Direkt zum Inhalt springen
Alumni-Talks 2023 | Mit Kulturwissenschaften gut in das Arbeitsleben starten

Pressemitteilung -

Alumni-Talks 2023 | Mit Kulturwissenschaften gut in das Arbeitsleben starten

„Welcher Arbeit können Studierende der Kulturwissenschaften nach ihrem Abschluss an der Universität Vechta nachgehen?“, fragte Prof.in Dr.in Lina Franken bei ihrer Begrüßung zu der ersten Ausgabe der neu aufgelegten Alumni-Talk-Reihe an der Hochschule. Antworten haben am Dienstagabend, 9. Mai. 2023, Jana Kellers und Adrian Spannagel gegeben. Die Alumni sprachen über ihre Arbeit, gaben Einblicke in ihren Berufsstart und beantworteten zahlreiche Fragen der Studierenden.

Zunächst referierte Jana Kellers von der Fachstelle Gesellschaftliche Integration bei der Samtgemeinde Artland über ihren Berufsstart. Studierende der Kulturwissenschaften hätten zwar kein festgelegtes Berufsfeld, doch der Übergang vom Studium zum Job gestaltete sich für Jana Kellers aber dennoch nahtlos: So führte sie morgens die Verteidigung ihrer Masterarbeit, ließ sich erfolgreich exmatrikulieren um nachmittags mit ihrem neuen Job zu starten, verriet sie den interessierten Studierenden. Neben den Ausführungen zu ihrer Tätigkeit, der Erklärung von Entgeltgruppen und der Beschreibung eines täglichen Ablaufs berichtete Kellers über viele positive Aspekte ihres Jobs.

Jana Kellers

Unter anderem die schnelle Einarbeitung in neue Aufgaben, strategische Planung, Projektmanagement und Kommunikation seien die Kernkompetenzen des Studiums der Kulturwissenschaften, hielt Dr. Christian Meyer von der Zentralen Studiengangberatung der Universität Vechta fest. Genau diese Aspekte würde ihr auch bei ihrer Arbeiten helfen, bestätigte Kellers und führte zusätzlich die erlernte Fähigkeit, sich viel einfacher durch einen Perspektivwechsel in andere Menschen und Bürger hineinversetzen zu können, auf.

Als zweiter Absolvent sprach Adrian Spannagel, Wirtschaftsförderer der Stadt Vechta. Neben seiner Tätigkeit für die Stadt Vechta, promoviert er in der Politikwissenschaft und betreibt eine Booking Agentur. Er riet den Studierenden schon während des Studiums sich aktiv zu engagieren und Chancen wie eine Elternzeitvertretung als Berufseinstieg zu nutzen, auch wenn der Wunsch nach einer unbefristeten Anstellung bestehe, so der stellvertretende Stabstellenleiter für die Bereiche Wirtschaftsförderung, Marketing, Hochschulangelegenheiten, Museum bei der Stadt Vechta. „Vielfalt austesten, nicht zu eingeschränkt sein in der Auswahl“, gab er den Studierenden als seinen persönlichen Tipp mit. Sein Hobby und seine Leidenschaft zur Live-Musikindustrie in Vollzeit auszuüben, davon hielten ihn die ungeregelten Arbeitszeiten ab, sagte er. Spannagel sprach von seinem Arbeitsalltag in der Behörde und bestätigte die Anwendung von wichtigen Kernkompetenzen des Studiums der Kulturwissenschaften. So seien nicht allein die Inhalte wichtig, sondern auch die gelernten Praktiken im Schreiben wie z.B. für Vorlagen, Ausschreibungen und Pressetexte, sowie die Fähigkeit, eine Meinung zu entwickeln und diese nach außen vertreten zu können, führte Spannagel aus.


Adrian Spannagel

Der Alumni-Talk für den Fachbereich Kulturwissenschaften wurde in Zusammenarbeit mit dem Career Service, dem Alumnimanagement und Lina Franken, Universitätsprofessorin für Digital Humanities, organisiert.

Die Universität Vechta bedankt sich bei allen Teilnehmer*innen und Mitwirkenden dieses Alumni-Talks und freut sich auf die kommenden Veranstaltungen zum Studium Gerontologie am 06.06.23 und dem Studienfach Wirtschaft & Ethik am 05.07.2023. Interessierte Studierende und Studieninteressierte sind herzlich eingeladen. Weitere Infos unter https://www.uni-vechta.de/alumni .

Regionen

Kontakt

Friedrich Schmidt

Friedrich Schmidt

Pressekontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit +49 4441 15577
Katharina Genn-Blümlein

Katharina Genn-Blümlein

Pressekontakt Leitung Marketing & Kommunikation +49. (0) 4441.15 488
Timo Fuchs

Timo Fuchs

Pressekontakt Wissenschaftskommunikation
Philip Kreimer

Philip Kreimer

Pressekontakt Social-Media +49. (0) 4441.15 279

Universität Vechta

www.uni-vechta.de

Universität Vechta
Driverstraße 22
49377 Vechta
Deutschland