Skip to main content

Visa startet mit Garmin Pay in Österreich

Pressemitteilung   •   Feb 25, 2019 09:00 CET

Visa ermöglicht das kontaktlose Bezahlen mit verschiedenen Garmin Wearables für österreichische Visa Karteninhaber

Garmin Pay™ jetzt verfügbar für Visa KarteninhaberInnen der Erste Bank in Österreich

Wien, 25.02.2019 – Visa (NYSE:V) ermöglicht das kontaktlose Bezahlen mit verschiedenen Garmin Wearables für österreichische Visa Karteninhaber. Kunden der Erste Bank können so mit nur einer Handbewegung an allen kontaktlosfähigen Terminals sowohl im österreichischen Handel als auch weltweit schnell, einfach und sicher bezahlen. Zur Nutzung wird die Visa Karte auf der Smartwatch hinterlegt und beim Bezahlvorgang an das Bezahlterminal gehalten. Außerhalb der USA sind im Handel bereits zwei von fünf Visa Transaktionen kontaktlos. (Stand Juni 2018). In Österreich hat sich der Anteil der kontaktlosen Zahlungen an der Kassa zwischen September 2017 und August 2018 mehr als verdoppelt.

Bei Garmin Pay kommt dieselbe Visa Technologie zum Einsatz wie beim mobilen Bezahlen – der Visa Token Service. Dieser gewährt Kunden für Zahlungen im Internet, mit dem Smartphone oder einer Smartwatch dieselbe Sicherheit wie beim Zahlen mit der physischen Visa Karte. Bei der Tokenisation Technologie werden die Kartendaten durch eine individuelle Gerätenummer (dem sogenannten „Token“) ersetzt. Während des Authorisierungsprozesses beim Bezahlen wird lediglich der Token an den Händler übertragen und nicht die eigentlichen Kartendaten. Tokens können unter anderem auf Transaktionen mit einem bestimmten mobilen Gerät beschränkt werden. So werden vertrauliche Konto- und Karteninformationen der Kunden niemals weitergegeben, wodurch eine zusätzliche Sicherheitsebene beim digitalen Bezahlen geboten wird.

„Die Einführung von Garmin Pay ist ein weiterer wichtiger Schritt für Visa, innovative und zukunftsfähige Bezahllösungen in Österreich zu etablieren. Mobiles Bezahlen mit dem Handy oder mit Smartwatches wird künftig weiter an Relevanz gewinnen und so freut es uns, österreichischen Verbrauchern mit Garmin Pay eine zusätzliche Bezahloption bieten zu können, die zu ihrem Lebensstil passt", sagt Kurt Tojner, Country Manager Österreich bei Visa. „Die Tokenisation Technologie bildet die Grundlage für all unsere neuen Bezahllösungen für Smartphones und Wearables. Wir werden in naher Zukunft viele weitere Anwendungsfelder in einer immer stärker vernetzten Welt sehen.“

„Jede zweite Zahlung an österreichischen Supermarktkassen wird bereits kontaktlos durchgeführt. Mit Garmin Pay haben wir speziell für Sportler eine wirklich smarte und sichere Bezahlmöglichkeit auf den Markt gebracht. Sportuhr, Pulsmesser und kontaktloses Bezahlen mit s Visa Karten werden eins“, sagt Thomas Schaufler, Privatkundenvorstand der Erste Bank Österreich.

„Kontaktloses Bezahlen per Smartwatch wird in den deutschsprachigen Ländern immer beliebter und wir sehen, dass diese Alltagsfunktion einen echten Mehrwert für die Nutzer unserer Uhren darstellt. Darum ist es eine sehr gute Nachricht, dass Visa Kunden der Erste Bank nun auch Teil der wachsenden Garmin Pay Familie sind und diese moderne und sichere Bezahlmethode nutzen können,“ so Kai Tutschke, Managing Director Garmin DACH.

Über Visa Inc.

Visa Inc. (NYSE:V) ist weltweit führend beim digitalen Bezahlen. Unser Ziel ist es, die Welt mithilfe des innovativsten, zuverlässigsten und sichersten Bezahlnetzwerks zu verbinden. Damit wollen wir Verbrauchern, Unternehmen und Volkswirtschaften Wachstum ermöglichen. VisaNet, unser fortschrittliches globales Netzwerk für Transaktionsabwicklung, bietet weltweit sicheres und zuverlässiges Bezahlen. Es ermöglicht die Abwicklung von 65.000 Transaktionen pro Sekunde. Visa legt seinen Fokus auf Innovationen und treibt damit das rasche Wachstum des vernetzten Handels auf jedem Gerät voran. Visa will es Verbrauchern ermöglichen, an jedem Ort und zu jeder Zeit bargeldlos zu bezahlen. Während sich die Welt von einer analogen hin zu einer digitalen bewegt, setzt Visa seine Marke, Produkte und Mitarbeiter sowie sein Netzwerk ein, um die Zukunft des Handels mitzugestalten. Mehr Informationen finden Sie auf unserer Website (www.visaeurope.com), dem Visa Vision Blog (www.vision.visaeurope.com) und @VisaInEurope

Angehängte Dateien

PDF-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.