkung auf den Artikel oder die Nutzung derselben zu Marketingzwecken.
  • Sofern es dem Kunden nach geltendem Recht gestattet ist, das in dem Artikel berichtete Material elektronisch für den internen Bedarf des Kunden zu speichern, darf der Kunde dieses Material einschließlich aller Verlinkungen und Kopien nur für höchstens 30 Tage speichern. Der Kunde ist nicht berechtigt, Datenbanken, Sammlungen oder Archive mit solchem Material zu erstellen. Bei Kündigung des Bezahlten Abonnementzeitraums ist das gesamte Material in der Medienbeobachtung unverzüglich zu löschen.
  • Sofern es dem Kunden nach geltendem Recht gestattet ist, das in dem Artikel berichtete Material zu nutzen, verpflichtet sich der Kunde entsprechend einer guten Praxis, die Quelle, den Autor und den Titel des Materials anzugeben, wenn der Kunde es verwendet. Darüber hinaus übernimmt der Kunde die Verantwortung dafür, dass das Material nicht in irgendeiner Weise oder in Zusammenhängen genutzt wird, durch die die Persönlichkeitsrechte des Autors verletzt werden, einschließlich in Bezug auf den literarischen oder künstlerischen Ruf oder die Eigenart.Mynewsdesk behält sich das Recht auf Begrenzung der Anzahl der für den Kunden generierten Artikel vor.

8. Zugänglichkeit und Sicherheit

Mynewsdesk verpflichtet sich nach alleinigem Ermessen angemessene Maßnahmen zu ergreifen, um sicherzustellen, dass die Dienste rund um die Uhr, sieben (7) Tage die Woche über das Internet zur Verfügung stehen. Mynewsdesk ist berechtigt, Maßnahmen zu ergreifen, die die vorgenannte Zugänglichkeit beeinflussen, wenn Mynewsdesk dies aus technischen, Wartungs-, Betriebs- oder Sicherheitsgründen für notwendig hält. Der Kunde ist sich dessen bewusst und akzeptiert, dass die Wartung, Upgrades, Bugs und sonstige geplante oder ungeplante Ursachen oder Umstände zu Unterbrechungen oder Fehlern hinsichtlich der Dienste führen können. Der Kunde hat Zugriff auf status.mynewsdesk.com, um Informationen über den aktuellen Betriebsstatus der Dienste zu erhalten. Der Kunde ist sich dessen bewusst und erkennt an, dass der Zugriff des Kunden auf das Internet nicht garantiert werden kann und das Mynewsdesk keinesfalls für Unzulänglichkeiten der Internetverbindung oder der Ausrüstung auf Kundenseite haftbar ist. Mynewsdesk ergreift angemessene Maßnahmen, um sicherzustellen, dass die Sicherheit der Dienste den einschlägigen Industriestandards entspricht. Die Sicherheitsmaßnahmen von Mynewsdesk sind in den jeweils geltenden Sicherheitsrichtlinien festgelegt, die unter diesem Link zur Verfügung stehen.

9. Betreuungsdienst

Sollten Fragen über die Nutzung der Dienste auftreten, stellt Mynewsdesk einen Kundenbetreuungsdienst zur Verfügung. Die Kontaktdaten und Öffnungszeiten des Betreuungsdienstes finden Sie auf der Website von Mynewsdesk.

10. Laufzeit und Kündigung

Die in dem Auftragsformular aufgeführten Dienste stehen zwischen dem Datum des Abonnementbeginns und dem Datum des Abonnementendes wie im Auftragsformular angegeben (der Bezahlte Abonnementzeitraum) zur Verfügung. Die Hauptvereinbarung gilt während des Bezahlten Abonnementzeitraums. Bei Ablauf des Bezahlten Abonnementzeitraums werden das Bezahlte Abonnement und die Hauptvereinbarung automatisch um aufeinanderfolgende Verlängerungszeiträume zu den dann aktuellen allgemeinen Geschäftsbedingungen von Mynewsdesk verlängert (der Verlängerungszeitraum). Sofern keine der beiden Parteien das Bezahlte Abonnement schriftlich spätestens 90 Kalendertage vor Ende des Bezahlten Abonnementzeitraums (oder dem Ablauf der anschließend erweiterten Verlängerungszeiträume) gekündigt hat, wird die Dauer des Bezahlten Abonnementzeitraums und der Hauptvereinbarung um die gleiche Zeitdauer verlängert wie der Bezahlte Abonnementzeitraum.

