Direkt zum Inhalt springen
Scandlines tritt Trident Alliance bei

Pressemitteilung -

Scandlines tritt Trident Alliance bei

Die Trident Alliance, ein Zusammenschluss von Reedereien, setzt sich gemeinsam für die Einhaltung neuer maritimer Schwefelrichtlinien ein, beispielsweise die seit 1. Januar 2015 für die Ostsee geltenden. Scandlines wird sich aktiv an dieser Initiative beteiligen, um sicherzustellen, dass die neuen Vorschriften ganz im Sinne eines verbesserten Umweltschutzes umgesetzt werden und fairer Wettbewerb gleichzeitig gewährleistet bleibt.

Mit der Mitgliedschaft in der Trident Alliance verpflichtet sich Scandlines zum verbindlichen und transparenten Durchsetzen der Schwefelrichtlinien, bei gleichzeitiger Einhaltung aller anderen geltenden Umweltrichtlinien.

Auf der Route Puttgarden–Rødby führte Scandlines bereits im Jahr 2013 das Hybrid-Antriebssystem ein. Søren Poulsgaard Jensen, Scandlines CEO, erklärt: „Die Fähren werden seitdem mittels eines innovativen Hybrid-Systems angetrieben, das traditionellen Diesel- mit elektrischem Batteriebetrieb kombiniert. Als erster Fährbetreiber weltweit ist Scandlines in der Lage, in dieser Größenordnung überschüssige Energie an Bord in Batterien zu speichern, die in etwa der Kapazität von 600 Hybridautos entspricht.“

Schon im Oktober 2013 begann Scandlines zudem mit der Ausrüstung der Fähren mit sogenannten Scrubbern (Abgaswäschern). Sie reinigen Schiffsabgase und reduzieren somit Schwefelemissionen um mindestens 90 Prozent. „Es freut mich, dass Scandlines, als neues Mitglied der Trident Alliance, schon lange vor Inkrafttreten der neuen Schwefelrichtlinie am 1. Januar 2015 seine ehrgeizeigen Pläne zur Umrüstung der gesamten Flotte vorangetrieben hat“, sagt Søren Poulsgaard Jensen. Die Investitionen in umweltfreundliche Technologien werden von der EU mit insgesamt 8,7 Millionen Euro ko-finanziert. Für die deutliche Effizienzsteigerung der Hybridfähre und der damit einhergehenden Reduzierung Emissionen erhielt Scandlines 2014 neben anderen Auszeichnungen den Ship Efficiency Award.

Darüber hinaus investierte Scandlines in zwei Schiffsneubauten für die Route Rostock–Gedser. Beide werden ebenfalls mit dem preisgekrönten Hybrid-Antriebssystem und Scrubbern ausgestattet. Dass die neue Technologie nun auch hier Einsatz findet, verdeutlicht die klaren Vorteile des Hybridantriebs, sowohl in operativer als auch ökologischer Hinsicht. Voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte nehmen die neuen Fähren ihren Dienst auf.

Die Trident Alliance ist eine Initiative der Schifffahrtsbranche und setzt sich für die Einhaltung der neuen Schwefelrichtlinien ein. Bei den 32 Mitgliedern handelt es sich um eine Vereinigung der bekanntesten Reedereien. Aus dem Zusammenschluss der größten Reedereien aus Deutschland und Dänemark, zusammen mit Mitgliedern aus Schweden, Norwegen, Belgien, den Niederlanden, Griechenland und Chile, resultiert eine besonders große Reichweite.

Erfahren Sie mehr über die Trident Alliance: www.tridentalliance.org

Weitere Informationen finden Sie unter: www.scandlines.de

Links

Themen

Tags


Über Scandlines

Scandlines wurde 1998 gegründet und ist eine große europäische Reederei. Auf zwei Fährrouten mit hoher Frequenz und Kapazität zwischen Deutschland und Dänemark bietet Scandlines effizienten und zuverlässigen Transport für Passagiere und Frachtkunden. Im Fokus stehen dabei guter Service und ein abwechslungsreiches An-Bord-Erlebnis auf den Fähren sowie umfassende Einkaufsmöglichkeiten in den BorderShops an Land.

2014 transportierte Scandlines 7,5 Millionen Passagiere, 1,8 Millionen Pkw sowie 0,5 Millionen Frachteinheiten auf den Routen Puttgarden–Rødby und Rostock–Gedser.

Pressekontakt

Anette Ustrup Svendsen

Anette Ustrup Svendsen

Pressekontakt Head of Corporate Communications +45 26 777 000 (keine SMS)

Zugehöriger Content

Zugehörige Stories

Über Scandlines

Scandlines ist eine moderne und innovative Fährreederei, die konsequent einer grünen Vision für die Zukunft folgt. Wir sind stolz auf unsere gute deutsch-dänische Zusammenarbeit, die, bezogen auf den maritimen Bereich, historisch bis in das Jahr 1872 zurückreicht.

Auf unseren zwei Fährrouten bieten wir eine hohe Frequenz und eine große Kapazität an. Sechs unserer sieben Fähren sind Hybridfähren und eine davon ist darüber hinaus mit einem innovativen Rotorsegel ausgestattet. Das alles trägt dazu bei, unsere Fähren grüner zu machen.

Unser Kerngeschäft besteht aus den effizienten und zuverlässigen Transportdienstleistungen sowohl für Passagiere als auch für Frachtkunden. Im Mittelpunkt steht dabei immer, unseren Kunden ein einzigartiges Erlebnis zu bieten und all dieses ungeachtet davon, ob an Bord unserer Fähren oder in unseren BorderShops.

Auf über 41.500 Abfahrten mit sieben Fährschiffen transportiert Scandlines in einem normalen Jahr mehr als 7 Millionen Passagiere, 1,7 Millionen Pkw und circa 700.000 Frachteinheiten auf den Routen Puttgarden-Rødby und Rostock-Gedser pro Jahr.