Direkt zum Inhalt springen
100 Jahre im Zeichen der Partnerschaft - Hofstetten seit 1921 an Stromnetz angeschlossen

Pressemitteilung -

100 Jahre im Zeichen der Partnerschaft - Hofstetten seit 1921 an Stromnetz angeschlossen

Seit 100 Jahren elektrifiziert: Hofstetten und das Bayernwerk feiern ein Jubiläum

Vor 100 Jahren schloss Hofstetten - im heutigen Landkreis Miltenberg und Teil des Marktes Kleinwallstadt - den ersten Konzessionsvertrag über die Stromversorgung ab. Zu diesem historischen Moment übergab die Bayernwerk Netz GmbH (Bayernwerk) ein besonderes Dokument an den Markt Kleinwallstadt.

Am 10. Mai 1921 erhielt Hofstetten zum ersten Mal einen Zugang zu elektrischer Energie. Mit dem „Zustimmungsvertrag“ zwischen der Gemeinde und der seinerzeitigen Kreis-Elektrizitätsversorgung Unterfranken AG mit Sitz in Würzburg konnten nun erstmals Stromleitungen, Schalt- und Transformatorenstationen im Ort errichtet und dadurch Strom bezogen werden. Damit blickt das Bayernwerk als direktes Nachfolgeunternehmen mit dem Markt Kleinwallstadt auf eine der wenigen Energiepartnerschaften zurück, die jetzt schon eine 100-jährige Verbindung nachweisen können. Bürgermeister Thomas Köhler konnte im Rahmen einer kleinen Feierstunde ein besonderes Dokument aus den Händen von Günter Jira, Kommunalmanagement der Bayernwerk Netz GmbH, entgegennehmen. Mit einem Bilderrahmen erhielt der Bürgermeister eine Kopie des 100 Jahre alten Konzessionsvertrages.

„Wir freuen uns sehr, dass wir in Hofstetten seit so langer Zeit die Stromnetze betreiben dürfen. Dies zeugt von gegenseitigem Vertrauen und Zuverlässigkeit, auf die wir auch in Zukunft bauen können“, sagte Günter Jira. „Uns ist eine sichere, zukunftsfähige und effiziente Versorgung wichtig. Deshalb investieren wir kontinuierlich in unsere Netze.“ Wie damals in der Zeit der Elektrifizierung gehe es auch heute darum, in enger Partnerschaft mit den Kommunen das Energienetz zu entwickeln und die Menschen sicher zu versorgen. Bürgermeister Thomas Köhler lobte seinerseits die gute und langfristige Zusammenarbeit mit dem Bayernwerk. „Für uns ist es wichtig einen zuverlässigen und kompetenten Energieversorger als Partner in dem durch die Energiewende umso bedeutsameren Geschäftsfeld zu haben“.

Mit dem Markt Kleinwallstadt konnten auch in der jüngeren Vergangenheit einige gemeinsame Projekte verwirklicht werden. Insbesondere wurde Ende 2019 der Konzessionsvertrag erneuert, im Bereich der Straßenbeleuchtung Modernisierungen auf moderne und energiesparende LED-Technik vorgenommen, der Energiemonitor „live“ geschaltet und beispielsweise auch die Trafostation in der Marktstraße künstlerisch gestaltet. Nicht zuletzt wurde auch ein erster Schritt in Richtung E-Mobilität mit der Elektroladesäule an der Wallstadthalle gemeinsam mit dem Bayernwerk vollzogen.

Themen

Tags

Regionen


Kurzprofil Bayernwerk Netz GmbH:

2021 ist Jubiläumsjahr: Seit 100 Jahren steht der Name Bayernwerk für eine sichere und zuverlässige Energieversorgung im Freistaat. Die Bayernwerk Netz GmbH nimmt dabei als Netzbetreiber eine Schlüsselrolle ein. Damit jetzt und in Zukunft immer mehr Energie aus erneuerbaren Quellen zur Verfügung steht, braucht es ein modernes, intelligentes Stromnetz. Deshalb setzt das Unternehmen auf Digitalisierung und Innovation, unterstützt zahlreiche wissenschaftliche Projekte und arbeitet systematisch am Ausbau der Energienetze. Die Bayernwerk Netz GmbH versorgt insgesamt rund sieben Millionen Menschen mit Energie. Sie ist in den bayerischen Regionen Unter- und Oberfranken, Oberpfalz sowie Nieder- und Oberbayern aktiv und damit der größte regionale Verteilnetzbetreiber in Bayern: Das Stromnetz umfasst 156.000 Kilometer, sein Gasnetz 6.000 Kilometer und das Straßenbeleuchtungsnetz 34.600 Kilometer. In den Energienetzen verteilt das Unternehmen zu 70 Prozent elektrische Energie aus erneuerbaren Quellen. Dafür sorgen 300.000 dezentrale Erzeugungsanlagen, die in das Netz des Bayernwerks Ökostrom einspeisen. In Nord- und Ostbayern versorgt das Unternehmen Kunden auch über sein Erdgasnetz. Die Bayernwerk Netz GmbH ist an mehr als 20 Standorten im Land präsent.

Sitz der Bayernwerk Netz GmbH ist Regensburg. Das Unternehmen ist eine 100-prozentige Tochter der Bayernwerk AG.

Pressekontakt

Maximilian Zängl

Maximilian Zängl

Pressekontakt Leiter Kommunikation Pressesprecher Bayernwerk AG +49 941-201-7820

Zugehöriger Content

Das Bayernwerk – Energie für Bayern

Die Bayernwerk AG unterstützt Privathaushalte, Gewerbebetriebe und Kommunen mit einem umfangreichen Angebot an Energielösungen. Gemeinsam mit seinen Tochterunternehmen bietet das Bayernwerk seinen Kunden Produkte und Dienstleistungen in den Bereichen Strom- und Gasnetze, Straßenbeleuchtung, E-Mobilität, dezentrale Energieerzeugung, Wasserversorgung und Abwasserentsorgung. Rund 2.900 Mitarbeiter der Bayernwerk-Gruppe geben Tag für Tag ihr Bestes um den Kunden des Bayernwerks die Energielösungen zu bieten, die sie brauchen.
Als langjähriger Partner steht das Unternehmen rund 1.200 Kommunen bei der Energiewende vor Ort zur Seite. Das gesellschaftliche Engagement für die bayerischen Regionen ist eines der Markenzeichen des Bayernwerks. Das Unternehmen engagiert sich nachhaltig für Schule und Jugend, Tradition und Kultur, Soziales, Ökologie sowie den Breitensport.
Sitz des Unternehmens ist Regensburg. Die Bayernwerk AG ist eine 100-prozentige Tochter des E.ON-Konzerns.

Bayernwerk AG
Lilienthalstraße 7
93049 Regensburg
Deutschland