Sofern kein Datum für das Abonnementende im Auftragsformular oder in einem Online-Anmeldeformular angegeben ist, stehen die Dienste für einen (1) Monat ab dem Datum des Abonnementbeginns zur Verfügung und die Hauptvereinbarung gilt dann während dieses Zeitraums.

Nach Beendigung des Bezahlten Abonnementzeitraums oder eines kostenlosen Testzeitraums werden die Dienste automatisch auf die Abonnementvariante „Kostenlos“ herabgestuft. Die Hauptvereinbarung gilt während des Kostenlosen Abonnementzeitraums. Die Hauptvereinbarung kann im Rahmen eines Kostenlosen Abonnementzeitraums von jeder der Parteien anhand einer schriftlichen Mitteilung oder, falls verfügbar, unter Verwendung eines Online-Moduls gekündigt werden.

Mynewsdesk kann die Hauptvereinbarung stets mit sofortiger Wirkung früher als oben angegeben kündigen, sofern der Kunde

  1. seinen Verpflichtungen gemäß der Hauptvereinbarung wesentlich oder wiederholt nicht nachkommt und nicht innerhalb von 30 Tagen ab Erhalt einer schriftlichen Aufforderung von Mynewsdesk, Abhilfe zu schaffen, diesbezügliche Maßnahmen ergreift, oder
  2. ein Insolvenzverfahren eröffnet, eine Vergleichsvereinbarung abschließt, Ihre Zahlungen einstellt, Gegenstand einer Unternehmenssanierung ist oder in sonstiger Weise möglicherweise Gefahr läuft, insolvent zu werden.

Wenn die Hauptvereinbarung aus einem beliebigen Grund gekündigt wird, ist Mynewsdesk berechtigt, den Content des Kunden aus den Diensten zu löschen.

11. Eingeschränkte Garantie und Beschwerden

Mynewsdesk garantiert dem Kunden, dass die Dienste im Wesentlichen im Einklang mit den Darstellungen auf der Website von Mynewsdesk funktionieren, wenn sie unter normalen Umständen und bestimmungsgemäß genutzt werden. Diese Garantie gilt nicht für Testversionen oder Kostenlose Abonnements. Mit Ausnahme der oben festgelegten ausdrücklichen Garantien und im gesetzlich zulässigen Maße lehnt Mynewsdesk alle sonstigen Garantien in Bezug auf die Dienste ab, unabhängig davon ob ausdrücklicher oder stillschweigender Art, insbesondere die Gebrauchstauglichkeit für einen bestimmten Zweck, Genauigkeit oder Verlässlichkeit der Ergebnisse der Nutzung der Dienste, dass die Dienste den spezifischen Anforderungen entsprechen, dass die Dienste ununterbrochen laufen, vollständig sicher oder frei von Softwarefehlern sind.

Sofern die Dienste nicht erfüllen, was wir garantiert haben, kann der Kunde eine Beschwerde an Mynewsdesk senden, in der er eine angemessene Reduzierung der erhobenen Gebühren für den mangelhaften Zeitraum fordert. Eine solche Beschwerde muss eine Beschreibung dazu enthalten, was der Kunde an den Diensten als mangelhaft ansieht. Eine solche Beschwerde muss spätestens sechs (6) Monate nachdem der Kunde den Mangel entdeckt hat (oder entdeckt haben sollte) bei Mynewsdesk eingereicht werden.

