Direkt zum Inhalt springen
63 Austauschstudierende starten in dieses Wintersemester an der Universität Vechta
63 Austauschstudierende starten in dieses Wintersemester an der Universität Vechta

Pressemitteilung -

Universität Vechta begrüßt internationale Austauschstudierende aus 13 Ländern auf dem Campus

Das International Office der Universität Vechta freut sich, auch im Wintersemester 2021/22 wieder Austauschstudierende begrüßen zu dürfen. Insgesamt werden nächstes Semester 63 Austauschstudierende in Vechta studieren: 45 internationale Studierende nehmen ihr Austauschstudium neu auf, 18 weitere Studierende haben ihren Studienaufenthalt um ein Semester verlängert. Die neuen Austauschstudierenden stammen in diesem Semester aus Albanien, Brasilien, Ecuador, Georgien, Italien, Kamerun, Kolumbien, dem Kosovo, Russland, Spanien, Südkorea, Tschechien und der Ukraine. Der Großteil von ihnen studiert Germanistik oder Anglistik, aber auch andere Fächer sind vertreten.

Den Auftakt des Semesters bildet das dreiwöchige „Smoother Start Programme“, das als Orientierungsangebot den Neuankömmlingen den Einstieg am Campus Vechta erleichtert. Es umfasst u.a. eine Einführung in den Studienstandort Vechta, einen vorbereitenden Deutschkurs und ein interkulturelles Training. Auch bei den Formalitäten des Umzugs und der Immatrikulation werden die Studierenden unterstützt. Daneben bietet das Programm viele Möglichkeiten der Vernetzung, etwa bei verschiedenen Outdoor-Aktivitäten.

Viele der neuen Austauschstudierenden nehmen zudem am „VIP-Mentoring-Programm“ („Vechta’s International-Mentoring-Programm) teil und werden dabei von studentischen Mentor*innen aus Vechta betreut, die sich ehrenamtlich in dem Programm engagieren. Die Mentor*innen bieten den internationalen Studierenden einen ersten persönlichen Kontakt vor Ort und fungieren als persönliche Ansprechpersonen, die bei Hürden des Alltags in der neuen Umgebung helfend zur Seite stehen.

Themen

Tags

Regionen


Zukunftsfragen der Gesellschaft stehen als Transformationsprozesse in ländlichen Räumen im Mittelpunkt des wissenschaftlichen Diskurses. Durch die engmaschige Verbindung von Forschung, Lehre und Transfer und die gezielte Profilierung in den Bereichen Lehrer*innenbildung, Soziale Dienstleistungen, Agrar und Ernährung sowie Kulturwissenschaften befähigt die Universität Vechta künftige Generationen, komplexe Herausforderungen in ländlichen Räumen einer globalisierten Welt zu bewältigen.

Pressekontakt

Friedrich Schmidt

Friedrich Schmidt

Pressekontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit +49 4441 15577
Katharina Genn-Blümlein

Katharina Genn-Blümlein

Pressekontakt Leitung Marketing & Kommunikation +49. (0) 4441.15 488
Timo Fuchs

Timo Fuchs

Pressekontakt Wissenschaftskommunikation
Philip Kreimer

Philip Kreimer

Pressekontakt Social-Media +49. (0) 4441.15 279

Universität Vechta

Zukunftsfragen der Gesellschaft stehen als Transformationsprozesse in ländlichen Räumen im Mittelpunkt des wissenschaftlichen Diskurses. Durch die engmaschige Verbindung von Forschung, Lehre und Transfer und die gezielte Profilierung in den Bereichen Lehrer*innenbildung, Soziale Dienstleistungen, Agrar und Ernährung sowie Kulturwissenschaften befähigt die Universität Vechta künftige Generationen, komplexe Herausforderungen in ländlichen Räumen einer globalisierten Welt zu bewältigen.

Universität Vechta
Driverstraße 22
49377 Vechta
Deutschland