Skip to main content

Visa B2B Connect startet weltweit

Pressemitteilung   •   Jun 11, 2019 14:07 CEST

Erstes grenzübergreifendes B2B-Zahlungsnetzwerk seiner Art optimiert Zahlungen und liefert umfangreiche Datensätze für Finanzinstitute und ihre Firmenkunden

Frankfurt am Main, 11. Juni 2019 – Visa Inc. (NYSE:V) startet heute das Visa B2B Connect Netzwerk, mit dem Finanzinstitute grenzüberschreitende Zahlungen mit hohem Volumen schnell und sicher abwickeln können.[1] Zum Start kann Visa B2B Connect auf 30 wichtigen Handelsachsen auf der ganzen Welt genutzt werden – bis Ende 2019 soll das Netzwerk auf 90 Märkte ausgeweitet werden.

„Die Einführung von Visa B2B Connect ist ein wichtiger Meilenstein in der Zahlungsindustrie, der die Weiterentwicklung des kommerziellen Zahlungsverkehrs weltweit beschleunigen wird”, sagt Kevin Phalen, SVP, Global Head of Visa Business Solutions. „Das Netzwerk vereinfacht den direkten Zahlungsverkehr zwischen Banken und reduziert Zwischenschritte. Mit Visa B2B Connect machen wir Zahlungen schneller und einfacher und verbessern gleichzeitig die Konsistenz der Daten.”

Visa B2B Connect ermöglicht direkte grenzüberschreitende Transaktionen zwischen Banken. Dazu tokenisiert das Visa Netzwerk mit seinem einzigartigen Digital-Identity-Feature sensible Geschäftsinformationen– zum Beispiel Bankdaten und Kontonummern. So erhalten diese Informationen eine einzigartige Kennung, mit der Transkationen über das Netzwerk einfach abgewickelt werden können. Das Visa B2B Connect Identitätsfeature wird die Art und Weise, wie Informationen bei grenzübergreifenden B2B-Transaktionen übertragen werden, grundlegend verändern.

„Es freut uns zu sehen, wie die gemeinsamen Teams zusammengearbeitet haben, um den kommerziellen Launch von Visa B2B Connect zu ermöglichen. Als Teil des Pilotprogramms ist die Commerce Bank gespannt darauf zu beobachten, wie diese innovative Lösung grenzüberschreitende Transaktionen verändern wird – und diese für Unternehmen weltweit schneller und transparenter werden“, so Brian Gordon, SVP International Payments and Trade, Commerce Bank.

„Wir freuen uns sehr, als Pilotpartner beim Start von Visa B2B Connect dabei zu sein. Diese moderne Art der Abwicklung grenzübergreifender B2B-Zahlungen schafft einen substanziellen Mehrwert für unsere Firmenkunden. Die Geschwindigkeit, Sicherheit und Kontrolle von Transaktionen sind genau wie geringe Gegenparteirisiken unerlässlich für ein erfolgreiches Geschäft mit internationalen Partnern“, sagt Alessandro Seralvo, Director Cornèrcard & Executive Vice President Cornèr Bank.

Die Zusammenarbeit mit Visa Partnern wie Bottomline, FIS und IBM ist ein fundamentaler Bestandteil für die weitere Entwicklung von Visa B2B Connect. Die Unternehmen Bottomline und FIS bieten ihren Kunden auf Bankenseite Zugang zur Visa B2B Connect Plattform. Die Plattform nutzt in Zusammenarbeit mit IBM bestehende Visa Technologie in Kombination mit dem Open Source Hyperledger Fabric Framework der Linux Foundation. Dies trägt dazu bei, finanzielle Transaktionsprozesse in einem skalierbaren und autorisierten Netzwerk zu verbessern und zu vereinfachen.

„Mit Visa B2B Connect nutzen wir die bereits existierenden Ressourcen von Visa sowie unsere Expertise in den Bereichen Cyber Security und Datenschutz sowie die Größe unseres Netzwerks. Hierzu kommen neue Elemente der Distributed-Ledger-Technologie, um die spezifischen Bedürfnisse dieser Branche zu erfüllen“, sagt Sam Hamilton, SVP, Data Product Development bei Visa. „Das alles legt den Grundstein für einen Service, der das Potenzial hat grenzüberschreitende Zahlungen grundlegend zu verändern.“

Mehr Informationen über Visa B2B Connect auf Youtube, unter www.visa.com/visab2bconnect sowie auf Anfrage per E-Mail: VisaB2BConnect@visa.com

Weitere Stimmen von Visa Partnern zur Einführung von Visa B2B Connect:

„Bottomline freut sich, mit Visa die Einführung innovativer Wege für Unternehmen zu beschleunigen, um schnellere grenzüberschreitende Zahlungen möglich zu machen“, sagt Rob Eberle, President & CEO, Bottomline. „Wir verschaffen unseren gemeinsamen Finanzkunden weltweit Zugang zu Visa B2B Connect. Dadurch helfen wir diesen Banken dabei, ihren Firmenkunden weiterhin vielfältige Zahlungsmöglichkeiten anzubieten.“

„Finanzinstitute dabei zu unterstützen Bezahlsysteme zu modernisieren, ist ein wichtiger Grundsatz der globalen Strategie von FIS. Deshalb freuen wir uns darüber, einer der ersten Visa Partner zu sein, der unseren gemeinsamen Kunden in großem Maßstab Zugang zu der Visa B2B Connect Plattform gibt“, so Raja Gopalakrishnan, International Head of Banking and Payments bei FIS Global Financial Solutions.

„In der Zusammenarbeit mit Visa B2B Connect kombinieren wir die Stärken des weltweit führenden Anbieters für elektronische Zahlungen mit der anerkannten Expertise von IBM bei der Skalierung der Distributed-Ledger-Technologie. Dies ist ein einzigartiges Beispiel dafür, wie eine Blockchain-basierte Architektur dazu beitragen kann, B2B-Wertschöpfungsketten zu transformieren – weil sie weltweit sichere und transparente Transaktionen ermöglicht“, sagt Marie Wieck, General Manager, IBM Blockchain.

[1] Verfügbarkeit variiert von Land zu Land.

Über Visa 

Visa Inc. (NYSE:V) ist weltweit führend beim digitalen Bezahlen. Unser Ziel ist es, die Welt mithilfe des innovativsten, zuverlässigsten und sichersten Bezahlnetzwerks zu verbinden. Damit wollen wir Verbrauchern, Unternehmen und Volkswirtschaften Wachstum ermöglichen. VisaNet, unser fortschrittliches globales Netzwerk für Transaktionsabwicklung, bietet weltweit sicheres und zuverlässiges Bezahlen. Es ermöglicht die Abwicklung von 65.000 Transaktionen pro Sekunde. Visa legt seinen Fokus auf Innovationen und treibt damit das rasche Wachstum des vernetzten Handels auf jedem Gerät voran. Visa will es Verbrauchern ermöglichen, an jedem Ort und zu jeder Zeit bargeldlos zu bezahlen. Während sich die Welt von einer analogen hin zu einer digitalen bewegt, setzt Visa seine Marke, Produkte und Mitarbeiter sowie sein Netzwerk ein, um die Zukunft des Handels mitzugestalten. Mehr Informationen finden Sie auf unserer Webseite (www.visaeurope.com), dem Visa Vision Blog (www.vision.visaeurope.com) und @VisaNewsEurope.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.