Media-no-image

Visa Inc. Completes Acquisition of Visa Europe

Pressemitteilungen   •   Jun 21, 2016 15:18 CEST

Company appoints Gary A. Hoffman, CEO of Hastings Group, to its Board of Directors

San Francisco & London, UK – Jun. 21, 2016Visa Inc. (NYSE: V) today announced the completion of its acquisition of Visa Europe Ltd.

The combined, global company provides digital payment products, services and processing to about 17,100 financial institution clients and partners, more than 40 million merchant outlets, and 3 billion Visa accounts worldwide. Visa–branded cards and payment products enable approximately $6.8 trillion in global payments volume annually.

In addition, Visa Inc.’s Board of Directors (the “Board”) announced today that it appointed Gary A. Hoffman, CEO of Hastings Group, as a Board member of Visa Inc. He is currently a director and Chairman of Visa Europe Limited. This brings the Board to twelve members.

Mr. Hoffman has been the Chief Executive Officer of Hastings Group, a UK insurance provider, since November 2012. Prior to this role, Mr. Hoffman was Chief Executive Officer of NBNK Investments, an investment vehicle formed in August 2010 to establish personal and business retail banking in the UK, from 2011 to 2012. He also served as Chief Executive Officer of Northern Rock PLC, from 2008 to 2010 and Vice Chairman of Barclays PLC, from 2006 to 2008. Prior to that, he served in various other roles at Barclays Group, including Chairman of UK Banking and Barclaycard at Barclays PLC and Chief Executive Officer of Barclaycard.

“I am pleased to welcome Gary to the Board of Directors,” said Charlie Scharf, CEO of Visa Inc. “Gary’s broad knowledge of the European payments and banking industries brings an important perspective to the Visa Inc. Board and will be invaluable as we build our business in Europe.”

Gary Hoffman said: “It is exciting to be part of the next chapter in the Visa story. Visa Europe has performed strongly as a business and combining with Visa Inc. will provide European clients with greater access to the global scale, additional innovation resources and range of capabilities necessary to continue to offer the best payment services to their customers”.

Forward-Looking Statements

This release contains forward-looking statements within the meaning of the U.S. Private Securities Litigation Reform Act of 1995. Forward-looking statements generally are identified by words such as “will,” “continue,” and other similar expressions. Examples of forward-looking statements include, but are not limited to, statements Visa Inc. makes about the benefits to Visa Inc. arising from the completion of the transaction and the addition of a Board member.

By their nature, forward-looking statements: (i) speak only as of the date they are made; (ii) are not statements of historical fact or guarantees of future performance; and (iii) are subject to risks, uncertainties, assumptions or changes in circumstances that are difficult to predict or quantify. Therefore, actual results could differ materially and adversely from Visa Inc.’s forward-looking statements due to a variety of factors, including the risk that the benefits of the transaction may not be realized, or may not be realized on the currently anticipated timeline; risks related to developments in Visa Inc.’s business; and various other factors, including those contained in our Annual Report on Form 10-K for the fiscal year ended September 30, 2015, our Quarterly Report on Form 10-Q for the quarter ended March 31, 2016, and Visa Inc.’s other filings with the U.S. Securities and Exchange Commission.

You should not place undue reliance on such statements. Except as required by law, Visa Inc. does not intend to update or revise any forward-looking statements as a result of new information, future developments or otherwise.

Contacts:

Media Relations

Visa Inc., Connie Kim, +1 212-521-3962, globalmedia@visa.com

Visa Europe, Mark Hooper, +44 207 297 1356, europeanmedia@visa.com

Investor Relations

Visa Inc., Jack Carsky or Victoria Hyde-Dunn, +1 650-432-7644, ir@visa.com

About Visa Inc.

