Skip to main content

Frischer Wind im Supermarkt: Mit Visa bei Kaiser’s Tengelmann kontaktlos bezahlen

Pressemitteilung   •   Jan 22, 2014 17:14 CET

Frankfurt am Main, 22. Januar 2014 – Der Qualitäts- und Frische-Supermarkt Kaiser’s Tengelmann bietet seinen Kunden seit Anfang 2014 ein noch schnelleres und bequemeres Einkaufen. In den rund 500 Filialen ist das kontaktlose Bezahlen mit Visa und V PAY möglich – dafür werden 2.200 neue Kontaktlosterminals eingesetzt: Die vorhandene Terminals wurden gegen das Terminal H5000 von Verifon ausgetauscht.

Mit der neuen Bezahltechnologie gehören lange Schlangen an der Supermarktkasse der Vergangenheit an. Besitzer von Visa Kreditkarten und V PAY Debitkarten können bis zu einem Betrag von 25 Euro kontaktlos ohne Geheimnummer (PIN) oder Unterschrift bezahlen. Liegt der Betrag darüber, legitimieren sich die Kunden mit ihrer Unterschrift oder ihrer PIN. Die Visa Karte wird zum Bezahlen nur kurz vor das Terminal gehalten (max. Abstand: 4 cm) und muss nicht mehr aus der Hand gegeben werden. Die Zahlung wird in weniger als einer Sekunde vom Terminal verarbeitet. Auch mobiles Bezahlen mit einem NFC-fähigen Smartphone ist bei Kaiser’s Tengelmann möglich. So trägt kontaktloses Bezahlen dazu bei, lästige Warteschlangen an den Kassen zu verkürzen.

Das kontaktlose Bezahlen gewinnt in Europa immer mehr an Fahrt. Allein in Deutschland wurden bereits mehr als 1,7 Millionen kontaktlose Visa Karten ausgegeben. Das Verfahren basiert auf der NFC-Technologie, die kontaktloses Bezahlen mit Visa inzwischen an über 1,2 Millionen Akzeptanzstellen zum in Europa ermöglicht. Kontaktlose Visa und V PAY Karten sind sofort einsetzbar – ohne vorheriges Aufladen der Karte. Das kontaktlose und mobile Bezahlen mit Visa ist international möglich.

Alle Vorteile des kontaktlosen und mobilen Bezahlens mit Visa zeigt dieses Video auf einen Blick.

Über kontaktloses und mobiles Bezahlen mit Visa

In Europa wurden bislang 73 Millionen kontaktlose Visa Karten ausgegeben. Damit können Visa Kartenbesitzer
an mehr als 1,2 Millionen Kontaktlosterminals bezahlen. In Deutschland haben bislang neun Banken 1,7 Millionen kontaktlose Visa Karten an ihre Kunden ausgegeben: BW-Bank, comdirect, Cortal Consors, DKB, Hanseatic Bank, Landesbank Berlin, Postbank, Targobank und Volkswagen Bank. Die Zahlungsanweisungen werden auf Basis des EMV-Standards sicher zwischen einer kontaktlosen Visa Chipkarte und einem Kartenterminal mit Kontaktlosfunktion ausgetauscht. Diese Technologie kann für Zahlungskarten und mobiles Bezahlen mit Smartphones eingesetzt werden. Visa Karteninhaber können bis zu einem Betrag von 25 Euro ohne Geheimnummer (PIN) oder Unterschrift bezahlen. Liegt der Betrag darüber, legitimieren sich die Kunden mit ihrer Unterschrift oder ihrer PIN.

Über Visa Europe

Visa Europe ist eine Organisation für Zahlungstechnologie im Besitz und unter der Führung von Mitgliedsbanken und Zahlungsserviceanbietern aus 37 europäischen Ländern. Visa Europe stellt eine innovative elektronische Zahlungstechnologie für Millionen von europäischen Verbrauchern, Unternehmen und Verwaltungsstellen zur Verfügung. Zuständig für die Ausgabe der Karten, für die Akquise der Händler und für die Festlegung von Kartengebühren für Händler und Verbraucher sind die Mitgliedsbanken. Visa Europe betreibt eine leistungsstarke, kostengünstige Transaktionsplattform und versteht sich als Dienstleister für seine Mitglieder. Der Überschuss wird reinvestiert und dazu verwendet, Kapitalausstattung und Rücklagen aufzustocken. In den vergangenen sechs Jahren hat Visa Europe mehr als eine Milliarde Euro in neue Technologien und Infrastruktur investiert.

In Europa sind 500 Millionen Visa Karten im Umlauf und mehr als jeder siebte Euro wird mit einer Visa Karte bezahlt. Im Jahr 2013 (Stichtag 30. September) lag das Umsatzvolumen mit Visa Karten bei 2 Billionen Euro. Die Ausgaben im Handel stiegen um 8,5 Prozent auf 1,4 Billionen Euro. Im Online-Handel wuchsen die jährlichen Ausgaben mit Visa Karten um 20 Prozent auf 240 Milliarden Euro.

Seit 2004 ist Visa Europe mit Sitz in Großbritannien ein von dem amerikanischen Konzern Visa Inc. unabhängiges Unternehmen mit einer exklusiven, unwiderruflichen und unbefristeten Lizenz für Europa. Beide Unternehmen kooperieren jedoch, um eine globale Interoperabilität zu gewährleisten. Als dezidiert europäisches Zahlungssystem geht Visa Europe auf die spezifischen Marktanforderungen der europäischen Banken und ihrer Kunden – Karteninhaber und Händler – ein und unterstützt so das Anliegen der Europäischen Kommission, einen echten Binnenmarkt für den Zahlungsverkehr zu schaffen.Weitere Informationen unter www.visa.de

Angehängte Dateien

PDF-Dokument