Skip to main content

Visa erreicht Ziel von 100 Prozent erneuerbarem Strom

Pressemitteilung   •   Jan 16, 2020 10:13 CET

Als Teil seines Nachhaltigkeitsengagements hat Visa das Unternehmensziel erreicht, bis 2020 ausschliesslich erneuerbaren Strom aus Energiequellen wie Sonne und Wind zu nutzen.

Wien, 16. Jänner 2020 – Visa (NYSE: V) gab heute bekannt, dass das Unternehmen sein Ziel erreicht hat, bis 2020 100 Prozent erneuerbaren Strom zu nutzen. Damit unterstreicht Visa seine Selbstverpflichtung, verantwortungsvoll und nachhaltig in allen Bereichen der globalen Geschäftsaktivitäten zu handeln – einschliesslich der 131 Niederlassungen in 76 Ländern und vier globalen Verarbeitungszentren.Das Ziel, 100 Prozent erneuerbare Energien zu nutzen, hat Visa im Jahr 2018 gesetzt. Seitdem konnte das Unternehmen an seinen weltweiten Standorten schnell Fortschritte erzielen, indem es zu einem nachhaltigen Mix aus erneuerbaren Energiequellen wie Sonne und Wind übergegangen ist.

„Wir bei Visa sehen es sowohl als Verantwortung als auch Chance, umfangreiche Veränderungen in Richtung einer nachhaltigen und integrativen Zukunft vorzunehmen“, sagt Al Kelly, Chief Executive Officer von Visa Inc. „Ich bin stolz auf die Investitionen in unsere Infrastruktur, um diesen wichtigen Meilenstein im Bereich der erneuerbaren Energien zu erreichen. Wir werden der Rolle unseres Unternehmens und unserer Industrie beim Übergang zu einer saubereren Weltwirtschaft weiterhin Priorität einräumen.“

In Zusammenarbeit mit lokalen Energieversorgungsunternehmen und Strommarktanbietern nutzte Visa diejenigen erneuerbaren Energiequellen für die Stromerzeugung, die am besten zum individuellen Markt passen. Visa investierte in lokale Märkte, in denen das Unternehmen wichtige Niederlassungen hat, darunter vier Standorte in den USA und Großbritannien, die 80 Prozent des weltweiten Stromverbrauchs von Visa ausmachen. Zu den spezifischen Maßnahmen von Visa gehörten die Teilnahme an Programmen für erneuerbare Energien, wie die von Total Energy in Großbritannien, Xcel Energy in Colorado, Austin Energy in Texas und Peninsula Clean Energy in der San Francisco Bay Area.

Mit seinem Nachhaltigkeitsengagement im Bereich erneuerbarer Energien folgt Visa auch den Richtlinien von RE100 – einem globalen Zusammenschluss einflussreicher Unternehmen, die sich zu 100 Prozent erneuerbarer Energie verpflichtet haben. Geführt wird RE100 von The Climate Group in Partnerschaft mit CDP. Außerdem wurde Visa Mitglied der «Renewable Energy Buyers Alliance» (REBA) und unterzeichnete die «Renewable Energy Buyers' Principles».

Durch den Kauf von 100 Prozent erneuerbarem Strom reduziert Visa die Treibhausgasemissionen des verbrauchten Stroms (Scope-2-Emissionen) und senkt die betrieblichen Emissionen seiner Anlagen und Rechenzentren um fast 90 Prozent gegenüber dem Basisjahr 2014.

„Wir gratulieren Visa dazu, dass sie ihr Ziel von 100 Prozent erneuerbarem Strom erreicht haben. Dies zeigt, dass es für Unternehmen möglich ist, schnell auf saubere Energie umzusteigen“, sagt Amy Davidsen, Executive Director - North America, The Climate Group. „Ebenfalls sehr beeindruckend ist, dass Visa mit anderen wichtigen Akteuren zusammengearbeitet hat, um die Kapazitäten für die Erzeugung von erneuerbaren Energien zu erhöhen. Zielgerichtete Maßnahmen wie diese tragen dazu bei, Marktveränderungen zu beschleunigen und Treibhausgasemissionen zu reduzieren.“

Visa wird sich weiterhin für eine stärkere Nachhaltigkeit innerhalb seines Geschäftsfeldes und im weiteren Ökosystem des Handels einsetzen. Alle weltweiten Standorte von Visa haben Energieeffizienzmaßnahmen eingeführt, um dieser Verpflichtung nachzukommen. Dazu gehören ein LEED-basiertes Gebäudedesign und -betrieb, Beleuchtungs- und Klimatechnik-Upgrades sowie eine effiziente Elektronik-Politik. Diese schreibt vor, dass mindestens 90 Prozent der neuen Elektronik in den größten Büros des Unternehmens entweder die ENERGY STAR- oder die EPEAT-Zertifizierungsstandards erfüllen müssen.