Visa Inc. (NYSE: V) is a global payments technology company that connects consumers, businesses, financial institutions, and governments in more than 200 countries and territories to fast, secure and reliable electronic payments. We operate one of the world’s most advanced processing networks — VisaNet — that is capable of handling more than 65,000 transaction messages a second, with fraud protection for consumers and assured payment for merchants. Visa is not a bank and does not issue cards, extend credit or set rates and fees for consumers. Visa’s innovations, however, enable its financial institution customers to offer consumers more choices: pay now with debit, pay ahead with prepaid or pay later with credit products. For more information, visit usa.visa.com/about-visa, visacorporate.tumblr.com and @VisaNews.

Visa Inc. (NYSE: V) today announced the completion of its acquisition of Visa Europe Ltd. The combined, global company provides digital payment products, services and processing to about 17,100 financial institution clients and partners, more than 40 million merchant outlets, and 3 billion Visa accounts worldwide.

Erfahren Sie mehr
Acifqh2a2mqmz1n9aali

Visa Europe startet gemeinsam mit Googles Android Pay und führenden Banken aus Großbritannien neues Digital Enablement Programme

Pressemitteilungen   •   Mai 19, 2016 11:39 CEST

Visa Europe führt das neue Visa Europe Digital Enablement Programme (VEDEP) ein und nutzt dabei das Visa Netzwerk, um die Implementierung mobiler Wallets von Drittanbietern zu vereinfachen. Partner des Programms sind u. a. Google und seine Bezahlplattform Android Pay zusammen mit führenden Banken aus Großbritannien.

Z62pi9fsku596hxrav9n

Kontaktloses Bezahlen immer beliebter in Europa - Drei Milliarden kontaktlose Transaktionen im letzten Jahr

Pressemitteilungen   •   Mai 12, 2016 15:56 CEST

In Europa hat das kontaktlose Bezahlen einen wichtigen Meilenstein erreicht. In den letzten 12 Monaten wurden 3 Milliarden kontaktlose Transaktionen durchgeführt – beinahe dreimal so viele wie im gleichen Zeitraum im vorherigen Jahr. Europäische Konsumenten haben ihre Karten allein im April 360 Millionen Mal benutzt – das sind fast 140 Transaktionen pro Sekunde.

Ruibadyim321c0jxdfnx

Visa Europe sponsert Eurovision Song Contest

Pressemitteilungen   •   Mär 03, 2016 10:24 CET

Visa Europe ist offizieller Partner des Eurovision Song Contest 2016 und damit bevorzugter Zahlungspartner für die Veranstaltung, die im Mai in Stockholm stattfinden wird.

Hvd5avdw4nbn0tmr82fu

Visa Europe weitet Token-Service auf Cloud-basierte Zahlungen aus

Pressemitteilungen   •   Feb 16, 2016 10:49 CET

Schnell und bequem bezahlen – an jedem Ort, zu jeder Zeit und mit jedem Gerät. Visa Europe weitet den Visa Europe Payment Token Service (VEPTS) aus. Mit Tokens können Verbraucher ihre Bezahlkarte einfach und schnell in digitale Bezahlservices integrieren und ihre Daten für den Einkauf im Geschäft oder im Internet sicher speichern.

Mniwrxflizihsnu9lu5t

Visa wird zum täglichen Zahlungsmittel in Deutschland

Blog-Einträge   •   Feb 08, 2016 12:35 CET

Visa hat in Deutschland im vergangenen Jahr den Durchbruch zum täglichen Zahlungsmittelgeschafft – das Bezahlen mit der Kreditkarte wird hier mehr und mehr alltagstauglich. Daneben ist besonders erfreulich, dass auch das kontaktlose Bezahlen auf einem guten Weg ist. Sowohl im Handel als auch bei den Karteninhabern hat sich im vergangenen Jahr viel bewegt.

J8qwgxhsdk8yy9joufvw

Akzeptanz von Visa Karten im deutschen Handel stark gestiegen: Visa wird nun zum täglichen Zahlungsmittel

Pressemitteilungen   •   Jan 26, 2016 11:35 CET

Die Akzeptanz von Visa Karten ist im vergangenen Jahr stark gestiegen. Jetzt können Kunden auch bei Media Markt, Saturn, Aldi Nord, Aldi Süd, Lidl, Kaufland und Netto bequem und einfach mit ihrer Visa Karte zahlen. Damit akzeptieren neun der zehn umsatzstärksten Händler im stationären Einzelhandel in Deutschland Zahlungen mit Visa Bank- und Kreditkarten.

