Direkt zum Inhalt springen
Teilnehmende, Organisator*innen und Betreuende des Programms an der Universität Vechta.
Teilnehmende, Organisator*innen und Betreuende des Programms an der Universität Vechta.

Pressemitteilung -

„Global Talents for Local Transformations“ | Gastaufenthaltsprogramm offiziell gestartet

Mit einer Auftaktveranstaltung ist das Gastaufenthaltsprogramm „Global Talents for Local Transformations“ offiziell gestartet. Die internationalen Nachwuchs-Wissenschaftlerinnen und -Wissenschaftler arbeiten nun – betreut durch Forschende der Universität Vechta – zum Thema „Transformationsprozesse in ländlichen Räumen“. Die Ergebnisse sollen einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Prof. Dr. Burghart Schmidt, Präsident der Universität, begrüßte die vier internationale Gastwissenschaftler*innen Dr. Sakina Faru (St. Augustine University, Tansania, betreut durch Prof. Dr. Corinna Onnen, Soziologie), Dr. David Mrisho (St. Augustine University, Tansania, betreut durch Prof. Dr. Gerald Eisenkopf, Management Sozialer Dienstleistungen), Dr. Marisol Lopera Pérez (Universidad de Antioquia, Kolumbien, betreut durch Prof. Dr. Marco Rieckmann, Erziehungswissenschaften) und David Valerio Miranda (Universidad Michoacana de San Nicolás de Hidalgo, Mexiko, betreut durch Dr. Oliver Kozlarek, Kulturwissenschaften), die sich sechs Monate an der Universität Vechta aufhalten werden.

„Dieses Projekt ist ein wichtiger Baustein in unseren Internationalisierungsbemühungen. Wir können mit diesem Preis die Internationalisierung des wissenschaftlichen Nachwuchses fördern und zugleich die internationale Vernetzung intensivieren“, betonte Präsident Prof. Dr. Burghart Schmidt in seiner Begrüßungsrede und ergänzte: „Die zu erforschende Thematik hat für uns eine strategische Bedeutung, denn die ausgewählten Forschungsthemen setzen auf den besonderen Fokus unserer Universität, nämlich auf Transformationsprozesse in ländlichen Räumen.“

Die vier Gastwissenschaftler*innen werden an einem fachübergreifenden, unterstützenden Programm teilnehmen, welches durch Qualifizierungsveranstaltungen sowie Beratungs- und Vernetzungsangebote wichtige Informationen zu Förderprogrammen und -landschaft in Deutschland sowie relevante Fähigkeiten im Bereich Wissenstransfer vermittelt. Ihr Forschungsvorhaben werden sie als Teil einer interdisziplinären Seminarreihe vorstellen. Darüber hinaus verfügen sie über eine digitale Plattform, auf der sie relevante wissenschaftliche Inhalte – auch in für die breite Öffentlichkeit tauglichen Formaten – hochladen sowie einen interdisziplinären Dialog im Rahmen des Themas „Transformationsprozesse in ländlichen Räumen“ initiieren können.

Das im Rahmen des Ideenwettbewerbs „Internationales Forschungsmarketing“ konzipierte Gastaufenthaltsprogramm „Global Talents for Local Transformations“ ist Teil der Initiative „Research in Germany“ und wird durch Drittmittel des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) finanziert.

Bei der Auftaktveranstaltung waren neben den Gastwissenschaftler*innen auch die Organisator*innen Dr.in Caterina Bonora und Dr.in Natalia Petrillo des International Office, Dr.in Julia-Carolin Osada und Indra Smith des Graduiertenzentrums, und Dr. Daniel Ludwig aus dem Referat Forschungsentwicklung und Wissenstransfer anwesend.

Mehr Informationen zum Projekt: https://global-talents-vechta.com/

Themen

Tags

Regionen


Zukunftsfragen der Gesellschaft stehen als Transformationsprozesse in ländlichen Räumen im Mittelpunkt des wissenschaftlichen Diskurses. Durch die engmaschige Verbindung von Forschung, Lehre und Transfer und die gezielte Profilierung in den Bereichen Lehrer*innenbildung, Soziale Dienstleistungen, Agrar und Ernährung sowie Kulturwissenschaften befähigt die Universität Vechta künftige Generationen, komplexe Herausforderungen in ländlichen Räumen einer globalisierten Welt zu bewältigen.

Pressekontakt

Friedrich Schmidt

Friedrich Schmidt

Pressekontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit +49 4441 15577
Katharina Genn-Blümlein

Katharina Genn-Blümlein

Pressekontakt Leitung Marketing & Kommunikation +49. (0) 4441.15 488
Timo Fuchs

Timo Fuchs

Pressekontakt Wissenschaftskommunikation
Philip Kreimer

Philip Kreimer

Pressekontakt Social-Media +49. (0) 4441.15 279

Zugehöriger Content

Universität Vechta

Zukunftsfragen der Gesellschaft stehen als Transformationsprozesse in ländlichen Räumen im Mittelpunkt des wissenschaftlichen Diskurses. Durch die engmaschige Verbindung von Forschung, Lehre und Transfer und die gezielte Profilierung in den Bereichen Lehrer*innenbildung, Soziale Dienstleistungen, Agrar und Ernährung sowie Kulturwissenschaften befähigt die Universität Vechta künftige Generationen, komplexe Herausforderungen in ländlichen Räumen einer globalisierten Welt zu bewältigen.

Universität Vechta
Driverstraße 22
49377 Vechta
Deutschland