Direkt zum Inhalt springen
typischer Schwibbogen im Erzgebirge
typischer Schwibbogen im Erzgebirge

News -

Schwibbogen- Ausstellung im Pferdegöpel Johanngeorgenstadt

Johanngeorgenstadt gilt als Stadt des Schwibbogens und macht ihrem Beinamen alle Ehre. Neben dem größten freistehenden 15 m hohen und 25 m breiten Schwibbogen finden Gäste überall größere und kleinere Exemplare dieses mit bergmännischem Gedankengut vereinten erzgebirgischen Weihnachtssymbols. Die Figuren der 26 m hohen Riesenpyramide zeugen von der Stadtgeschichte.

Schwibbögen am Ortseingang – Wandern und Wachsen

… unter diesem Motto wird es in der Zeit vom 30.11.2019 bis zum 01.03.2020 im Pferdegöpel Johanngeorgenstadt, immer zu den Öffnungszeiten des Pferdegöpels Dienstag, Mittwoch, Donnerstag sowie am Samstag und Sonntag von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr, eine Ausstellung mit 51 verschiedenen Schwibbögen zu sehen geben.

Diese stellt das Ehepaar Heike und Wolfgang Lorentz aus Wedemark bei Hannover zur Verfügung. Die meisten davon haben sie selber nachgebaut.

Diese Schwibbögen, zum Teil in Farbe und mit elektrischer Beleuchtung, werden intern angestrahlt. Sie werden staunen, wie diese Schwibbögen von den verschiedensten Orten aus dem Erzgebirge im Pferdegöpel in Szene gesetzt werden.  www.johanngeorgenstadt.de 

Themen

Kategorien

Pressekontakt

DIE ERLEBNISHEIMAT

Der Tourismusverband Erzgebirge e.V. ist die Dachorganisation für die nationale und internationale Vermarktung der Reiseregion Erzgebirge. Die Region vermarktet sich als vom Bergbau geprägte Erlebnisheimat, sie bietet Besuchern mehr als 100 Freizeiteinrichtungen und Museen. Das Erzgebirge verfügt über Unterkünfte mit knapp über 30.000 Betten insgesamt, zwei Drittel davon im gewerblichen Bereich, ein Drittel in Häusern mit weniger als zehn Betten.

Tourismusverband Erzgebirge e.V.
Adam-Ries-Straße 16
09456 Annaberg-Buchholz
Deutschland