Vhpnwp60cfh2tijao6t7

Visa Karteninhaber vor Weihnachten in Kauflaune

Pressemitteilungen   •   Dez 14, 2015 10:50 CET

Deutsche Visa Karteninhaber sind vor Weihnachten in Kauflaune: Vom 27. November bis 3. Dezember gaben sie 14 Prozent mehr aus als im Vorjahreszeitraum. Die Ausgaben mit Visa Karten im stationären Handel stiegen in dieser Zeit um 10 Prozent – im deutschen Online-Handel sogar um 19 Prozent. Besonders umsatzstark gegenüber dem Vorjahrestag war der „Cyber Monday“ am 30. November 2015.

Media-no-image

Swatch und Visa ermöglichen kontaktloses Bezahlen

Pressemitteilungen   •   Dez 01, 2015 14:30 CET

Frankfurt am Main, 1. Dezember 2015 – Swatch SA und Visa Inc., zusammen mit Visa Europe, haben ein Abkommen unterzeichnet, das es Personen in den USA, der Schweiz und Brasilien ermöglicht, mit der neuen „Pay-by-the-wrist“-Armbanduhr von Swatch, dem Modell SWATCH BELLAMY, bezahlen zu können. Ab Anfang 2016 kann SWATCH BELLAMY überall für das kontaktlose Bezahlen eingesetzt werden. Das NFC-basierte (near-field communication) Bezahlsystem von Visa wird weltweit akzeptiert.

Die SWATCH BELLAMY ist ein weiterer Schritt in eine Zukunft, die Bezahlen noch einfacher und mobiler macht. In ihr verschmilzt das hochfunktionale Swatch-Design mit modernster Zahlungstechnologie von Visa. SWATCH BELLAMY schlägt ein neues Kapitel im Zeitalter des digitalen Handels auf, in dem die Akzeptanz mobiler Zahlungssysteme weltweit stetig zunimmt.

Der berühmte Namensgeber der SWATCH BELLAMY – der amerikanische Schriftsteller Edward Bellamy – malte sich in seiner faszinierenden Novelle „Ein Rückblick aus dem Jahre 2000 auf das Jahr 1887“ schon im Jahr 1888 eine utopische Welt aus, in der Kredit-/ Debitkarten an die Stelle von Bargeld treten. Bellamy beschrieb diese Karten als Erster –vierzig Jahre vor allen anderen. In Erinnerung an seine visionären Ideen trägt die neue „Pay-by-the-wrist“-Armbanduhr den Namen SWATCH BELLAMY. Analog zur französischen Bedeutung von „bel ami“ wird die neue BELLAMY Uhr für ihre Träger dabei zweifellos zu einem „guten Freund“ werden.

Auf der Basis von Hochfrequenz-Funkwellen ermöglicht es die NFC-Technologie elektronischen Geräten, über eine kurze Distanz – meist weniger als 10 cm – miteinander zu kommunizieren. Jede der neuen SWATCH BELLAMY Uhren beherbergt unter dem Zifferblatt einen integrierten NFC-Chip. Diese Technologie kommt bereits bei kontaktlosen Visa Karten oder dem kontaktlosen mobilen Bezahlen mit dem Smartphone zum Einsatz. So ermöglicht die SWATCH BELLAMY das bargeldlose Bezahlen an einem kontaktlosen Verkaufsterminal. Die „Pay-by-the-wrist“-Transaktionen verlangen der Uhr keine zusätzliche Energie ab, daher können Kunden mit der üblichen Lebensdauer einer Swatch-Batterie rechnen.

