Direkt zum Inhalt springen
Luftseilbahnkabinen der Schilthornbahn AG bei der Einfahrt in die Station Gimmelwald
Luftseilbahnkabinen der Schilthornbahn AG bei der Einfahrt in die Station Gimmelwald

Pressemitteilung -

GENERALVERSAMMLUNG SCHILTHORNBAHN AG

Am 18. Juni 2021 hat die Generalversammlung der Schilthornbahn AG stattgefunden. Infolge Einschränkungen aufgrund der COVID-19-Verordnung wurde die Versammlung auch dieses Jahr ohne Teilnahme der Aktionärinnen und Aktionäre durchgeführt. Die Teilnahme an der schriftlich geführten Generalversammlung betrug 69.4 Prozent der Aktien. Im Rahmen einer Konsultativabstimmung in Bezug auf die Einreichung eines Härtefallentschädigungsgesuch mit Konsequenzen auf die Dividendenausschüttung wurde die Meinung der Generalversammlung eingeholt.

Am Freitag, 18. Juni 2021 fand die Generalversammlung der Schilthornbahn AG statt. Aufgrund der bestehenden Corona-Massnahmen wurde die Versammlung auch in diesem Jahr ohne Aktionärinnen und Aktionäre im engen Kreis des Verwaltungsrats durchgeführt. Dies zum ersten Mal am neuen Sitz der Direktion in Stechelberg. Die Aktionärinnen und Aktionäre konnten ihre Stimmrechte vorgängig ausschliesslich über den von der Unternehmung bestimmten, unabhängigen Stimmrechtsvertreter ausüben. Die Teilnahme an der schriftlich geführten Generalversammlung betrug 69.4 Prozent der Aktien.Für die Funktion des Stimmrechtsvertreters hat sich Notar Adrian Glatthard, ein neutraler und mit der Materie vertrauter Jurist, verantwortet.

Geschäfte der 59. Generalversammlung

Alle Anträge des Verwaltungsrats wurden mit grosser Mehrheit angenommen. Der Geschäftsbericht und die Jahresrechnung 2020 ebenso wie der Bericht der Revisionsstelle wurden genehmigt. Dem Verwaltungsrat wurde die Entlastung erteilt.

Dividende: Die Aktionärinnen und Aktionäre stimmten dem Antrag zu, in diesem Jahr auf die Ausschüttung einer Dividende zu verzichten. Trotz der sehr zuversichtlichen Haltung zur touristischen Zukunft mit einer guten Marktposition der Schilthornbahn ist die anhaltende Unsicherheit über die Öffnung der internationalen Reisemärkte sowie die langfristigen Auswirkungen der Pandemie auf die Weltwirtschaft gross. Dies veranlasst das Unternehmen zu einer umsichtigen Liquiditätsplanung. Der Verlustvortrag von 3'208'826 Franken wurde auf neue Rechnung vorgetragen.

Wahlen: In diesem Jahr gab es keine Veränderungen im Verwaltungsrat. Als Revisionsstelle wurde die Firma KPMG aus Bern für das Geschäftsjahr 2021 bestätigt. Dr. iur. Melchior Glatthard, Rechtsanwalt und Notar, wurde als unabhängiger Stimmrechtsvertreter und Nachfolger seines Vaters Adrian Glatthard gewählt. Niklaus Glatthard, Rechtsanwalt, LL.M., wurde als sein Stellvertreter für die ordentliche Generalversammlung 2022 gewählt.

Härtefallentschädigung und Verzicht auf Dividendenausschüttung 2022-2024:

Der Verwaltungsrat prüfte im Rahmen des Risikomanagements die Einreichung eines Gesuchs zur Beantragung von Covid-19-Härtefallmassnahmen. Obwohl der Entscheid dazu im Kompetenzbereich des Verwaltungsrats liegt, tangiert der Bezug von Härtefallunterstützungen wegen des dreijährigen Verbots, Dividenden auszuschütten, die Vermögensrechte der Aktionärinnen und Aktionäre. Im Rahmen einer Konsultativabstimmung wurde daher vorab die Meinung der Generalversammlung eingeholt. Das entsprechende Gesuch wird nun eingereicht. Die Aktionärinnen und Aktionäre stimmten in der nicht bindenden Abstimmung der Einreichung des Härtefallentschädigungsgesuchs und dem damit verbundenen Verzicht auf Dividendenausschüttung in den Jahren 2022 – 2024 mit deutlich über 90 Prozent zu. 

Themen

Tags


INFORMATIONEN ZUM UNTERNEHMEN 

Die Luftseilbahn der Schilthornbahn AG mit Firmensitz in Interlaken, verbindet das Lauterbrunnental von Stechelberg aus mit den autofreien Bergdörfern Gimmelwald und Mürren und führt über die Station Birg auf den Schilthorn-Gipfel auf 2970 m.ü.M. Das Schilthorngebiet bietet vor Eiger, Mönch und Jungfrau zahlreiche Aktivitäten für Gäste aus der ganzen Welt. Internationale Bekanntheit erlangte das Schilthorn mit den Dreharbeiten zum James Bond-Film «Im Geheimdienst Ihrer Majestät» im Jahr 1968. 

Pressekontakt

Christoph Egger

Christoph Egger

Pressekontakt Direktor +41 79 631 10 81

Zugehöriger Content

Schilthorn Piz Gloria 2970 m

Die Luftseilbahn der Schilthornbahn AG mit Firmensitz in Interlaken, verbindet das Lauterbrunnental von Stechelberg aus mit den autofreien Bergdörfern Gimmelwald und Mürren und führt über die Station Birg auf den Schilthorn-Gipfel auf 2970 m.ü.M. Das Schilthorngebiet bietet vor Eiger, Mönch und Jungfrau zahlreiche Aktivitäten für Gäste aus der ganzen Welt. Internationale Bekanntheit erlangte das Schilthorn mit den Dreharbeiten zum James Bond-Film «Im Geheimdienst Ihrer Majestät» im Jahr 1968.

Schilthornbahn AG
Lengwald 301
CH-3824 Stechelberg
Schweiz
Unsere Newsrooms