Direkt zum Inhalt springen
Wissenschaftliche Weiterbildung: „Einführung in die Personzentrierte Gesprächsführung“ 2022 sowie Zertifikatskurs „Kollegiale Beratung und Supervision“ 2023

Pressemitteilung -

Wissenschaftliche Weiterbildung: „Einführung in die Personzentrierte Gesprächsführung“ 2022 sowie Zertifikatskurs „Kollegiale Beratung und Supervision“ 2023

Die Wissenschaftliche Weiterbildung der Universität Vechta richtet sich größtenteils an universitätsexterne Interessent*innen und ermöglicht es ihren Teilnehmenden, sich im Sinne des Lebenslangen Lernens berufsbegleitend weiterzubilden. Auch 2022 findet die seit 2009 an der Universität Vechta angebotenen Weiterbildung „Einführung in die Personzentrierte Gesprächsführung“ unter der Leitung von Prof. Yvette Völschow statt.

Die Fähigkeit, konstruktiv und wertschätzend zu kommunizieren, gewinnt in Zeiten steigender Arbeitskomplexität und verdichteter Austauschprozesse stetig an Bedeutung. Sie ist nicht nur ein wirksames Instrument, die Motivation und Gesundheit der Mitarbeitenden und damit die Arbeitsqualität sicherzustellen. Auch in der Zusammenarbeit mit Kolleg*innen, Schüler*innen, Bürger*innen, Klient*Innen, Kooperationspartner*innen etc. stellt sie eine wichtige Gelingensbedingung dar.

In der mehrtägigen Weiterbildung lernen die Teilnehmenden in drei Blöcken den Ansatz der „Personzentrierten Gesprächsführung“ nach Carl Rogers praxisorientiert kennen und einzusetzen. Mit ihren Grundannahmen und Haltungen hat die sich die „Personzentrierte Gesprächsführung“ nicht nur in pädagogischen und sozialen Handlungsfeldern, sondern auch in vielen anderen Organisationen und Wirtschaftsbetrieben bewährt. Ihre Wirkung ist für alle zwischenmenschlichen Situationen erwiesen, in denen Lernen und persönliche Entwicklung erwünscht sind.

In der knapp 90 stündigen Anschlussveranstaltung „Kollegiale Beratung und Supervision“ in 2023 besteht ebenfalls in drei Blöcken die Möglichkeit, die erworbenen kommunikativen Kenntnisse zu erweitern und als Anwender*In das Verfahren der „Kollegialen Beratung und Supervision“ (nach Jörg Schlee, 2019) zu erlernen.

Dieses Verfahren versetzt Supervisionslaien in die Lage, sich gegenseitig und Kleingruppen zu beraten und zu coachen. So können im kollegialen Umfeld berufliche Belastungen, Unsicherheiten und Herausforderungen vertiefend reflektiert und konstruktiv bearbeitet werden. Nicht zuletzt als Instrument der Qualitätssicherung hat sich das 1986 von Schlee entwickelte Verfahren bewährt.

Beide Weiterbildungen finden (mit Übernachtungen) in der Bildungsstätte Bad Zwischenahn – Wisoak, Rosenteich 26, an folgenden Terminen statt:

Einführung in die Personzentrierte Gesprächsführung 2022

  • Block I: Donnerstag, 21.04.2022 bis Freitag, 22.04.2022
  • Block II: Mittwoch, 06.07.2022 bis Freitag, 08.07.2022
  • Block III: Mittwoch, 05.10.2022 bis Freitag, 07.10.2022

Kollegiale Beratung und Supervision 2023

  • Block I: Mittwoch, 01.02.2023 bis Freitag, 03.02.2023
  • Block II: Mittwoch, 19.04.2023 bis Freitag, 21.04.2023
  • Block III: Mittwoch, 21.06.2023 bis Freitag, 23.06.2023

Bei Buchung der Veranstaltung „Einführung in die Personzentrierte Gesprächsführung“ bis zum 01.11.2021 erhalten Teilnehmende einen Frühbucherrabatt. Ein weiterer Preisnachlass wird bei gemeinsamer Buchung beider Veranstaltungen gewährt. Anmeldeschluss ist der 17.01.2022 bzw. 15.11.2022.

Mehr Informationen sowie Anmeldung für die Veranstaltungen unter www.uni-vechta.de/weiterbildun... und zww.info@uni-vechta.de

Themen

Tags

Regionen


Zukunftsfragen der Gesellschaft stehen als Transformationsprozesse in ländlichen Räumen im Mittelpunkt des wissenschaftlichen Diskurses. Durch die engmaschige Verbindung von Forschung, Lehre und Transfer und die gezielte Profilierung in den Bereichen Lehrer*innenbildung, Soziale Dienstleistungen, Agrar und Ernährung sowie Kulturwissenschaften befähigt die Universität Vechta künftige Generationen, komplexe Herausforderungen in ländlichen Räumen einer globalisierten Welt zu bewältigen.

Pressekontakt

Friedrich Schmidt

Friedrich Schmidt

Pressekontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit +49 4441 15577
Katharina Genn-Blümlein

Katharina Genn-Blümlein

Pressekontakt Leitung Marketing & Kommunikation +49. (0) 4441.15 488
Timo Fuchs

Timo Fuchs

Pressekontakt Wissenschaftskommunikation
Philip Kreimer

Philip Kreimer

Pressekontakt Social-Media +49. (0) 4441.15 279

Zugehöriger Content

Universität Vechta

Zukunftsfragen der Gesellschaft stehen als Transformationsprozesse in ländlichen Räumen im Mittelpunkt des wissenschaftlichen Diskurses. Durch die engmaschige Verbindung von Forschung, Lehre und Transfer und die gezielte Profilierung in den Bereichen Lehrer*innenbildung, Soziale Dienstleistungen, Agrar und Ernährung sowie Kulturwissenschaften befähigt die Universität Vechta künftige Generationen, komplexe Herausforderungen in ländlichen Räumen einer globalisierten Welt zu bewältigen.

Universität Vechta
Driverstraße 22
49377 Vechta
Deutschland