Die Einführung der SWATCH BELLAMY in Zusammenarbeit mit Visa ist ab Anfang 2016 in folgenden Ländern geplant: USA, Schweiz und Brasilien. Die erste Präsentation der SWATCH BELLAMY erfolgte im Oktober 2015 in China.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Swatch PR International, Bettina Zehnder

T +41 32 343 97 28, E-Mail: bettina.zehnder@swatch.com, www.swatch.com

Visa Inc., Kryssa Guntrum

T +1 415 805 4488, E-Mail:kguntrum@visa.com

Swatch SA und Visa Inc., zusammen mit Visa Europe, haben ein Abkommen unterzeichnet, das es Personen in den USA, der Schweiz und Brasilien ermöglicht, mit der neuen "Pay-by-the-wrist"-Armbanduhr von Swatch, dem Modell SWATCH BELLAMY, bezahlen zu können. Ab Anfang 2016 kann SWATCH BELLAMY überall für das kontaktlose Bezahlen eingesetzt werden.

Erfahren Sie mehr
Media-no-image

Visa Europe Collab und Epiphyte kooperieren, um Auslandsüberweisungen mit Hilfe der Blockchain-Technologie zu verbessern

Pressemitteilungen   •   Nov 16, 2015 11:05 CET

Gemeinsames „Proof-of-Concept“-Projekt untersucht das Potenzial des Distributed-Ledger-Systems, um Kosten und Probleme im internationalen Zahlungsverkehr zu beseitigen

London, 16. November 2015: Visa Europe Collab, das internationale Innovationslabor von Visa Europe mit Teams in London, Tel Aviv und Berlin, arbeitet an einem „Proof-of-Concept“ mit Epiphyte. Das Start-up ist auf Distributed-Ledger-Systeme für den regulären Finanzmarkt spezialisiert. Die beiden Unternehmen untersuchen gemeinsam, wie Bitcoin und die Blockchain-Technologie genutzt werden können, um einen günstigeren sowie schnelleren und weniger komplexen Überweisungsservice zu entwickeln.

Visa Europe Collab sieht ein Potenzial für die Blockchain-Technologie in Bereichen, in denen traditionelle Bezahllösungen weniger geeignet sind, wie beispielsweise Auslandsüberweisungen und Mikro-Zahlungen. „Wir sehen eine große Chance, einen verbesserten Überweisungsservice für den Sender und auch den Empfänger von Zahlungen zu entwickeln – sowohl in Bezug auf Kosten als auch auf Schnelligkeit und Nutzerfreundlichkeit“, erklärt Jon Downing, Innovation Partner – Emerging Payments bei Visa Europe Collab. „Darum arbeiten wir in diesem Bereich mit Epiphyte zusammen – um herauszufinden, ob die Protokolle und Prozesse dahinter durch das Nutzen der Blockchain-Technologie verbessert werden könnten.“

Epiphyte und Visa Europe Collab haben gemeinsam eine kontrollierte Testumgebung entwickelt, um eine Reihe von realen Transaktionen durchzuführen, die Bitcoin als eine Alternative zu konventionellen Überweisungsprozessen einsetzt.

„Auslandsüberweisungen sind für Millionen von Familien weltweit lebenswichtig; doch sie können teuer, umständlich und langsam sein“, sagt Edan Yago, CEO von Epiphyte. „Wir glauben, dass die Blockchain-Technologie das Potenzial hat, das alles zu ändern. Dafür müssen wir einen Weg finden, diese Technologie auch für den regulären Finanzmarkt anwendbar zu machen. Visa, als das größte Zahlungsnetzwerk der Welt, besitzt die nötige Erfahrung und wir die Expertise für Distributed-Ledger-Systeme. Gemeinsam hoffen wir, diese Branche positiv umgestalten zu können.“ Das Projekt soll in den nächsten zwei Monaten fertiggestellt werden.