12. Haftungsbeschränkung usw.

Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung, die Mynewsdesk nicht gesetzmäßig ausschließen kann (wie z. B. zwingende Produkthaftung, Personenschaden oder Tod) haftet Mynewsdesk nicht für Einkommensverluste, entgangenen Gewinn und ausgebliebene Einsparungen, Auftragsverluste, Produktionsverluste, den Verlust von Firmenwert, Datenverluste oder den Verlust von sonstigen Informationen, Ansprüchen Dritter, Folgeschäden oder anderen mittelbaren Schäden. Um Zweifel auszuschließen haftet Mynewsdesk nicht für Schäden in Verbindung mit, sofern zutreffend, den Verpflichtungen des Kunden, anlegerbezogene Informationen aufgrund der geltenden Wertpapiergesetze und Börsenordnungen mitzuteilen. Ferner darf die Gesamthaftung von Mynewsdesk in einem Kalenderjahr die Summe, die der Kunde Mynewsdesk in demselben Kalenderjahr gezahlt hat, nicht überschreiten.

Mynewsdesk haftet nicht für die dauerhafte und ununterbrochene Verfügbarkeit der Dienste oder sonstige Verluste oder Folgen, die sich aus den Situationen, einschließlich Mangel an Zugänglichkeit und Sicherheit, Unterbrechungen, Risiken und Fehler, ergeben, auf die in Abschnitt 9 Bezug genommen wird.

n Bezug auf Inhalt, Material oder Dienstleistungen Dritter garantiert Mynewsdesk nicht, dass Inhalte, Materialien oder Dienstleistungen, die von Dritten zur Verfügung gestellt werden, korrekt, zuverlässig, vollständig, zugänglich oder rechtmäßig sind und Mynewsdesk haftet nicht für Schäden oder Verluste in Verbindung mit Mängeln an solchen Inhalten, Materialien oder Dienstleistungen.

Der Kunde verteidigt und stellt Mynewsdesk in Bezug auf Ansprüche, Klagen oder Verfahren frei, die von Dritten aufgrund von oder in Verbindung mit der Nutzung der Dienste seitens des Kunden, Ansprüche in Bezug auf den vom Kunden innerhalb der Dienste veröffentlichten Content eingeschlossen, gegen Mynewsdesk erhoben oder eingeleitet werden.

13. Preise und Zahlung

Der Kunde zahlt eine Entschädigung für die Dienste im Einklang mit den im Auftragsformular aufgeführten oder anderweitig vereinbarten Gebühren. Ungeachtet dessen kann Mynewsdesk für jeden Verlängerungszeitraum seine Gebühren um nicht mehr als fünf (5) Prozent erhöhen, wenn der Kunde nicht mindestens 120 Tage vor dem entsprechenden Verlängerungszeitraum eine Mitteilung über die neue Preisgestaltung erhält. Sofern im Auftragsformular nichts anderes angegeben ist, erfolgt die Zahlung im Voraus gegen Rechnung von Mynewsdesk oder, falls zutreffend, per Kreditkarte. Die Zahlung muss innerhalb der im Auftragsformular vorgesehenen Zahlungsfrist in voller Höhe bei Mynewsdesk eingehen. Sofern der Kunde die Rechnung von Mynewsdesk verspätet oder gar nicht bezahlt, kann Mynewsdesk, neben anderen Rechtsmitteln, die Mynewsdesk möglicherweise zur Verfügung stehen, Zinsen für die verspätete Bezahlung zu einem Zinssatz von acht (8) Prozent pro Jahr sowie Mahngebühren und eine Entschädigung für die Kosten von Forderungseintreibungen berechnen.

Der Kunde verpflichtet sich, die Zahlung der Rechnungen in der in der Rechnung angegebenen Währung auf das in der Rechnung angegebene Konto zu leisten.

Unbeschadet seiner sonstigen Rechte kann Mynewsdesk den Zugriff des Kunden auf die Dienste vorübergehend sperren, falls der Kunde mit seinen Zahlungen über [zwanzig (20) Tage] im Rückstand ist. Außerdem kann Mynewsdesk im Falle von Zahlungsrückständen von über [vierzig (40)] Tagen die Hauptvereinbarung kündigen, den Content des Kunden löschen und zerstören.

Im Falle einer vorzeitigen Kündigung der Hauptvereinbarung aufgrund eines Verstoßes seitens des Kunden, hat der Kunde keinen Anspruch auf Erstattung der im Voraus gezahlten Gebühren.

14. Höhere Gewalt

Keine der beiden Parteien ist für Fehler oder eine Verzögerung bei der Erfüllung von Verpflichtungen gemäß der Hauptvereinbarung verantwortlich, sofern solche Fehler oder Verzögerungen durch Gründe oder Umstände verursacht wurden, die nicht kontrolliert werden können, insbesondere eine Unterbrechung oder ein Fehler im Internet oder Netzwerk, in der Telekommunikation, Elektrizitätsversorgung oder sonstigen Infrastruktur, allgemeine Arbeitskonflikte, Krieg, Feuer, Blitzeinschläge, Terroranschläge, DDos-Angriffe oder ähnliche Angriffe, die den normalen Datenverkehr zu stören suchen, Änderungen der behördlichen Vorschriften oder Fehler oder Verzögerungen bei Dienstleistungen von Unterauftragnehmern aufgrund dieser Umstände.

15. Geistige Eigentumsrechte

Sämtliche geistigen Eigentumsrechte in Bezug auf Mynewsdesk, die Dienste, Website und sonstigen zugehörigen Dienstleistungen von Mynewsdesk, wie z. B. Patente, Design- und Musterrechte, Urheberrechte, verwandte Rechte, Persönlichkeitsrechte, Geschäftsgeheimnisse und Know-how, Rechte an Datenbanken, Handelsmarken, Firmennamen, Rechte nach den Marketingvorschriften und alle anderen geistigen Eigentumsrechte, in sämtlichen Fällen unabhängig davon ob eingetragen oder eintragungsfähig und sämtliche Anträge auf Eintragung der oben genannten Rechte sowie das Recht, diese zu beantragen und sämtliche Rechte und Schutzformen mit ähnlichen Eigenschaften oder die eine ähnliche Wirkung wie diese überall auf der Welt haben, sind und bleiben Eigentum von Mynewsdesk oder von Mynewsdesks Lizenzgebern. Die Nutzung der Dienste stellt in keiner Weise eine Übertragung oder Abtretung dieser geistigen Eigentumsrechte an den Kunden dar.

Der gesamte über die Dienste vom Kunden veröffentlichte Content des Kunden bleibt alleiniges Eigentum des Kunden oder seines jeweiligen rechtlichen Eigentümers. Die Rechte an dem Content, den Mynewsdesk im Namen des Kunden als Teil der erbrachten professionellen Dienstleistungen produziert hat, fallen auch dem Kunden zu.

16. Vertraulichkeit

Beide Parteien verpflichten sich, die Informationen, die als Betriebs- oder Geschäftsgeheimnis der anderen Partei angesehen werden können (unabhängig davon ob sie mündlich, schriftlich, elektronisch oder in einer anderen Form vorliegen) vertraulich zu behandeln, es sei denn, die Partei, die die Informationen zur Verfügung stellt, hat schriftlich ihr ausdrückliches Einverständnis erklärt. Dies bedeutet, dass keine der beiden Parteien derartige Informationen an Dritte weitergeben darf oder derartige Informationen zu anderen Zwecken als der Erfüllung oder Umsetzung der Hauptvereinbarung nutzen darf. Beide Parteien müssen auch sicherstellen, dass Mitarbeiter, Vertreter oder andere, denen gegenüber diese Informationen offengelegt werden, dieser Verpflichtung nachkommen. Diese Vertraulichkeitsverpflichtung gilt für zwei (2) Jahre nachdem die Hauptvereinbarung gekündigt wurde. Die Vertraulichkeitsverpflichtung gilt jedoch nicht für Informationen, die allgemein bekannt sind oder bei denen eine Partei nachweisen kann, dass die Partei anhand anderer Mittel als durch Hauptvereinbarung Kenntnis davon hatte. Die Vertraulichkeitsverpflichtung gilt auch nicht, sofern eine Partei verpflichtet ist, die Informationen im Einklang mit den Gesetzen, Vorschriften oder Entscheidungen von Behörden zur Verfügung zu stellen.

