Direkt zum Inhalt springen
3D Animation des landwirtschaftlichen Arla Milchbetriebs in Nigeria; geplante Eröffnung 2022
3D Animation des landwirtschaftlichen Arla Milchbetriebs in Nigeria; geplante Eröffnung 2022

Pressemitteilung -

Unterstützung der lokalen Milchproduktion: Arla baut landwirtschaftlichen Milchbetrieb in Nigeria

Viby/Dänemark, 17.06.2021. Die europäische Molkereigenossenschaft Arla Foods wird im Norden Nigerias einen hochmodernen, kommerziellen Milchviehbetrieb errichten, um dort bis zu 1.000 lokale Landwirt:innen auszubilden und zu unterstützen. Das Projekt ist Bestandteil des langfristigen Engagements von Arla Foods im Rahmen von öffentlich-privaten Partnerschaften (Public-Private Partnerships) die Entwicklung des nigerianischen Milchsektors voranzubringen. Mit Kooperationen dieser Art möchte das Land die lokale Lebensmittelproduktion steigern.

Der 200 Hektar umfassende Betrieb im Bundesstaat Kaduna, der 2022 eröffnet werden soll, wird Platz für 400 Milchkühe, moderne Melkstände und -technologie, Weideland und Wohnanlagen für 25 Mitarbeiter bieten. Die von Arla zur Verfügung gestellten Einrichtungen und das Fachwissen des Unternehmens bieten eine hervorragende Basis, um Landwirt:innen vor Ort auszubilden und die Milcherträge und -qualität, das Tierwohl und die Rentabilität der Betriebe zu verbessern. Damit trägt das Projekt zum Ziel Nigerias bei, die lokale Milchproduktion zu entwickeln. Neben der Durchführung von Schulungen und weiterer Unterstützung wird der Betrieb auch ein Beispiel für moderne, kommerzielle Landwirtschaft in Nigeria sein. Im Laufe der Zeit sollen dort über 10 Tonnen Milch pro Tag produziert werden, die in der Arla Molkerei im Bundesstaat Kaduna verarbeitet werden, um nigerianische Verbraucher mit lokal produzierten Milchprodukten zu versorgen.

Wachsende Nachfrage nach Milchprodukten
Nigeria gehört zu den Nationen der Welt, die am schnellsten wachsen. Nach aktuellen Prognosen wird die Bevölkerung des Landes bis zum Jahr 2050 auf fast 400 Millionen Menschen steigen, und schon jetzt gibt es eine zunehmende Nachfrage nach erschwinglichen Milchprodukten im Land. Der nigerianische Milchsektor ist derzeit jedoch nur in der Lage, weniger als 10 Prozent der Nachfrage des Landes nach Milchprodukten zu decken. Eine Lücke, die mit dem Anstieg der dortigen Bevölkerung, größer werden dürfte.

„Es besteht ein großer Bedarf an nahrhaften Lebensmitteln und Milchprodukten, um die steigende Nachfrage der schnell wachsenden Bevölkerung Nigerias zu befriedigen. Dies erfordert einen zweigleisigen Ansatz, bei dem importierte Lebensmittel entscheidend sind, um die Ernährungssicherheit zu gewährleisten. Ergänzend gilt es den langfristigen Transformationsplan des Agrarsektors der Regierung zum Aufbau eines nachhaltigen Milchsektors in Nigeria zu unterstützen. Unser neuer Milchviehbetrieb ist der nächste Schritt bei unserem Engagement in Nigeria“, sagt Simon Stevens, Executive Vice President und Chef des internationalen Geschäfts von Arla Foods.

Arlas langfristiges Engagement in Nigeria
Seit 2017 ist Arla der führende kommerzielle Partner in einer Kooperation zur Entwicklung einer nachhaltigen Wertschöpfungskette für Milchprodukte in Nigeria; zusammen mit dem dänischen Landwirtschafts- und Lebensmittelverband, dem dänischen Agricultural Knowledge Center Seges, der Hilfsorganisation Care Denmark, dem nigerianischen Verband CORET (Confederation of Traditional Herder Organizations in Africa) und der lokalen Genossenschaft MILCOPAL. Das Projekt „Milky Way Partnership Nigeria“ wird vom dänischen Außenministerium unterstützt.

