Skip to main content

Auf unserer Paten-Blühfläche ist was los!

News   •   Jul 10, 2019 13:46 CEST

Für Mondelēz International spielt das Thema „Schutz der Biodiversität“ eine große Rolle. Warum? Wir sind einer der größten Kekshersteller Europas und der Welt. Weizen ist die Hauptzutat unserer Kekse, deshalb setzen wir uns mit unserem Programm „Harmony“ für nachhaltigen Weizenanbau ein. Unser Ziel ist es bis 2022 den Weizen für alle unsere Keksfabriken in der EU zu 100 Prozent von Landwirten zu beziehen, die nachhaltig nach den Standards des Programms anbauen.

Im Rahmen des „Harmony-Programms“ unterstützen wir auch lokale Initiativen dabei, die Biodiversität in der Region zu erhalten und die Bienen zu schützen. In diesem Jahr sind wir mit einer Fläche von 20.000 Quadratmetern (entspricht der Fläche von fast drei Fußballfeldern) daher Partner des Projekts „Blühfläche“ in Bremen. Um dem Artensterben zu begegnen, werden im Rahmen des Projektes Patenschaften für Ackerflächen vergeben, auf denen Wildblumen und -kräuter gedeihen. So wird sichergestellt, dass Bienen ausreichend Nektar und Pollen finden.

Was blüht denn da?

Die Sonne und das tolle sommerliche Wetter im Juni haben dafür gesorgt, dass es auf unserer Paten-Blühwiese in der Nähe von Bremen inzwischen ordentlich blüht, summt, flattert und krabbelt! Erste „Experten“ machen schon den Blühflächencheck. Die Hummeln, Bienen und Schmetterlinge sind los und prüfen die Qualität und den Geschmack der Arten, die zurzeit in voller Blüte stehen. Momentan sind dies zum Beispiel Phacelia, Ölrettich, weißer Senf und demnächst auch Sonnenblumen. Diese Pflanzen sind alle in der so genannten „Verdener Imkermischung“ enthalten, die auf den Wiesen des Projekts „Blühfläche“ ausgesät wurde. Diese spezielle Saatenmischung ist ein gemeinsames Projekt von Imkern und Landwirten aus dem Landkreis Verden. Das Ziel bei der Entwicklung dieser Mischung war es, durch ein gemischtes Saatgut mehr Biodiversität und eine ‚Blütenfolge‘ vom Mai bis in den Oktober zu schaffen. So blühen auf unserer Wiese immer andere Arten – mal in Lila, mal Gelb oder Weiß, mal ist es eine bunte Vielfalt, welche die Insekten anlockt. Die unterschiedlichen Saaten stellen zudem die Versorgung von Bienen und anderen Insekten mit Pollen und Nektar sicher und fördern somit die Artenvielfalt.

Alles Wissenswerte rund um unser Harmony Programm lesen Sie hier: https://harmony.info/de-de#

Weitere Informationen über das Projekt Blühwiese finden Sie hier: https://blühfläche.de