Skip to main content

Rosen Swiss AG setzt auf PLM-Software von PROCAD

Pressemitteilung   •   Jan 17, 2018 10:22 CET

Die neue Version 8.7 der PDLM-Lösung PRO.FILE. Quelle: PROCAD GmbH & Co. KG

Die ROSEN Gruppe mit Hauptsitz in Stans/CH setzt auf PRO.FILE als DMStec. In der PLM-Software verwaltet das Unternehmen Entwicklungsunterlagen für seine Konstrukteure sowie steuert und dokumentiert seine PLM-Prozesse. Mit ETOR, der skalierbaren Lösung für standortübergreifendes Product- and Document Lifecycle Management, verbindet ROSEN außerdem sechs Standorte weltweit. ROSEN hat die PLM-Software mit Hilfe der ISI.CON Methode konfiguriert und kann sie dadurch schnell und einfach um Basismodule erweitern.


Heiner Kovert, Produktdaten-Management bei ROSEN: „Das ISI.CON Prinzip hilft uns verschiedene Abteilungen mit den unterschiedlichen Herausforderungen zielgerichtet integrieren zu können und die PLM-Lösung sehr facettenreich einsetzen zu können – ohne dabei wesentliche Anpassungen des Kerns durch den PLM-Anbieter durchführen lassen zu müssen.“ 


Weitere Informationen: https://www.procad.de/blog/portfolio-item/rosen-gruppe/

Die PROCAD GmbH & Co. KG ist Spezialist für Lösungen im Product Lifecycle Management (PLM), Produktdatenmanagement (PDM) und Dokumentenmanagement (DMS). Das 1985 gegründete Unter-nehmen, mit Hauptsitz in Karlsruhe, beschäftigt mehr als 130 Mitarbeitende. Ziel von PROCAD ist es, gemeinsam mit ihren Kunden den alltäglichen Arbeitsablauf von Ingenieuren [Entwicklern und Projek-tingenieuren] maßgeblich zu erleichtern. Mehr als 1000 Firmen aus den Bereichen Maschinen- und Anlagenbau, Investitionsgüter und Versorgung haben sich bereits für die Lösungen des inhabergeführten mittelständischen Softwareanbieters entschieden. Das Produktportfolio umfasst die PDM-/DMS-Lösung PRO.FILE zur Verwaltung aller Daten und Dokumente im Produktlebenszyklus, das Add-on PRO.CEED zur Lenkung und Automatisierung durchgängiger PLM-Prozesse sowie die Kollaborationslösung PROOM für den sicheren Datenaustausch in Entwicklungsprojekten mit internen und externen Partnern.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar