Direkt zum Inhalt springen
Wissenschaftspreis | Goldener Teller für Skrollan Stine Möller

Pressemitteilung -

Wissenschaftspreis | Goldener Teller für Skrollan Stine Möller

Skrollan Stine Möller ist die Preisträgerin des diesjährigen „Goldenen Tellers“ des Deutschen Netzwerks Schulverpflegung e.V. Während seines 14. Deutschen Kongresses für Schulverpflegung, der im Rahmen der INTERGASTRA am 6. Februar 2024 in Stuttgart stattfindet, wird der DNSV den Wissenschaftspreis an die Absolventin übergeben. In ihrer Masterarbeit an der Universität Vechta hat sie sich unter dem Titel „Schüler*innenvorstellungen zum Inhalt nachhaltiger Ernährung – eine qualitative Untersuchung im Fach Sachunterricht“ mit der Verbraucher- und Ernährungsbildung auseinandergesetzt. Das DNSV verleiht gemeinsam mit dem Kompetenzzentrum Schulverpflegung (KZSV) der Universität Vechta den Wissenschaftspreis für diese sehr gute Masterarbeit, die im Studienfach Didaktik des Sachunterrichts von Prof. Dr. Steffen Wittkowske und Dr.in Iris Lüschen betreut wurde.

Die von Möller angefertigte Studie widmet sich einer – eben bereits im Grundschulalter zu adressierenden – Ernährungsbildung, und nimmt neben dem Aspekt der Gesundheit auch Aspekte einer frühen Verbraucher*innenorientierung in den Blick. Insofern überzeugt, dass die Arbeit nicht bei einer theoretischen Betrachtung – auch in Form der durchgeführten Ergebnis- und Methodendiskussion – stehen bleibt, „sondern ganz im Sinne der Handlungsorientierung daraus schulpraktische Konsequenzen ableitet – dies macht ihre Arbeit […] preiswürdig“, so formuliert in der Begründung eines Jurymitgliedes. Die Arbeit thematisiert die Bedeutung nachhaltiger Ernährung und hat einen direkten Anwendungsbezug zum Bereich „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ und sei damit, so der Juryvorsitzende, auch ein wichtiger Beitrag zur weiteren Entwicklung der Forschungsarbeit am KZSV. Fragen wie: Was wird gegessen? Wie wird gegessen? Welche Funktion hat Essen? In welchen Kontext findet Essen an Schule statt? Was darf und soll Schulessen kosten?, stehen im Mittelpunkt, wenn über die Schulverpflegung beraten wird. Skrollan Stine Möller habe mit ihrer Arbeit einen wichtigen Ansatz für die weitere Behandlung des Themas im Sachunterricht in Schule und Unterricht bereitet.

Auf der Basis von Vorschlägen bzw. der individuellen Bewerbung begutachtete eine Jury die eingereichten Arbeiten, wählte unter Ausschluss des Rechtsweges aus und schlug sie dem DNSV zur Preisvergabe vor. Die Jury: Dr. Michael Polster, Vorsitzender Deutsches Netzwerk Schulverpflegung (DNSV) e.V., Prof. Dr. Michael Ewig, Professor für Biologie und ihre Didaktik, Prof. Dr. Nick Lin-Hi, Professur für Wirtschaft und Ethik, Prof. Dr. Marco Rieckmann, Professor für Hochschuldidaktik, Schwerpunkt Schlüsselkompetenzen, und Prof. Dr. Steffen Wittkowske, Leiter des Kompetenzzentrums Schulverpflegung (KZSV) an der Universität Vechta, Professor für Didaktik des Sachunterrichts.

Rückfragen: DNSV, Berlin, info@schulverpflegungev.net

Regionen

Kontakt

Friedrich Schmidt

Friedrich Schmidt

Pressekontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit +49 4441 15577
Katharina Genn-Blümlein

Katharina Genn-Blümlein

Pressekontakt Leitung Marketing & Kommunikation +49. (0) 4441.15 488
Timo Fuchs

Timo Fuchs

Pressekontakt Wissenschaftskommunikation
Philip Kreimer

Philip Kreimer

Pressekontakt Social-Media +49. (0) 4441.15 279

Universität Vechta

www.uni-vechta.de

Universität Vechta
Driverstraße 22
49377 Vechta
Deutschland