17. Nachrichten

er Kunde kann Mynewsdesk per Post kontaktieren unter Mynewsdesk AB, Rosenlundsgatan 40, 118 53 Stockholm, oder per E-Mail unter support@mynewsdesk.com .

Wenn Mynewsdesk den Kunden kontaktieren muss, verwendet Mynewsdesk die Postanschrift oder E-Mail-Adresse, die der Kunde im Auftragsformular angegeben hat. Der Kunde hat sicherzustellen, dass diese Kontaktdaten aktuell sind.

18. Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Hauptvereinbarung

Mynewsdesk darf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen ändern. Der Kunde ist über solche Änderungen per E-Mail oder anhand von innerhalb der Dienste oder auf der Website von Mynewsdesk zur Verfügung gestellten Informationen zu informieren. Die Änderungen treten einen (1) Monat nachdem Mynewsdesk den Kunden wie oben aufgeführt darüber informiert hat in Kraft.

19. Übertragung der Dienste

Die Hauptvereinbarung gilt zwischen den Parteien und darf nicht abgetreten oder übertragen werden, sofern dies nicht schriftlich vereinbart wurde. Mynewsdesk darf jedoch die Bereitstellung der Dienste ganz oder teilweise auf ein anderes Unternehmen in der gleichen Gruppe wie […] übertragen. Sämtliche Rechte und Verpflichtungen, die zwischen dem Kunden und Mynewsdesk gelten, gelten dann stattdessen zwischen dem Unternehmen und dem Unternehmen, das die Dienste übernimmt.

20. Geltendes Recht und Streitigkeiten

Die Hauptvereinbarung und die Geschäftsbeziehung zwischen dem Kunden, Ihnen und Mynewsdesk wird, sofern nicht anderweitig durch zwingendes geltendes Recht vorgesehen, im Einklang mit schwedischem Recht ausgelegt und angewendet (wenn auch mit der Ausnahme jener internationaler zivilrechtlichen Bestimmungen, die die Anwendung des Rechts in anderen Gerichtsbarkeiten mit sich bringen). Streitigkeiten, die sich aus der Hauptvereinbarung oder aus der Geschäftsbeziehung zwischen den Parteien ergeben, werden von den ordentlichen Gerichten mit dem Amtsgericht Stockholm als erster Instanz entschieden, sofern nicht anderweitig durch zwingendes geltendes Recht vorgesehen.

Prova Mynewsdesk gratis

Marknadens smartaste PR-lösning!

Starta din gratisperiod nu!

  • Gratis i 10 dagar
  • Få tillgång till hela vårt PR-verktyg
  • Ingen bindningstid
  • Inga kreditkort

 

Du kan läsa mer om hur vi lagrar din data i vår integritetspolicy. Observera att våra användarvillkor gäller för all användning av våra tjänster.

Börja din resa mot smartare PR idag!

  • Publicera innehåll i olika format – Nyheter, blogg, pressreleaser
  • Maximal räckvidd – Nå ut till 1 miljon journalister & intressenter
  • En av marknadens starkaste SEO-domäner
  • Analysera och utvärdera dina publikationer

Börja din resa mot smartare PR idag!

  • Maximal räckvidd för dina pressmeddelanden, nyheter & artiklar
  • Ett oslagbart journalistnätverk samt mediebevakning av miljontals källor
  • Mät och följ upp effekten av din kommunikation