Direkt zum Inhalt springen
ab 1. März bei Droemer
ab 1. März bei Droemer

Pressemitteilung -

Arbeitswelt umgestalten, Rente retten und im Alter aktiv und zufrieden sein

Lauert am Ende des Arbeitslebens die Altersarmut? Acht von zehn Deutschen fürchten, dass ihre Rente nicht reichen wird. Jeder Dritte bezeichnet es als seine größte Sorge, im Alter zu verarmen. Diese Ängste haben einen guten Grund: Alexander Hagelüken, Leitender Wirtschaftsredakteur der Süddeutschen Zeitung, warnt in "Lasst uns länger arbeiten" vor dem, was uns droht: sinkendes Rentenniveau, höhere Beiträge, steigende Gesundheitskosten, mangelnde Vorsorge.

Für alle unter 50 sieht es düster aus – es sei denn, das Rentensystem wird grundlegend umgestaltet.

In einer Generation wird es in Deutschland 200.000 Hundertjährige geben – das sind so viele Menschen, wie in Saarbrücken oder Rostock leben. Die Deutschen leben bald im Schnitt bis 90, starten beruflich oft erst mit 30. Aber die Politiker suggerieren uns trotzdem, wir müssten nur bis etwa 60 arbeiten.

Diese Manipulation wird dazu führen, dass alle Jüngeren unter 50 drastisch viel mehr in die Rentenkasse zahlen müssen. Das aktuelle SPD-Versprechen, das Rentenniveau bis 2040 zu garantieren, katapultiert den Beitrag von unter 19 auf 30 Prozent des Lohns – und löst eine Massenflucht aus dem Rentensystem aus.

Alexander Hagelüken schlägt eine faire Reform vor: Wahlgeschenke für Beamte und heutige Senioren kassieren, bessere Berufschancen für Frauen schaffen, Riester-Flop reparieren – und länger arbeiten: Im Schnitt bald bis 69 oder 70. Die Deutschen sind viel gesünder und leistungsfähiger als früher, sagen Ärzte und Altersforscher unisono. Eine faire Reform verhindert Altersarmut, die sonst dramatisch ansteigt.

Längeres Arbeiten kommt oft auch den Interessen normaler Arbeitnehmer entgegen: Wer im Beruf bleibt, bleibt länger gesund und geistig fit, empfindet Sinn und erhält soziale Kontakte. Ein paar Jahre in Teilzeit auszuschwingen, tut Körper und Psyche besser als das abrupte Aufhören von heute auf morgen. Länger Arbeiten passt zu einer Lebensplanung, in der man die Jahrzehnte zuvor die Arbeitszeit reduziert, um sich stärker um Kinder, ältere Angehörige oder berufliche Fortbildung zu kümmern - statt alles in die Jahre zwischen 30 und 50 zu stopfen.

Länger Arbeiten ist keine neoliberale Ausbeutung, wenn die Bedingungen stimmen:

  • Wenn die Politik jene besser als heute auffängt, die nicht so lange können
  • wenn Firmen anders mit Mitarbeitern umgehen
  • wenn die Berufswelt gesünder und interessanter gestaltet wird

Alexander Hagelüken, geboren 1968, ist Leitender Wirtschaftsredakteur der Süddeutschen Zeitung. Zuvor war er Leiter des Geldteils der SZ, Europakorrespondent in Brüssel, Parlamentskorrespondent in Bonn und Berlin. Für seine journalistische Arbeit wurde er vielfach mit Preisen ausgezeichnet. 

"Lasst uns länger arbeiten" erscheint am 1. März bei Droemer. Gerne merke ich Sie für ein Rezensionsexemplar vor, schicke das PDF vorab zu und vermittle den Kontakt zum Autor.

Mit freundlichen Grüßen

Andrea Neuhoff

Themen


Droemer Knaur ist eine Verlagsgruppe mit Sitz in München. Die Gruppe besteht aus den Buchverlagen Droemer, Knaur, Knaur Balance, MensSana, O.W. Barth, Pattloch Geschenkbuch, GROH und bene!
Die Verlagsgruppe gehört zu Holtzbrinck Buchverlage, einem Tochterunternehmen der Holtzbrinck Publishing Group.

Pressekontakt

Katharina Ilgen

Katharina Ilgen

Pressekontakt Unternehmenssprecherin Gesamtleitung Marketing und Kommunikation +49-89-9271-140
Patricia Keßler

Patricia Keßler

Pressekontakt Leitung Presse Marketing & Kommunikation +49-89-9271-142
Monika Neudeck

Monika Neudeck

Pressekontakt Pressereferentin Droemer Belletristik +49-89-9271-141
Dr. Esther von Bruchhausen

Dr. Esther von Bruchhausen

Pressekontakt Pressereferentin Droemer Knaur Sachbuch +49-89-9271-333
Carina Rüdell

Carina Rüdell

Pressekontakt Pressereferentin Bewusst Leben - Knaur Balance, MensSana, O.W. Barth +49 89 - 9271 - 278
Christine Beitat

Christine Beitat

Pressekontakt Pressereferentin Presse & Marketing bene! +49 (0) 6441 - 566 82 03
Hanna Pfaffenwimmer

Hanna Pfaffenwimmer

Pressekontakt Teamleitung Veranstaltungen Veranstaltungen Belletristik & Sachbuch +49-89-9271-160
Sarah Altendorfer

Sarah Altendorfer

Pressekontakt Veranstaltungsmanagerin 0899271343
Yvonne Merschmann

Yvonne Merschmann

Pressekontakt Volontärin Presse +49 89 - 9271 - 332

Willkommen bei Verlagsgruppe Droemer Knaur!

Fesselnde Belletristik, populäre Unterhaltungsliteratur, aktuelle Sachbücher, kreative Geschenkbücher und innovative digitale Angebote prägen das Programm der Verlagsgruppe Droemer Knaur.
Die Verlagsgruppe hat ihren Sitz in München und ist Teil der Holtzbrinck Publishing Group.

Verlagsgruppe Droemer Knaur
Hilblestraße 54
80636 München
Deutschland