„Mit dem wachsenden weltweiten Fokus auf die globalen Herausforderungen des Klimawandels erkennen und verstehen wir die Notwendigkeit, eine führende Rolle beim Aufbau einer nachhaltigeren Zukunft einzunehmen“, sagt Douglas Sabo, Vice President und Leiter des Bereichs Corporate Responsibility und Nachhaltigkeit bei Visa Inc. „Für Visa zeigt dieser Erfolg, wie stark wir dem Ziel verpflichtet sind, eine treibende Kraft für gute und nachhaltige Geschäftsmethoden zu sein.“

Diese Leistung baut auf der umfassenden Nachhaltigkeitsstrategie von Visa auf, die in der Branche Anerkennung gefunden hat. Visa ist seit 2017 im Dow Jones Sustainability North American Index vertreten, Mitglied des FTSE4Good Index und wurde 2018 von Sustainalytics, einem weltweit führenden und unabhängigen Anbieter von ESG- und Corporate-Governance-Research und -Ratings für Investoren, als Outperformer im Software- und Dienstleistungssektor ausgezeichnet. Weitere Auszeichnungen und Anerkennungen finden Sie im Visa Corporate Responsibility and SustainabilityBericht 2018.

Das Nachhaltigkeitsengagement von Visa reicht auch über das Unternehmen hinaus. Zu den zahlreichen Maßnahmen, die das Unternehmen ergriffen hat, zählen:

  • Anstrengungen im Bereich öffentlicher Nahverkehr und der städtischen Mobilität
  • Zusammenarbeit im Rahmen einer 25-Länder-Studie über eine gesunde und nachhaltige Lebensweise
  • Unterstützung bei der Gründung von Travalyst, einer Initiative mit Schwerpunkt auf nachhaltigem Reisen und Tourismus
  • Gründungspartner von Brands for Good, einer Initiative zum Aufbau einer Bewegung, die nachhaltiges Wohnen attraktiver, bereichernder und umsetzbar machen soll

Über RE100

Unter der Leitung von The Climate Group in Partnerschaft mit CDP ist RE100 eine gemeinsame Initiative der einflussreichsten Unternehmen der Welt, die sich zu 100 Prozent für erneuerbare Energien einsetzen. Erneuerbare Energien sind eine kluge unternehmerische Entscheidung, die eine bessere Kontrolle über die Energiekosten ermöglicht und gleichzeitig Unternehmen dabei unterstützt, ihre Emissionsreduktionsziele zu erreichen. Die RE100-Mitglieder, darunter Global Fortune 500-Unternehmen, haben einen Gesamtumsatz von über 5,4 Billionen US-Dollar und sind in einer Vielzahl von Sektoren tätig - von der Informationstechnologie bis zur Automobilherstellung. Gemeinsam senden sie ein starkes Signal an Politik und Investoren, um den Übergang in eine ökologische Wirtschaft zu beschleunigen. Besuchen Sie RE100.org und folgen Sie #RE100 auf Twitter.

Über Visa Inc.

Visa Inc. (NYSE:V) ist weltweit führend beim digitalen Bezahlen. Unser Ziel ist es, die Welt mithilfe des innovativsten, zuverlässigsten und sichersten Bezahlnetzwerks zu verbinden. Damit wollen wir Verbrauchern, Unternehmen und Volkswirtschaften Wachstum ermöglichen. VisaNet, unser fortschrittliches globales Netzwerk für Transaktionsabwicklung, bietet weltweit sicheres und zuverlässiges Bezahlen. Es ermöglicht die Abwicklung von 65.000 Transaktionen pro Sekunde. Visa legt seinen Fokus auf Innovationen und treibt damit das rasche Wachstum des vernetzten Handels auf jedem Gerät voran. Visa will es Verbrauchern ermöglichen, an jedem Ort und zu jeder Zeit bargeldlos zu bezahlen. Während sich die Welt von einer analogen hin zu einer digitalen bewegt, setzt Visa seine Marke, Produkte und Mitarbeiter sowie sein Netzwerk ein, um die Zukunft des Handels mitzugestalten. Mehr Informationen finden Sie auf unserer Website (www.visaeurope.com), dem Visa Vision Blog (www.vision.visaeurope.com) und @VisaInEurope

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.