Direkt zum Inhalt springen
Sommercamp | Schüler*innen erkunden Agrar- und Ernährungswirtschaft in Vechta

Pressemitteilung -

Sommercamp | Schüler*innen erkunden Agrar- und Ernährungswirtschaft in Vechta

24 Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 11 und 12 aus dem Nordwesten Deutschlands haben während des Sommercamps der „Wirtschaftlichen Vereinigung Oldenburg – DER KLEINE KREIS e.V.“ vom 15. Bis 19. August Unternehmen und Institutionen der Agrar- und Ernährungswirtschaft im Landkreis Vechta besucht. Auch der Verbund Transformationsforschung Agrar in Niedersachen an der Universität Vechta stellte sich vor und lud die Teilnehmenden zur Diskussion über die Herausforderungen und die Zukunftsperspektiven der Landwirtschaft ein.

Wenn es darum geht, sich mit Topmanagern und Weltmarktführern in der Wirtschaft auszutauschen, darf ein Besuch der Agrar- und Ernährungswirtschaft – der wichtigsten Branche der Weser-Ems-Region – nicht fehlen. Unter anderem besuchten die Schüler*innen das weltweit tätige Unternehmen Grimme in Rieste. Hier konnte unter anderem die Produktion von Kartoffel-, Rüben- und Gemüsetechnik besichtigt werden.

Auch der Lernort-Bauernhof der Familie Espelage in Vechta konnte erkundet werden. Auf dem Milchviehbetrieb bekamen die Jugendlichen einen Einblick in den Alltag und die Herausforderungen eines landwirtschaftlichen Unternehmens. Der Gang durch den Stall und auf der Weide vermittelten praktische Eindrücke.

Anschließend stand der Besuch und Austausch mit dem Kreislandvolkverband Vechta und dem Verbund Transformationsforschung Agrar in Niedersachsen – trafo:agrar im Grünen Zentrum in Vechta auf dem Programm. Dr. Johannes Wilking, Vorsitzender des Kreislandvolkverbandes begrüßte die Teilnehmenden und stellte die landwirtschaftlichen Strukturen in der Landwirtschaft des Landkreises Vechta und die Aktivitäten des Verbandes vor und diskutierte diese im Anschluss mit den Schülerinnen und Schülern.

Dr.in Barbara Grabkowsky stellte im Anschluss die aktuellen Herausforderungen für landwirtschaftlichen Betriebe im Transformationsprozess dar. Die Leiterin des Forschungsverbundes präsentierte trafo:agrar mit seinen Verbundpartnern, dem Netzwerk und den vielfältigen Aktivitäten und Projekten. Sie lud die Jugendlichen zum aktiven Mitmachen ein und zwar zu einer Zukunftswerkstatt, um in kleinen Gruppen von sechs Schüler*innen die Herausforderungen und die Zukunftsperspektiven der Landwirtschaft zu erarbeiten. Die Jugendlichen waren mit Eifer bei der Sache und es wurde kreativ gearbeitet, und im Anschluss konnten die Ergebnisse der einzelnen Gruppen allen vorgestellt und lebhaft diskutiert werden.

Das Sommercamp fand erstmalig statt. Um Jugendlichen Einblicke in die verschiedenen Branchen im Nordwesten zu geben und mit Unternehmern in Kontakt zu treten ist eine Fortführung geplant.

Kategorien

Regionen

Pressekontakt

Friedrich Schmidt

Friedrich Schmidt

Pressekontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit +49 4441 15577
Katharina Genn-Blümlein

Katharina Genn-Blümlein

Pressekontakt Leitung Marketing & Kommunikation +49. (0) 4441.15 488
Timo Fuchs

Timo Fuchs

Pressekontakt Wissenschaftskommunikation
Philip Kreimer

Philip Kreimer

Pressekontakt Social-Media +49. (0) 4441.15 279

Universität Vechta

Zukunftsfragen der Gesellschaft stehen als Transformationsprozesse in ländlichen Räumen im Mittelpunkt des wissenschaftlichen Diskurses. Durch die engmaschige Verbindung von Forschung, Lehre und Transfer und die gezielte Profilierung in den Bereichen Lehrer*innenbildung, Soziale Dienstleistungen, Agrar und Ernährung sowie Kulturwissenschaften befähigt die Universität Vechta künftige Generationen, komplexe Herausforderungen in ländlichen Räumen einer globalisierten Welt zu bewältigen.

Universität Vechta
Driverstraße 22
49377 Vechta
Deutschland