Über Visa Europe Collab

Visa Europe Collab, das Innovationslabor des Zahlungsdienstleisters, bringt in London, Tel Aviv und Berlin eine internationale Gemeinschaft von Partnern und Innovatoren zusammen. Im Collab werden die besten neuen Ideen zum Bezahlen identifiziert und in eine kommerzielle Lösung überführt. So entstehen Ideen, Technologien und Services, die das Leben der Menschen verändern werden. Wir helfen Start-ups und jungen Unternehmen dabei, ihre eigenen Potenziale zu entwickeln und Talente zu fördern. Dazu geben wir ihnen Zugang zu den Mitteln und Kontakten in unserem Netzwerk. Unser Visa Europe Team hilft ihnen dann, ihre Services über unser Netzwerk von Banken, Händlern und Verbrauchern in Europa zu verbreiten. Weitere Informationen (Englisch) unter: http://www.visaeuropecollab.com/news/

Über Epiphyte

Epiphyte stellt eine SaaS-Lösung für sofortige Zahlungen von finanziellen Transaktionen und Käufen zur Verfügung. Das Unternehmen ist auf Distributed-Ledger-Systemlösungen für den regulären Finanzmarkt spezialisiert und verfolgt das Ziel, etablierte Bank- und Zahlungsprotokolle mit Blockchain- und Bitcoin-Netzwerken mit geringem Risiko und auf einem konformen Weg zu verbinden. Die prämierte Plattform von Epiphyte wird aktuell von einigen der weltweit größten Finanzinstituten genutzt, wie beispielsweise Banken, Versicherungs-unternehmen und Zahlungsdienstleister.

Visa Europe Collab, das internationale Innovationslabor von Visa Europe mit Teams in London, Tel Aviv und Berlin, arbeitet an einem „Proof-of-Concept“ mit Epiphyte. Das Start-up ist auf Distributed-Ledger-Systeme für den regulären Finanzmarkt spezialisiert. Die beiden Unternehmen untersuchen gemeinsam, wie Bitcoin und die Blockchain-Technologie genutzt werden können.

Erfahren Sie mehr

  • Pressekontakt
  • visa@adellink.de
  • +49 (0) 69 153 40 45 35

  • Pressekontakt
  • vibdnzsa@aokrzhvdellwkinrlcak.de
  • +49 (0)69 153 40 45 35

  • Pressekontakt
  • visa@adellink.de
  • +49 (0) 69 153 40 45 35

Über Visa Europe Deutschland

Visa Europe Deutschland

Visa Europe ist eine Organisation für Zahlungstechnologie im Besitz und unter der Führung von Mitgliedsbanken und Zahlungsserviceanbietern aus 37 europäischen Ländern.

Visa Europe steht im Zentrum des komplex vernetzten Zahlungsmarktes und stellt eine innovative elektronische Zahlungstechnologie für Millionen von europäischen Verbrauchern, Unternehmen und Verwaltungsstellen zur Verfügung. Zuständig für die Ausgabe der Karten, für die Akquise der Händler und für die Festlegung von Kartengebühren für Händler und Verbraucher sind die Mitgliedsbanken. Visa Europe ist der größte Abwickler für Zahlungsverkehr in Europa und verantwortlich für die Verarbeitung von mehr als 16 Milliarden Transaktionen im Jahr – bei einer Frequenz von 1.627 Transaktionen pro Sekunde in Spitzenzeiten.

In Europa sind mehr als 500 Millionen Visa Karten im Umlauf. Jeder sechste Euro in Europa wird mit Visa bezahlt. Das Umsatzvolumen mit Visa Karten liegt bei über 2 Billionen Euro im Jahr. Die Ausgaben im Handel belaufen sich auf 1,5 Billionen Euro.

Seit 2004 ist Visa Europe mit Sitz in Großbritannien ein von dem amerikanischen Konzern Visa Inc. unabhängiges Unternehmen mit einer exklusiven, unwiderruflichen und unbefristeten Lizenz für Europa. Beide Unternehmen kooperieren, um eine globale Interoperabilität in über 200 Ländern zu gewährleisten.

Adresse

  • Visa Europe Deutschland
  • Visa Europe Management Services, German Branch - Hamburger Allee 2-4 WestendGate
  • 60486 Frankfurt am Main
  • Deutschland