Direkt zum Inhalt springen
Dialog, Diversität und Demokratie im Klassenzimmer
Dialog, Diversität und Demokratie im Klassenzimmer

Pressemitteilung -

Dialog, Diversität und Demokratie im Klassenzimmer

Dialog, Diversität und Demokratie im Klassenzimmer

International Office der Universität Vechta veranstaltet Fortbildung für (angehende) Lehrer*innen

„Kindern die Welt öffnen und Europa verbinden!“ – Unter diesem Motto stand eine fünftägige Fortbildung (07.-11.06.2022), die das International Office der Universität Vechta im Rahmen des Projektes „Reach Out!“ organisiert hat.

Welche Möglichkeiten gibt es für eine länderübergreifende Vernetzung von Schulen, vom internationalen digitalen Klassenzimmer bis zum Schüleraustausch? Was müssen Lehrkräfte beachten, um im Klassenraum diversitätssensibel zu agieren, und wie können sie ihren Schüler*innen eine wertschätzende Haltung gegenüber gesellschaftlicher Vielfalt und eine demokratische Grundhaltung vermitteln? Wie lassen sich versteckte Rassismen in Unterrichtsmaterialien erkennen? Diese Fragen diskutierten die 14 Teilnehmer*innen gemeinsam mit universitätsinternen und externen Expert*innen.

Die Fortbildung richtete sich an (angehende) Lehrkräfte aus der Ukraine, Polen, der Tschechischen Republik und Deutschland. Die internationale Zusammensetzung ermöglichte es nicht nur, die behandelten Themen aus einer internationalen Perspektive zu diskutieren, sondern bot den Teilnehmer*innen auch die Chance, Kontakte für zukünftige Kooperationen bzw. gemeinsame, interkulturelle Projekte zu knüpfen.

Neben den fachlichen Workshops boten u.a. Exkursionen nach Bremen und ins Goldenstedter Moor Gelegenheit zum Austausch und Erkunden der Region.

Gefördert wird das Projekt vom DAAD aus Mitteln des Auswärtigen Amts (AA) und des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).

Kategorien

Regionen


Zukunftsfragen der Gesellschaft stehen als Transformationsprozesse in ländlichen Räumen im Mittelpunkt des wissenschaftlichen Diskurses. Durch die engmaschige Verbindung von Forschung, Lehre und Transfer und die gezielte Profilierung in den Bereichen Lehrer*innenbildung, Soziale Dienstleistungen, Agrar und Ernährung sowie Kulturwissenschaften befähigt die Universität Vechta künftige Generationen, komplexe Herausforderungen in ländlichen Räumen einer globalisierten Welt zu bewältigen.

Pressekontakt

Friedrich Schmidt

Friedrich Schmidt

Pressekontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit +49 4441 15577
Katharina Genn-Blümlein

Katharina Genn-Blümlein

Pressekontakt Leitung Marketing & Kommunikation +49. (0) 4441.15 488
Timo Fuchs

Timo Fuchs

Pressekontakt Wissenschaftskommunikation
Philip Kreimer

Philip Kreimer

Pressekontakt Social-Media +49. (0) 4441.15 279

Universität Vechta

Zukunftsfragen der Gesellschaft stehen als Transformationsprozesse in ländlichen Räumen im Mittelpunkt des wissenschaftlichen Diskurses. Durch die engmaschige Verbindung von Forschung, Lehre und Transfer und die gezielte Profilierung in den Bereichen Lehrer*innenbildung, Soziale Dienstleistungen, Agrar und Ernährung sowie Kulturwissenschaften befähigt die Universität Vechta künftige Generationen, komplexe Herausforderungen in ländlichen Räumen einer globalisierten Welt zu bewältigen.

Universität Vechta
Driverstraße 22
49377 Vechta
Deutschland