Direkt zum Inhalt springen
Auszeichnung für ein gutes Arbeitsumfeld: Dr. Jürgen Helmes von der IHK für die Region Oberfalz und Kelheim übergibt den Personalmanagement-Award an Bayernwerk Personalvorstand Andreas Ladda.
Auszeichnung für ein gutes Arbeitsumfeld: Dr. Jürgen Helmes von der IHK für die Region Oberfalz und Kelheim übergibt den Personalmanagement-Award an Bayernwerk Personalvorstand Andreas Ladda.

Pressemitteilung -

IHK zeichnet Bayernwerk für Bürowelten der Zukunft aus

Regensburg. Auf gut 500 Quadratmeter erstreckt sich der innovative Coworking-Space des Bayernwerks. Die neuen Räume in der Regensburger Zentrale des bayerischen Energieunternehmens sind Zeugen einer sich stark verändernden Arbeitswelt. Das Bayernwerk treibt diese Veränderung aktiv voran und wurde dafür mit dem IHK Personalmanagement-Award für Großunternehmen ausgezeichnet, den die IHK Regensburg (für Oberpfalz/Kelheim) verleiht. Da die Übergabe im Frühjahr coronabedingt nicht stattfinden konnte, übergab IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Jürgen Helmes die Auszeichnung nun an den Personalvorstand des Bayernwerks, Andreas Ladda.

Eine neue Welt entstand Anfang 2019 im vierten Stockwerk der Bayernwerk-Unternehmensleitung in der Regensburger Lilienthalstraße. Dort, wo einst lange Gänge und aneinandergereihte Büros das Bild prägten, entstanden offene Räume, neue Farbwelten und eine gänzlich neue Möblierung. Das Projekt wurde durch Professor Peter Fischer, Lehrstuhlinhaber für Sozial-, Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie an der Universität Regensburg, begleitet. Mit dieser wissenschaftlichen Unterstützung hat das Bayernwerk „Nägel mit Köpfen“ gemacht und einen 500 Quadratmeter großen Stockwerksabschnitt von Grund auf neu entwickelt und eine Arbeitsumgebung der Zukunft geschaffen. Anstelle fester Arbeitsplätze wurden tätigkeitsbasierte Arbeitszonen eingerichtet. Je nachdem, welcher Tätigkeit die Mitarbeiter gerade nachgehen wollten, konnten sie zum Beispiel zur konzentrierten Einzelarbeit in den „Ruhepol“, zum Telefonieren in die „Sprechblase“, zum Vieraugengespräch ins „Wohnzimmer“ oder für Gruppengespräche ins „Austauschviertel“ gehen.

Die Erfahrungen aus den ersten Monaten der Corona-Pandemie bestätigen diesen Weg. Durch die deutliche Zunahme an Homeoffice-Tätigkeiten wandeln sich die Anforderungen an die Bürowelt“, betonte Bayernwerk-Personalvorstand Andreas Ladda. „Unsere bisherigen Erkenntnisse sind: Der fest zugewiesene Büroplatz verliert für viele an Relevanz. Konzentrierte Einzeltätigkeit findet zunehmend im Homeoffice statt. Der Bedarf an Dialog, Kreativität und Miteinander bleibt eine Kerndisziplin der Bürowelt. Diese muss daher mehr und mehr auf diese veränderten Bedarfe zugeschnitten werden“, so Andreas Ladda weiter. Nachdem in den ersten Monaten des Testlaufs viele unterschiedliche Bereiche Erfahrungen mit neuen Arbeitswelten machen konnten, werden diese nach den Worten des Bayernwerk-Personalvorstands nun von Teams genutzt, die besonders von bereichsübergreifendem und interdisziplinärem Arbeiten profitieren. Zudem denke man intensiv darüber nach, weitere bauliche Veränderungen für mehr interdisziplinäres Arbeiten und Vernetzung zu schaffen.

„Eine inspirierende, offene Arbeitsumgebung und Effizienz schließen sich nicht gegenseitig aus. Das beweisen die Ergebnisse des Experiments wie auch das Urteil der Fachjury der IHK. Die Auszeichnung mit dem IHK-Award ist ein großer Gewinn für unser gesamtes Team und eröffnet uns neue Perspektiven für die Zukunft der Arbeit“, so Andreas Ladda.

Themen

Tags

Regions


Kurzprofil Bayernwerk AG:

Die Bayernwerk AG steuert die Unternehmen der Bayernwerk-Gruppe. Diese kümmern sich um Kundenlösungen, moderne und sichere Energienetze, Elektromobilität, dezentrale Energieerzeugung oder die Trinkwasserversorgung und Abwasserentsorgung. Die Bayernwerk-Gruppe unterstützt die Menschen in Bayern bei der Energiewende vor Ort und fördert die Wirtschaftskraft und Lebensqualität in den bayerischen Regionen.

Sitz der Bayernwerk AG ist Regensburg. Das Unternehmen ist eine 100-prozentige Tochter des E.ON-Konzerns.

Pressekontakte

Michael Bartels

Michael Bartels

Pressekontakt Stellvertretender Pressesprecher Bayernwerk AG Geschäftsfelder, Energielösungen, Lichttechnik +49 941 201 2077

Zugehöriger Content