Im Jahr 2019 hat Arla sein Engagement für die Entwicklung eines nachhaltigen Milchsektors in Nigeria mit einer neuen öffentlich-privaten Partnerschaft mit der Regierung des Bundesstaates Kaduna verstärkt. Es ist das erste Projekt dieser Größe und bietet 1.000 nomadischen Milchbauern dauerhafte Ackerflächen. Arla ist der Handelspartner, der die lokale Milch zukünftig kauft, sammelt, verarbeitet und auf den Markt bringen wird. Seit vergangenem Jahr unterstützt Arla in Zusammenarbeit mit der Bill and Melinda Gates Foundation über das Projekt ALDDN (Advanced Local Dairy Development Nigeria) mit Unterstützung der SAHEL Consulting auch mehr als 600 Haushalte bei der Schaffung einer besseren Lebensgrundlage durch die Entwicklung eines sozial, ökologisch und wirtschaftlich nachhaltigen Milchmarktes in Westafrika.

Jan Toft Nørgaard, dänischer Landwirt und Aufsichtsratsvorsitzender von Arla Foods: „Ich bin sehr stolz auf unsere Zusammenarbeit zur Unterstützung einer nachhaltigen Entwicklung des nigerianischen Milchsektors und bin gespannt, was unser neuer hochmoderner Betrieb erreichen wird. Die Zusammenarbeit mit Landwirtinnen und Landwirten in vielen Teilen der Welt, der Austausch von Wissen und die Unterstützung der lokalen Milchwirtschaft ist ein wichtiger Teil unserer genossenschaftlichen Denkweise und unser Betrieb in Nigeria ist der nächste wichtige Schritt. Wenn dieser gebaut ist, können wir lokale Landwirtinnen und Landwirte dabei unterstützen, eine bessere Lebensgrundlage zu schaffen, was eine wichtige Voraussetzung für eine wachsende Milch- und Lebensmittelproduktion auf lokaler Ebene ist.“

Der Milchviehbetrieb wird von Snorri Sigurdsson geleitet, einem Arla Experten für Betriebsführung, der auch das Schulungsprogramm verantwortet.

Mehr über Arlas Engagement in Nigeria erfahren Sie hier: https://www.arla.com/sustainability/supporting-communities/sustainable-dairy-development/

Themen

Tags


Über Arla Foods
Arla Foods ist eine europäische Molkereigenossenschaft und gehört den rund 9.400 Arla Landwirt:innen aus Deutschland, Belgien, Dänemark, Großbritannien, Luxemburg, Schweden und den Niederlanden. Das Unternehmen mit rund 20.000 Mitarbeitern erwirtschaftete 2020 einen globalen Umsatz von 10,6 Mrd. Euro. Arla Produkte werden weltweit unter bekannten Markennamen wie Arla®, Castello®, Lurpak® und Puck® in mehr als 100 Ländern der Erde vertrieben. Das Unternehmen ist der weltweit größte Hersteller von Molkereiprodukten in Bio-Qualität. In Deutschland ist Arla Foods mit starken Marken wie Arla Buko®, Arla® Skyr und Arla Kaergarden® vertreten. Deutschland gehört zu den sechs Kernmärkten des Unternehmens. Hierzulande gehört Arla Foods zu den Top Fünf der Molkereibranche und beschäftigt rund 1.750 Mitarbeiter in zwei großen Milchwerken und der Deutschland-Zentrale in Düsseldorf. Etwa 1.570 deutsche Genossenschaftsmitglieder beliefern die Werke mit Milch. Weitere Informationen finden Sie unter www.arlafoods.de

Pressekontakt

Arla Foods Deutschland Pressestelle (nur Medienanfragen)

Arla Foods Deutschland Pressestelle (nur Medienanfragen)

Pressekontakt
Markus Teubner

Markus Teubner

Pressekontakt Head of Media Relations / Pressesprecher Arla Foods Deutschland +49 152 54647961
Kasper Thormod Nielsen

Kasper Thormod Nielsen

Pressekontakt Leiter Unternehmenskommunikation und Nachhaltigkeit Arla Foods Deutschland +49 15254647767

Zugehöriger Content

Arla Foods Deutschland
Wahler Str. 2
40472 Düsseldorf
Unsere Newsrooms