Direkt zum Inhalt springen
DAAD-Preis 2021 | Bashar Al Abo erhält Auszeichnung an der Universität Vechta

Pressemitteilung -

DAAD-Preis 2021 | Bashar Al Abo erhält Auszeichnung an der Universität Vechta

Bashar Al Abo ist der diesjährige DAAD-Preisträger an der Universität Vechta. Der Deutsche Akademische Austauschdienst vergibt die mit 1000 Euro dotierte Auszeichnung an besonders leistungsstarke und gesellschaftlich sowie interkulturell engagierte internationale Vollzeitstudierende, die an deutschen Hochschulen eingeschrieben sind.

„An erster Stelle bedanke ich mich bei allen Lehrenden der Universität Vechta für ihre Unterstützung, insbesondere bei Dr.in Julia Hahmann für meine Nominierung“, sagt Bashar Al Abo. So konnte sich die Auswahlkommission für den diesjährigen DAAD-Preisträger entscheiden. Durch die Auszeichnung bekämen Studierende eine gute Chance, sich mehr auf ihr Studium zu konzentrieren und würden weiterhin motiviert werden, meint der 31-Jährige. Neben seinem Schichtdienst im Gesundheitswesen – während einer globalen Ausnahmesituation – verfasst der Student seine Bachelorarbeit im Fach der Sozialen Arbeit. Dabei wird er von Klaus-Joachim Schmelz, Lehrkraft für besondere Aufgaben, und Dr.in Julia Hahmann, Verwalterin der Professur Transkulturalität und Gender an der Universität Vechta, betreut. Sein Engagement im Rahmen seiner empirischen Abschlussarbeit sei dabei außergewöhnlich bezüglich Form und Inhalt, sagt Dr.in Julia Hahmann. Bashar Al Abo untersucht die Auswirkungen von Fluchterfahrungen auf die alltägliche Lebensführung von Geflüchteten in Deutschland. „Besonders beeindruckt war ich von seiner Fähigkeit, seine eigene Fluchtgeschichte zwar als Ausgangspunkt des Forschungsinteresses zu verstehen, dabei aber die von ihm gemachten Erfahrungen im Ankunftsland Deutschland so zu verhandeln, dass diese nicht – notwendigerweise – für andere Personen relevant sind“, sagt Dr.in Julia Hahmann. „Somit hat er trotz der großen Nähe zum Thema eine forscherische Offenheit dargelegt, die es ihm ermöglicht, eine weitere, größere Perspektive auf ein gesellschaftlich relevantes Thema zu erlangen, dieses aber auch für Außenstehende, wie beispielsweise mich als seine Betreuerin oder Kommiliton*innen, verständlich zu machen.“

Auch in seinem außeruniversitären Engagement beeindruckt Bashar Al Abo: Seit zwei Semestern unterstützt er neue internationale Studierenden im ersten Semester an der Universität Vechta. Zudem begleitet er geflüchtete Familien in Wildeshausen, für die er unter anderem als Dolmetscher tätig ist. „Er übersetzt im wörtlichen wie abstrakten Sinne die Erfahrungswelten, um Menschen zueinander zu bringen“, fasst Dr.in Julia Hahmann zusammen.

„Als ich den DAAD Preis bekommen habe, habe ich mich darüber sehr gefreut, da ich gerade in eine neue Wohnung eingezogen bin und daher Geld für den Umzug und die Möbel brauche“, sagt Bashar Al Abo. Doch er behielt das Preisgeld nicht komplett für sich: „Ich haben einen Teil an Menschen in Syrien gespendet, die ein Zelt und Kleidung für ihre Kinder im Winter benötigen.

Informationen für internationale Studierende

Bei Interesse an einem Aufenthalt an der Universität Vechta – egal ob ein Vollzeit- oder Austauschstudium, Forschung oder Sommerschule – unterstützt das International Office der Universität sehr gern. Mehr Informationen sind auf der Homepage zu finden: https://www.uni-vechta.de/international-office

Themen

Tags

Regionen


Zukunftsfragen der Gesellschaft stehen als Transformationsprozesse in ländlichen Räumen im Mittelpunkt des wissenschaftlichen Diskurses. Durch die engmaschige Verbindung von Forschung, Lehre und Transfer und die gezielte Profilierung in den Bereichen Lehrer*innenbildung, Soziale Dienstleistungen, Agrar und Ernährung sowie Kulturwissenschaften befähigt die Universität Vechta künftige Generationen, komplexe Herausforderungen in ländlichen Räumen einer globalisierten Welt zu bewältigen.

Pressekontakt

Friedrich Schmidt

Friedrich Schmidt

Pressekontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit +49 4441 15577
Katharina Genn-Blümlein

Katharina Genn-Blümlein

Pressekontakt Leitung Marketing & Kommunikation +49. (0) 4441.15 488
Timo Fuchs

Timo Fuchs

Pressekontakt Wissenschaftskommunikation
Philip Kreimer

Philip Kreimer

Pressekontakt Social-Media +49. (0) 4441.15 279

Zugehöriger Content

Universität Vechta

Zukunftsfragen der Gesellschaft stehen als Transformationsprozesse in ländlichen Räumen im Mittelpunkt des wissenschaftlichen Diskurses. Durch die engmaschige Verbindung von Forschung, Lehre und Transfer und die gezielte Profilierung in den Bereichen Lehrer*innenbildung, Soziale Dienstleistungen, Agrar und Ernährung sowie Kulturwissenschaften befähigt die Universität Vechta künftige Generationen, komplexe Herausforderungen in ländlichen Räumen einer globalisierten Welt zu bewältigen.

Universität Vechta
Driverstraße 22
49377 Vechta
Deutschland