Direkt zum Inhalt springen
Die eSportler des Bayernwerks unterstützen Folding@home. Xaver Wellnhofer, Administrator, und Julia Wenzl, Spartenleitung, stellen Rechenleistung der Gaming-Computer für Forschungszwecke bereit.
Die eSportler des Bayernwerks unterstützen Folding@home. Xaver Wellnhofer, Administrator, und Julia Wenzl, Spartenleitung, stellen Rechenleistung der Gaming-Computer für Forschungszwecke bereit.

Pressemitteilung -

Rechnerleistung für Corona-Forschung

Regensburg. Mitte des Jahres sollte das Gaming beim neu gegründeten Bayernwerk-eSport-Team richtig losgehen. Fünf Hochleistungsrechner warteten in der Regensburger Unternehmensleitung in der Lilienthalstraße auf die eSportler. Doch die allgemeinen Corona-Schutzmaßnahmen stoppten die Pläne der jungen Betriebssportgruppe. Um die Kapazitäten der rechenstarken Gaming-Computer trotz der Zwangspause sinnvoll einzusetzen, unterstützt die eSport-Gruppe nun das Projekt Folding@home. Dabei werden dezentrale Rechnerleistungen angeboten und so verknüpft, dass aktuelle Forschungsprogramme profitieren.

Der Fokus des Projekts liegt momentan auf der Forschung zum Coronavirus SARS-CoV-2, dem Auslöser von Covid-19. Die PCs können zum Beispiel simulieren, wie sich Wirkstoffe gegen das Virus verhalten würden und so die Praxisversuche der Forscher bei der Suche nach geeigneten Mitteln zur Bekämpfung der Krankheit erleichtern.

Konkret funktioniert das so, wie Ingenieur Xaver Wellnhofer, einer der Ideengeber für die Bayernwerk-Initiative, erklärt: „Eine komplexe Aufgabe wird in Pakete aufgeteilt, die auf alle am Forschungsnetzwerk teilnehmenden Rechner verteilt werden. Alle tragen letztlich zur Lösung der Aufgabe bei. Unsere Gaming-Rechner sind mit ihren leistungsstarken Prozessoren und Grafikkarten optimal geeignet.“ Inzwischen nehmen so viele Computer an Folding@home teil, dass in Summe mehr Rechenleistung zusammenkommt als die schnellsten Supercomputer der Welt einzeln aufbringen.

Mehr Infos und das Programm zum Herunterladen gibt es auf der Website von Folding@home.

Links

Themen

Regionen


Kurzprofil Bayernwerk AG:

Die Bayernwerk AG steuert die Unternehmen der Bayernwerk-Gruppe. Diese kümmern sich um Kundenlösungen, moderne und sichere Energienetze, Elektromobilität, dezentrale Energieerzeugung oder die Trinkwasserversorgung und Abwasserentsorgung. Die Bayernwerk-Gruppe unterstützt die Menschen in Bayern bei der Energiewende vor Ort und fördert die Wirtschaftskraft und Lebensqualität in den bayerischen Regionen.

Sitz der Bayernwerk AG ist Regensburg. Das Unternehmen ist eine 100-prozentige Tochter des E.ON-Konzerns.

Pressekontakt

Christian Martens

Christian Martens

Pressekontakt Pressesprecher Bayernwerk Netz GmbH Netze Strom & Gas / Genehmigungsmanagement / Aktuelles +49 921-285-2084

Zugehöriger Content

Das Bayernwerk – Energie für Bayern

Die Bayernwerk AG unterstützt Privathaushalte, Gewerbebetriebe und Kommunen mit einem umfangreichen Angebot an Energielösungen. Gemeinsam mit seinen Tochterunternehmen bietet das Bayernwerk seinen Kunden Produkte und Dienstleistungen in den Bereichen Strom- und Gasnetze, Straßenbeleuchtung, E-Mobilität, dezentrale Energieerzeugung, Wasserversorgung und Abwasserentsorgung. Rund 2.900 Mitarbeiter der Bayernwerk-Gruppe geben Tag für Tag ihr Bestes um den Kunden des Bayernwerks die Energielösungen zu bieten, die sie brauchen.
Als langjähriger Partner steht das Unternehmen rund 1.200 Kommunen bei der Energiewende vor Ort zur Seite. Das gesellschaftliche Engagement für die bayerischen Regionen ist eines der Markenzeichen des Bayernwerks. Das Unternehmen engagiert sich nachhaltig für Schule und Jugend, Tradition und Kultur, Soziales, Ökologie sowie den Breitensport.
Sitz des Unternehmens ist Regensburg. Die Bayernwerk AG ist eine 100-prozentige Tochter des E.ON-Konzerns.

Bayernwerk AG
Lilienthalstraße 7
93049 Regensburg
Deutschland